SZ

Segensgottesdienst in Betzdorf
Wertschätzung und Respekt für Pflegekräfte

Die ev. Pfarrerin Jutta Braun-Meinecke und die kath. Gemeindereferentin Bärbel Meinert haben den Segensgottesdienst gemeinsam organisiert – und sie haben mit jedem Wort Respekt und Wertschätzung für Pflegende zum Ausdruck gebracht.
  • Die ev. Pfarrerin Jutta Braun-Meinecke und die kath. Gemeindereferentin Bärbel Meinert haben den Segensgottesdienst gemeinsam organisiert – und sie haben mit jedem Wort Respekt und Wertschätzung für Pflegende zum Ausdruck gebracht.
  • Foto: Daniel Montanus
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

damo Betzdorf. „Alle versuchen, für die Patienten durchzuhalten“: Als Pflegedirektorin des Kirchener Krankenhauses sieht Michaela Meinhardt jeden Tag, dass die Schwestern und Pfleger nach gut einem Jahr Pandemie die Grenzen der Belastbarkeit längst erreicht haben. „Gerade deshalb sind im Moment kleine Gesten besonders wichtig.“ Der Segensgottesdienst, der am Freitagabend in der Betzdorfer Kreuzkirche gefeiert wurde, war eine solche Geste. Aber sicher keine kleine. Denn wenn in dem Gottesdienst eines deutlich geworden ist, dann war es der Respekt, den Pflegekräfte generell, aber besonders in Zeiten wie diesen einfach verdienen. Die beiden Krankenhausseelsorgerinnen Bärbel Meinert und Jutta Braun-Meinecke haben den Pflegenden praktisch mit jedem einzelnen Wort ihre Wertschätzung vermittelt.

damo Betzdorf. „Alle versuchen, für die Patienten durchzuhalten“: Als Pflegedirektorin des Kirchener Krankenhauses sieht Michaela Meinhardt jeden Tag, dass die Schwestern und Pfleger nach gut einem Jahr Pandemie die Grenzen der Belastbarkeit längst erreicht haben. „Gerade deshalb sind im Moment kleine Gesten besonders wichtig.“ Der Segensgottesdienst, der am Freitagabend in der Betzdorfer Kreuzkirche gefeiert wurde, war eine solche Geste. Aber sicher keine kleine. Denn wenn in dem Gottesdienst eines deutlich geworden ist, dann war es der Respekt, den Pflegekräfte generell, aber besonders in Zeiten wie diesen einfach verdienen. Die beiden Krankenhausseelsorgerinnen Bärbel Meinert und Jutta Braun-Meinecke haben den Pflegenden praktisch mit jedem einzelnen Wort ihre Wertschätzung vermittelt.

Schon vor Corona war die Belastung hoch

Eigentlich hätte am Freitagabend für die ev. Pfarrerin der Wochenabschlussgottesdienst im Krankenhaus angestanden – aber: Mit Blick auf den Tag der Pflege, vor allem aber in dem Wissen, was die Pflegekräfte derzeit leisten, haben die beiden Seelsorgerinnen entschieden, einen größeren Segensgottesdienst auszurichten. Und dazu wäre die Krankenhauskapelle nicht geeignet gewesen: Die Corona-Regeln hätten dort nur fünf Gläubigen Platz gelassen – und wegen der Zugangsbeschränkungen für das Krankenhaus wäre Externen der Zutritt verwehrt geblieben. Umso dankbarer zeigten sich die beiden Organisatorinnen, dass ihnen die ev. Kirchengemeinde Betzdorf die Kreuzkirche zur Verfügung gestellt hat. Dass die Pflegenden einen eigenen Segensgottesdienst verdienen, steht für Meinert und Braun-Meinecke außer Frage. „Schon vor der Pandemie war die Belastung sehr hoch – aber dann ist es noch viel mehr geworden“, sagt Jutta Braun-Meinecke: „Die Belastung ist eigentlich kaum in Worte zu fassen. Die Menschen im Krankenhaus arbeiten derzeit weit über ihre Kraft hinaus.“

Schwestern und Pfleger ersetzen Angehörige

Und die kath. Gemeindereferentin Bärbel Meinert ergänzt, dass auch die „emotionale Not“, mit der die Pflegenden Tag für Tag konfrontiert werden, sehr groß sei: „Die Schwestern und Pfleger müssen in Zeiten ohne Besuche häufig die Angehörigen ersetzen.“ All das zu würdigen und Unterstützung zu schenken: Das sollte der Segensgottesdienst. Und so spannte Braun-Meinecke einen Bogen aus dem Alten Testament ins Hier und Jetzt, indem sie die besondere Kraft des Segens Gottes in ihrer Predigt betonte. „Sie sind längst zu einem Segen für andere geworden“, bescheinigte sie den Gottesdienstbesuchern.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen