Viel Staat, wenig Kommune

Haushalts-Eckdaten Betzdorfs sind recht fremdbestimmt

goeb Betzdorf. »Bei der Einnahmen- und Ausgabensituation kann einem schon angst und bange werden. Trotzdem sollten wir die Steuerhebesätze so belassen, wie sie sind. Eine Erhöhung wäre das denkbar Schlechteste.« So kommentierte Bürgermeister Michael Lieber gestern Abend im Betzdorfer Stadtrat den Finanzrahmen.

Die Hebesätze Grundsteuer A (300%), Grundsteuer B (317%) und die Grundsteuer (355%) verharren also beim Status quo. Dafür sprach sich auch der Stadtrat in seiner anschließenden Abstimmung aus. Entscheidend ist dabei, dass die Hebesätze mindestens dem Landesdurchschnitt entsprechen. Sonst gäbe es nämlich im Falle eines Haushalts-Fehlbetrages keine so genannte »Bedarfszuweisung« vom Land. Außerdem werden für die Berechnung der Verbandsgemeinde- und Kreisumlage so genannte Nivellierungssätze zugrunde gelegt.

Lieber stellte gestern ferner die vorläufigen Eckdaten zur Haushaltsentwicklung des kommenden Jahres dem Gremium vor. Auffallend ist, dass der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer um 105000 e zurückgeht, ebenso der Anteil an der Umsatzsteuer (-19700 e). Das »Füllhorn« der Schlüsselzuweisungen sinkt um 16200 e.

Bei der Gewerbesteuer darf sich Betzdorf im Ansatz auf etwa 1 Mill. e mehr freuen. Allerdings sieht die absolute Zahl bei der Überweisung anders aus: Den »Brocken« schluckt nämlich die öffentliche Hand oberhalb der Kommunalverwaltung. Besonders verärgert ist Michael Lieber über die Gewerbesteuerumlage (nach Anpassung des Hebesatzes von 102% auf 114%). Dem Vernehmen nach soll die Umlage sogar weiter klettern auf 119%, so der Bürgermeister. Lieber abschließend: »Das muss rückgängig gemacht werden. Die Lage ist schon so mehr als schwierig.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen