Polizei und Rettungskräfte mussten Mann bändigen
Widerstand nach Selbstverletzung

Der 19-Jährige randalierte im Rettungswagen, sodass die Polizei gerufen werden musste. Symbolbild SZ

sz Betzdorf. Ihre liebe Not hatten Rettungskräfte und Polizei in der Nacht zum Donnerstag mit einem 19-Jährigen aus Betzdorf, der medizinisch behandelt werden musste, weil er blutete. Die Wunden hatte sich der junge Mann selbst beigebracht, Personen aus seinem Umfeld hatten daraufhin die Rettungswache alarmiert.

Doch die herbeigeeilten Rettungskräfte wurden von dem Patienten attackiert, als sie sich im Rettungswagen um ihn kümmern wollten. Der Alkoholisierte schlug nach ihnen und randalierte in dem Auto.

Nicht anders erging es den hinzugerufenen Beamten, die der 19-Jährige zudem beleidigte. Laut Pressebericht aus der Polizeiinspektion Betzdorf musste der Mann zwangsweise ins Krankenhaus gebracht werden, wo man ihm auch eine Blutprobe entnahm.

Anschließend brachte man ihn zur Gefahrenabwehr, wie es heißt, in eine psychiatrische Klinik. Die Polizei leitete entsprechende Strafverfahren gegen ihn ein. Ernsthaft verletzt worden ist bei der Rangelei allerdings niemand.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen