Von Impulsberatung bis Infrastruktur

„Wegen eines langsam vor uns fahrenden Güterzuges haben wir derzeit 15 Minuten Verspätung.“ Diese Ansage hört man im RE 9 derzeit wieder öfter.  Foto: goeb
  • „Wegen eines langsam vor uns fahrenden Güterzuges haben wir derzeit 15 Minuten Verspätung.“ Diese Ansage hört man im RE 9 derzeit wieder öfter. Foto: goeb
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

goeb Betzdorf. Was wären die Unternehmen ohne ihre Köpfe? Die Bedeutung, die gute Mitarbeiter für ihre Unternehmen haben, kann gar nicht hoch genug bewertet werden. In Zukunft wird es wohl eher schwieriger werden, qualifiziertes Personal zu bekommen und es auch zu halten. Darauf machte WFG-Geschäftsführer Berno Neuhoff im Pressegespräch der SZ (vgl. Bericht oben) aufmerksam. Selbst in Zeiten der Krise sei es für einige Unternehmen schwierig, geeignetes Personal anzuwerben. Gute Facharbeiter und qualifizierte Ingenieure sind schwer zu finden. „Ein Weg aus diesem Dilemma ist die frühzeitige Personalgewinnung von der Schulbank aus“, erläuterte Berno Neuhoff weiter. Die WFG wolle zeitig ansetzen und dem Nachwuchs in Zusammenarbeit mit den Betrieben und Hochschulen interessante Metallberufe und Firmen vorstellen. Das seien heute oft Hi-Tech-Berufe, führte er aus.

Für die Oberstufen hat die WFG kürzlich einen Workshop mit Prof. Dr. Idelberger (Uni Siegen) zum Thema „Kunststoff, Metall, Engineering“ angeboten. Am 24. September spricht der „Metallerlebnistag 2009“ Schüler der Sekundarstufen I der Realschulen und Dualen Oberschulen sowie der Regionalschulen des Oberkreises Altenkirchen an. Dieser zweite Erlebnistag im Kreis, diesmal im Industriegebiet in Steinebach, bietet eine kleine Messe und einen praktischen Teil.

Unter dem Motto „Motivation in der Krise – Traumfirma sucht Traummitarbeiter“ findet am 27. Oktober das dritte und letzte Metall-Forum der WFG in diesem Jahr statt. Diesmal geht es um das Thema Mediation.

Unterstützend wirkt die WFG aber auch bei kleinen Unternehmen mit der von ihr angebotenen „Impulsberatung“. Dr. Erhard Schumann steht den Betrieben mit praktischen Vorschlägen, beispielsweise in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Organisation, zur Seite. Das scheint ein Bedürfnis zu decken: 40 Firmen nahmen die kostenfreie Kurzberatung 2008 in Anspruch.

Den Blick „von außen“ erläuterte Landrat Michael Lieber. Er ging im Gespräch auf das Thema Regionalmarketing Westerwald ein. Die 2008 begonnene Zusammenarbeit in den drei Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald trage erste Früchte, führte Lieber aus. Konkret: Bei den Westerwaldholztagen habe man gut kooperiert, auch der WW-Bläsersommer und die Kräuter- und Gartenroute hätten die gemeinsamen Anstrengungen, eine „Marke“ zu etablieren und damit die Außenwirkung des Westerwaldes zu optimieren, untermauert. Letztlich sei auch das Landes-Cluster Metall und Keramik als übergreifendes Instrument zu verstehen.Lieber sprach ferner die Arbeit der „Aktionsgemeinschaft Siegstrecke“ an. Neben Beratungen mit Entscheidungsträgern der AG habe es auch Treffen der Landräte Lahn-Dill, Siegen-Wittgenstein, Altenkirchen und Rhein-Sieg gegeben, alles mit dem Ziel, die Infrastruktur auf der Siegstrecke zu verbessern. „Es müssten dringen Altschäden beseitigt werden“, meinte Lieber. Ein Problem stelle ferner der Flaschenhals vor Köln dar. Hinsichtlich der geforderten Sprinterverbindungen sagte Lieber, dass dies problematisch sei wegen der Überlastung der Strecke. Auffällig sei, dass die Siegstrecke derzeit als Ausweichstrecke zur Rheinstrecke herhalten müsse. Die Zahl der durchfahrenden Güterzüge sei enorm gestiegen, merkte auch Neuhoff an. Gleichwohl seien Zahlen dazu von der Bahn kaum zu bekommen. „Die alten, schnellen D-Züge“, so bedauerte der Landrat, „könnten heute gar nicht mehr fahren“. Lieber abschließend: „Die Siegstrecke ist für uns aber von strategischer Bedeutung. Wir werden in unserem Bemühen um Verbesserungen nicht nachlassen. Immerhin sind wir vier Landräte. Das ist mehr als einer.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.