Autofahrer tödlich verunglückt, Bauarbeiter in Lebensgefahr
Zwei schwere Unfälle im Westerwaldkreis

Zwei schwere Unfälle haben sich jetzt im Westerwaldkreis ereignet.

sz Hof/Höhn. Im Westerwaldkreis haben sich in den vergangenen Tagen zwei schwere Unfälle ereignet: Ein Autofahrer hat auf der Kreisstraße zwischen Stein-Neukirch und Hof sein Leben verloren, ein Arbeiter auf einer Baustelle in Höhn lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Der Verkehrsunfall auf der K 34 hat sich am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr ereignet. Wie die Hachenburger Polizei mitteilt, ist ein Autofahrer aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der K 34 abgekommen. Das Auto prallte gegen einen Baum; für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Auch bei dem Arbeitsunfall in Höhn muss noch ermittelt werden, hier hat die Polizei einen externen Gutachter hinzugezogen. Er soll klären, warum sich ein rund 300 Kilo schwerer Betonkübel, der an einem Kran hing, plötzlich absenken konnte und einen jungen Arbeiter schwer verletzt hat.

Nach Angaben der Polizei in Montabaur hat sich der Unfall beim Betonieren einer Stützmauer ereignet; der 22-Jährige, der unter dem Kübel stand, wurde zu Boden gedrückt und schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Siegen gebracht.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.