SZ

Bürgermeister Benjamin Geldsetzer
Wie soll Betzdorf in zehn Jahren sein?

Im Bereich Bahnhof-/Decizer Straße könnte ein multifunktionaler Platz entstehen, eine neue Mitte.
3Bilder
  • Im Bereich Bahnhof-/Decizer Straße könnte ein multifunktionaler Platz entstehen, eine neue Mitte.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Praktikant Online

dach Betzdorf. Es hat beinahe den Umfang einer medizinischen Doktorarbeit: Auf 46 Seiten hat Benjamin Geldsetzer niedergeschrieben, wie sich die Sieg-Heller-Stadt seiner Auffassung nach entwickeln sollte. „Betzdorf 2030+“ heißt das Werk, das der Stadtbürgermeister gemeinsam mit City-Managerin Julia Wisser aufgesetzt hat und das den Zusatz „Arbeitspapier“ trägt.
Die Bürger sollen wissen wohin es gehtWarum ein so umfangreicher Überblick, warum so konkret? „Ich wollte, dass der Rat und die Bürger wissen, wo die Reise hingehen soll“, sagt der 36-jährige Sozialdemokrat, der sein Amt seit knapp zwei Jahren innehat.

Grundlage ist der Masterplan 2020, der 2012 verabschiedet worden war. Ein eigens eingesetztes Team hatte ihn erarbeitet, auf Grundlage von Wettbewerben und Workshops.

dach Betzdorf. Es hat beinahe den Umfang einer medizinischen Doktorarbeit: Auf 46 Seiten hat Benjamin Geldsetzer niedergeschrieben, wie sich die Sieg-Heller-Stadt seiner Auffassung nach entwickeln sollte. „Betzdorf 2030+“ heißt das Werk, das der Stadtbürgermeister gemeinsam mit City-Managerin Julia Wisser aufgesetzt hat und das den Zusatz „Arbeitspapier“ trägt.

Die Bürger sollen wissen wohin es geht

Warum ein so umfangreicher Überblick, warum so konkret? „Ich wollte, dass der Rat und die Bürger wissen, wo die Reise hingehen soll“, sagt der 36-jährige Sozialdemokrat, der sein Amt seit knapp zwei Jahren innehat.

Grundlage ist der Masterplan 2020, der 2012 verabschiedet worden war. Ein eigens eingesetztes Team hatte ihn erarbeitet, auf Grundlage von Wettbewerben und Workshops. Er habe ursprünglich lediglich nachhalten wollen, was aus den Ideen des Masterplans geworden ist. Der Blick nach vorn sei dabei quasi von selbst entstanden.

Betzdorfs Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer.
  • Betzdorfs Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer.
  • Foto: Tim Riecke
  • hochgeladen von Praktikant Online

Herzstück des Arbeitspapiers ist denn auch jener Teil, in dem er auf verschiedenen Handlungsfeldern kurz-, mittel- und langfristige Ziele für Betzdorf beschreibt. Diesen solle eine gewisser Realismus innewohnen, so der Stadtbürgermeister. Er schreibt aber genauso: „Der Blick in die Zukunft darf weiterhin visionär sein.“

Visionär sind vor allem drei Aspekte:

  • Das EAW-Projekt soll der große Wurf in Betzdorf werden: Wie ausführlich berichtet, soll auf dem Gelände des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerks ein neues Quartier entstehen, samt Möglichkeiten zum Wohnen, Einkaufen, für Kultur und Gastronomie sowie Gesundheitsversorgung. Mehrer Dutzend Millionen Euro würde das kosten, privat investiert.
Investition im großen Stil
  • Im Innenstadtbereich sollte man Bahnhof- und Decizer Straße in den Fokus nehmen. Im Bereich des „Elefantenklos“ könnte die neue Mitte Betzdorfs entstehen, mit einem multifunktionalen Platz, so die Vorstellung des Stadtbürgermeisters. Auch hier bricht sich die Langfristigkeit Bahn: Dafür müssten einige Gebäude in diesem Bereich abgerissen werden.

Siegufer soll erlebbar werden

  • Als den Meilenstein skizziert Geldsetzer aber den etwaigen Abriss des jetzigen Busbahnhofs. Damit könne man das Siegufer erlebbar machen. Eine Neuordnung des Busverkehrs sei sicherlich eine Herausforderung, aber auch eine Chance, vor allem in städtebaulicher Hinsicht. Geldsetzer erinnert in diesem Zusammenhang an den Abriss der Siegplatte im Zentrum von Siegen – gegen alle Widerstände. Die Maßnahme habe sich letztlich immens positiv auf die Innenstadt ausgewirkt.
Visionen, ganz ohne Arztbesuch

Zentraler Bestandteil des Masterplans 2020 war, in Betzdorf sieben „Blaue Gärten“ anzulegen. Manches Projekt glückte („Hellerblick“, „Siegterrassen“), aus den Vorhaben an der Stadthalle, am Rangierablaufberg, an der Moschee und an der ehemaligen Diskothek „Help“ ist indes nichts geworden. Der Gerberplatz werde nicht als „Blauer Garten“ wahrgenommen, heißt es im Papier. Mit einem Abriss des Busbahnhofs wäre dies anders: Mehr Sieg geht an dieser Stelle nicht.

Fördermittel sind zwingende Voraussetzung

Doch das alles kostet nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld. Deshalb setzt der Stadtbürgermeister langfristig auf ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK). Es sei zwingende Voraussetzung, um Fördermittel für den Städtebau beantragen zu können. Nur: Noch seien die Aussichten darauf schlecht, weil Betzdorf erst vor einigen Jahren den letzten Städtebau formal abgerechnet hat.

Es sind aber nicht nur die ganz großen Räder, die Geldsetzer drehen möchte. Im Gegenteil: Mit dem Attribut „kurzfristig“ ist etwa die Idee versehen, alle Brückengeländer und Sitzgelegenheiten in der Stadt einheitlich zu gestalten. Auch die fantasievolle Verschönerung von Stromkästen soll weitergeführt werden („farbenfrohe Highlights“). Die Kletterwand am Gerberplatz könnte etwa mit einem Bergmotiv versehen werden. Auch die Siegterrassen am Klosterhof, immer wieder Anlaufpunkt für illegale Sprayer,
könne man mit einem natürlich wirkenden Motiv besprühen, um Schmierereien entgegenzuwirken.

► „Betzdorf 2030+“ ist so umfangreich, dass in den kommenden Tagen zwei weitere Artikel zum          Arbeitspapier des Stadtbürgermeisters erscheinen werden.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen