Eber und Löwe sind gesetzt
Verbandsgemeinde wird sich Wappen zulegen

Welches Wappen darf’s denn sein? Die Ausschussmitglieder haben sich am Donnerstag mit zwölf Entwürfen auseinandergesetzt. Der erklärte Favorit ist in der Bildmitte zu sehen.
  • Welches Wappen darf’s denn sein? Die Ausschussmitglieder haben sich am Donnerstag mit zwölf Entwürfen auseinandergesetzt. Der erklärte Favorit ist in der Bildmitte zu sehen.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Praktikant Online

damo Betzdorf. Am 22. Juli 2015 haben Konrad Schwan und Bernd Brato mit ihrer Unterschrift im Trauzimmer des Betzdorfer Rathauses die Hochzeit „ihrer“ beiden Verbandsgemeinden besiegelt. Jetzt, knapp sechs Jahre später, soll die neue Gebietskörperschaft ihr eigenes Wappen bekommen. Und das ist gar keine so einfache Aufgabe – denn ein Wappen muss diverse Vorgaben erfüllen. Das wurde am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss deutlich.

Dort konnten die Ausschussmitglieder die Entwürfe in Augenschein nehmen, die der Hilgenrother Diplom-Archivar Daniel Schneider gestaltet hat. Und es ist kein Zufall, dass sich alle zwölf Vorschläge sehr ähneln, schließlich gibt es Elemente, die de facto zwingend auftauchen.

Wenig Freiraum für Experimente

So symbolisieren die drei Eberköpfe auf silbernem Grund, dass früher das gesamte Gebiet der heutigen VG unter Freusburger Herrschaft stand. Aber damals war nichts für die Ewigkeit, und so geriet die Region in die Hände der Herren von Sayn – was wiederum den Löwen mit den beiden Schwänzen erklärt, der in etlichen der Entwürfe zu sehen ist. Und als besonderes Merkmal des Gebhardshainer Landes finden sich in allen zwölf Vorschlägen drei Rauten, die bereits das alte Wappen der Alt-VG Gebhardshain geprägt haben. Auch bei der Farbgebung lässt die Heraldik wenig Freiraum für Experimente, verdeutlichte Beigeordneter Joachim Brenner: Schwarz und rot seien praktisch gesetzt.
Damit konnten sich die Fraktionen auch anfreunden – und sie machten schnell einen Favoriten aus: ein Wappen mit großem Anteil roter Fläche, auf dem sich die drei oben genannten Symbole wiederfinden und von einem goldenen Rahmen eingefasst werden.

Heraldische Vorgaben für Wappenentwurf

Dieser Favorit des Ausschusses geht jetzt als Beschlussvorschlag an den Verbandsgemeinderat – bei einer einzigen Enthaltung: „Die Wappen sind allesamt ziemlich düster“, befand Christel Mies, die für die Grünen im Ausschuss sitzt. Zudem sei das Wappen dem der Verbandsgemeinde Kirchen sehr ähnlich. Dem hielt Brenner entgegen, dass der gestalterische Freiraum in Sachen Farben und Symbole sehr begrenzt sei: „Wir müssen ein Wappen nach heraldischen Vorgaben entwerfen. Das können Sie nicht lila oder grün machen.“ Zudem wies er darauf hin, dass die fusionierte Verbandsgemeinde ja auch weiterhin ihr Logo nutzen werde – und das sei sehr farbenfroh.

Neben dem neuen Wappen befasste sich der Ausschuss mit einem Dauerthema: dem Umzug der Martin-Luther-Grundschule an die Schützenstraße und ihrer Umwandlung zur Ganztagsschule.
Noch immer laufen die Bauarbeiten, noch immer werden Aufträge vergeben – und noch immer sind alle Beteiligten optimistisch, den eng gefassten Zeitkorridor einhalten und einen Umzug zum neuen Schuljahr realisieren zu können.

Neues Mobiliar für die Grundschule

Um keine Zeit zu verlieren, ist der Auftrag für die Lieferung des gesamten Mobiliars für die Schule per Eilentscheidung vergeben worden, informierte Brenner: Rund 185.000 Euro werden in neue Tische und Stühle in den Klassen- und Nebenräumen investiert, gut 44.000 Euro kosten die Möbel für Verwaltung, Lehrerkollegium und Hausmeister.

Nicht nur die Möbel werden beim Umzug ausgetauscht: Die Schule wird zudem am neuen Standort 15 neue Whiteboards nutzen können. Zwölf davon sollen fest in den Klassenräumen installiert, drei können mobil genutzt werden. Kostenpunkt: rund 65.000 Euro.

Auch der Vertrag mit dem Caterer ist jetzt in trockenen Tüchern: Fischer Catering aus Siegen wird jeden Mittag frisches Essen auf den Betzdorfer Molzberg liefern – und das soll mit 3,25 Euro nicht nur günstig sein, sondern auch hohen Ansprüchen genügen, versicherte Brenner. Denn schon bei der Ausschreibung seien hohe Standards festgelegt worden: Die Nahrungsmittel sollen aus biologisch-ökologischem Anbau stammen, den Fair-Trade-Kriterien entsprechen und ernährungswissenschaftliche Empfehlungen berücksichtigen. Mit anderen Worten: Auch, wenn manche der 80 Kinder, die bislang für den Ganztag angemeldet sind, das vielleicht nicht so gerne hören: Es wird nicht täglich Fischstäbchen und Pommes geben.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen