SZ-Plus

Gesungen wird zu Hause
Weihnachtsgottesdienst mit leeren Kirchenbänken

„Lass dein Denken von Weihnachten bestimmen“: Gemeindereferent Eckart Weiss predigte.
2Bilder

rai Betzdorf. Die Familie Kreuzkirch sitzt in ihrem Wohnzimmer, vor den leeren Kirchenbänken der ev. Kreuzkirche. Kerze, Lego-Haus, Apfelsine vor sich – wie zeitgleich in 45 Wohnzimmern: Der Familiengottesdienst an Heiligabend kam erstmals nach Hause.
Die Glocken läuten. Gemeindereferent Eckart Weiss gibt über Headset letzte Anweisungen an die Technik. Hinten in der Kirche ist alles aufgebaut. Für Aufnahme, Ton, Schnitt und Einspieler. Vorne steht Sabine Rudolf mit Mikro vor dem Kameramann.
Technische Störung beim LivestreamSie begrüßte zum Livestream-Gottesdienst: „Hallo, wir wollen uns gemeinsam auf den Weg machen und von der Weihnachtsbotschaft mitnehmen lassen.“ In die Anmoderation eilte Regisseur Weiss nach vorne. „Wir müssen neu anfangen.“ Eine technische Störung.

rai Betzdorf. Die Familie Kreuzkirch sitzt in ihrem Wohnzimmer, vor den leeren Kirchenbänken der ev. Kreuzkirche. Kerze, Lego-Haus, Apfelsine vor sich – wie zeitgleich in 45 Wohnzimmern: Der Familiengottesdienst an Heiligabend kam erstmals nach Hause.
Die Glocken läuten. Gemeindereferent Eckart Weiss gibt über Headset letzte Anweisungen an die Technik. Hinten in der Kirche ist alles aufgebaut. Für Aufnahme, Ton, Schnitt und Einspieler. Vorne steht Sabine Rudolf mit Mikro vor dem Kameramann.

Technische Störung beim Livestream

Sie begrüßte zum Livestream-Gottesdienst: „Hallo, wir wollen uns gemeinsam auf den Weg machen und von der Weihnachtsbotschaft mitnehmen lassen.“ In die Anmoderation eilte Regisseur Weiss nach vorne. „Wir müssen neu anfangen.“ Eine technische Störung. Es ist eben live und anspruchsvoll.
Rudolf setzt mit ruhiger Stimme an und erläutert, das vieles ein Experiment ist, vielleicht gebe es Stolpersteine. 45 Familien machten aktiv mit. Zugeschaltet waren 210. Eine schöne Zahl. Aus Erfahrung wissen Rudolf, Weiss und Organistin Natascha Nazarenus, die diesen Gottesdienst immer vorbereiten, dass dieser gut besucht ist. 2020 undenkbar.
Das eingespielte Team hatte nach einem gangbaren Weg gesucht und ihn mit einem interaktiven Livestream gefunden. Die Familien hatten sich angemeldet und anhand einer Liste vorbereitet. Auch bei der Familie Kreuzkirch lag alles bereit.

Weihnachtsbotschaft erleben

Nazarenus spielte auf der Orgel „Herbei, O ihr Gläubigen“, zu Hause wurde gesungen. Der heilige Stall im Altarraum war noch leer. Familie Kreuzkirch stellte ab und an ein Tier ins Bild. Diese zu zählen war eine Aufgabe. Es ging auch darum, die Weihnachtsbotschaft mit allen Sinnen zu erleben: Apfelsine schälen und auf Schälchen verteilen. Dazu Eis. Auch bei der Familie Kreuzkirch.
In das Legohaus sollten möglichst viele Figuren gestellt werden. Über eine Zoom-Konferenz wurde die Zahl mitgeteilt. Das war eine weitere Herausforderung beim Livestream. „Lied ist drauf“, war aus der Technik zu hören. Das Lied aus dem Musical „Bethlehem ist unbequem“ war – als es noch möglich war – mit Kindern aufgezeichnet worden, so Nazarenus.

Biblische Geschichte in den Mittelpunkt rücken

Während des Einspielers wurde umgebaut, für die Predigt von Weiss: „Weihnachten ist da, ein anderes, als wir es kennen.“ Wenn man wegen der Pandemie die Familie nicht sehen kann, dann sei es nicht schön, räumte er ein. In gewohnter Art beleuchtete er, was an Weihnachten wichtig ist, und meinte: „Lass dein Denken von Weihnachten bestimmen.“ Nicht vom Kulturellen, sondern von der biblischen Geschichte.
Bei Lukas stehe in der Weihnachtsgeschichte: Ihr werdet das Kind finden, in Windeln gewickelt in einem Futtertrog liegend, sagte Weiss. Und so knüpfte er an den Stall von Bethlehem an: „Das erste Weihnachtsfest war alles andere als perfekt.“ Weiss: „Gott ist da, wo wir ihn nicht vermuten, im Chaos und in den Abbrüchen des Lebens.“ Ob Corona oder eine Lebenskrise: „Gott meint es gut, fang an, mit Gott zu reden.“

Mitsingen zu Hause

Weiss habe schön dargestellt, dass „Gott mitten unter uns ist und einen Plan hat“, fasste Rudolf zusammen. Sie betete mit allen das Vaterunser und sagte: „Wir möchten deine Gegenwart genießen.“ Danach lud sie alle ein, sich Apfelsine und Eis schmecken zu lassen. Beim „O, du fröhliche“ mit Nazarenus an der Orgel wurde zu Hause mitgesungen.
Der interaktive Livestream war schön – und aufwendig. Mit Interaktivität, Zoom-Konferenz und vielem mehr war es für alle das bislang komplexeste Projekt dieser Art, das die ev. Kirchengemeinde mit Unterstützung des CVJM gestemmt hat. Unter www.kreuzkirche-betzdorf.de ist der Stream bis zum 10. Januar abrufbar.

„Lass dein Denken von Weihnachten bestimmen“: Gemeindereferent Eckart Weiss predigte.
Leere Kirchenbänke beim Weihnachtsfamiliengottesdienst an Heiligabend: Der Gottesdienst in der ev. Kreuzkirche war als interaktiver Live-Stream konzipiert. Es gab an Heiligabend noch zwei Präsenzgottesdienst, einen auch im Live-Stream.
Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen