SZ

Polizei legt Unfallstatistik fürs AK-Land vor
Weniger Unfälle im ersten Corona-Jahr

Ebenfalls in die Statistik eingeflossen: dieser Unfall, der sich am 18. Juli 2020 in der Ortsdurchfahrt Alsdorf ereignete. Foto: rai
  • Ebenfalls in die Statistik eingeflossen: dieser Unfall, der sich am 18. Juli 2020 in der Ortsdurchfahrt Alsdorf ereignete. Foto: rai
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

sz/dach Kreis Altenkirchen. Im vergangenen Jahr kam es zu deutlich weniger Verkehrsunfällen im AK-Land. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung der Polizeidirektion (PD) Neuwied hervor. Im gesamten Bereich der PD, der die Kreise Altenkirchen und Neuwied umfasst, kam es 2020 zu 8795 Unfällen. Zum vierten Mal in Folge sinkt dieser Wert. Wie hier das teilweise Herunterfahren des öffentlichen Lebens durch die beiden Lockdowns ins Spiel kommt, lassen die Beamten allerdings offen.

Im „Beritt“ der Polizeiinspektion (PI) Betzdorf krachte es 1678 Mal (-13,9 Prozent), rund um Wissen 480 Mal (-4,6 Prozent) und 1204 Mal war die PI Altenkirchen zuständig (-8,5 Prozent). Das macht 3362 Unfälle im AK-Land insgesamt. Vor Jahresfrist waren es noch 3768.

sz/dach Kreis Altenkirchen. Im vergangenen Jahr kam es zu deutlich weniger Verkehrsunfällen im AK-Land. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung der Polizeidirektion (PD) Neuwied hervor. Im gesamten Bereich der PD, der die Kreise Altenkirchen und Neuwied umfasst, kam es 2020 zu 8795 Unfällen. Zum vierten Mal in Folge sinkt dieser Wert. Wie hier das teilweise Herunterfahren des öffentlichen Lebens durch die beiden Lockdowns ins Spiel kommt, lassen die Beamten allerdings offen.

Im „Beritt“ der Polizeiinspektion (PI) Betzdorf krachte es 1678 Mal (-13,9 Prozent), rund um Wissen 480 Mal (-4,6 Prozent) und 1204 Mal war die PI Altenkirchen zuständig (-8,5 Prozent). Das macht 3362 Unfälle im AK-Land insgesamt. Vor Jahresfrist waren es noch 3768.

Es gab 4 Todesopfer zu beklagen (2019: 6), allesamt im AK-Unterkreis. Außerdem hat die Polizei für 2020 insgesamt 87 (103) Schwerverletzte in ihren Akten stehen, davon waren 36 (49) Personen im Bereich der PI Betzdorf betroffen. 407 (455) Leichtverletzte sind für den Kreis Altenkirchen in der Statistik vermerkt, davon 21 Kinder (bis 14 Jahre), 5 wurden schwer verletzt.

137 (167) im Straßenverkehr verletzte AK‘ler waren zwischen 14 und 25 Jahre alt, 62 (55) aus der Altersklasse Ü65. Die Anzahl der Unfälle, an denen junge Menschen beteiligt waren, wird mit 838 angegeben, Senioren waren 655 Mal involviert. In beiden Fällen sagt dieser Wert freilich nichts über die Schuldfrage aus. Wohl aber dies: Bei gut zwei Drittel der Unfälle mit Verletzten, bei denen junge Menschen beteiligt waren, gelten diese auch als Hauptverursacher. Bei den Senioren beträgt dieser Wert 63 Prozent.

Motorradfahrer waren 2020 zwischen Friesenhagen und Flammersfeld 103 Mal (117) in Unfälle verwickelt, 74 (78) Verletzte wurden dabei verbucht, davon 24 (24) Schwerverletzte. Eine Person ist verstorben (2). Bei rund 60 Prozent dieser Unfälle wird die „Schuld“ dem Motorradfahrer zugeschrieben – bezogen auf das gesamte Gebiet der PD. Überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache hat die Polizei in 24 Prozent der Unfälle ausgemacht.

Deutlich „auf dem Vormarsch“ sind Unfälle, bei denen ein E-Bike eine Rolle spielt. 62 Fahrradunfälle sind für das vergangene Jahr im AK-Land aktenkundig, 18 Mal war ein Elektromotor am Rahmen verbaut. 2019 waren es 57, davon 7 mit E-Bikes. 24 (12) Radfahrer wurden schwer verletzt, davon 9 (1) E-Biker.

Leicht gestiegen ist die Zahl alkoholbedingter Unfälle, von 61 auf 64 im AK-Kreis. Dabei wurden sechs Personen schwer verletzt (5). Drogenunfälle gab es 17 Mal (16). Schwer verletzt oder gar getötet wurde dabei niemand. Im gesamten Bereich der PD Neuwied wurden im vergangenen Jahr aber 290 (273) Fahrer „benebelt“ am Steuer erwischt. In Sachen Alkohol wurden die Beamten in 266 (270) Fällen aktiv. 16 Mal konnten Polizisten verhindern, dass sich jemand hinters Steuer setzte, der zuvor zu tief ins Glas geschaut hatte.

Die Unfallursachen führt mangelnder Abstand an: Im Kreis Altenkirchen war dies 802 (1040) Mal der Fall. Die Zahl 301 (389) steht im Feld für überhöhte Geschwindigkeit. Hier geschehen auch die schwersten Unfälle. Für den AK-Kreis bedeutet das: 3 Tote und 26 Schwerverletzte stehen mit Raserei im Zusammenhang.

Immer „seltener“ wird der Tatbestand der sogenannten Unfallflucht. 604 Mal ist dies im vergangenen Jahr im Kreis Altenkirchen vorgekommen – 100 Mal weniger als vor Jahresfrist. Die Aufklärungsquote blieb mit knapp 42 Prozent stabil.

Zum Thema Handy am Steuer schreibt die Chefin der PD Neuwied, Brigitte Nilges, in ihrem Bericht: „Darüber hinaus ereignen sich nach wie vor zahlreiche Verkehrsunfälle, deren Unfallhergang sich mit herkömmlichen Gefahren des Straßenverkehrs nur schwerlich erklären lässt. Wenngleich ein Nachweis nur in seltenen Fällen möglich ist, liegt der Verdacht nahe, dass Fahrzeugführer, insbesondere durch die nicht erlaubte Nutzung des Mobiltelefons, abgelenkt waren und deshalb von der Fahrbahn abgekommen oder plötzlich auf die Gegenfahrspur geraten sind.“ Bei entsprechenden Kontrollen sind 1072 Verstöße verzeichnet worden.

In den Kreisen Altenkirchen und Neuwied wurden im Jahr 2020 insgesamt 13 973 Fahrzeuge bei Radarkontrollen „geblitzt“. 205 Mal mussten sich die Fahrer für einige Zeit von ihrem Führerschein trennen.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen