SZ

Fußballcamp von Bayer Leverkusen
Kicken wie die Profis

Bevor es nach dem viertägigen Fußballcamp nach Hause ging, durften sich alle 50 Kicker noch über eine Urkunde freuen.
  • Bevor es nach dem viertägigen Fußballcamp nach Hause ging, durften sich alle 50 Kicker noch über eine Urkunde freuen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sarah Groos

gro/sz Wallmenroth. „Es ist schön, dass wir endlich wieder alle gemeinsam auf dem Platz stehen können“, freute sich Mario Sahm, der Jugendleiter der Sportfreunde Wallmenroth. Diese Freude wurde auch von den rund 50 Mädchen und Jungen geteilt, die sich in den Osterferien zum Fußballcamp von Bayer 04 Leverkusen angemeldet hatten. Schulbank drücken mal anders – nämlich mit geschnürten Fußballschuhen und Trikots. Zu der mehrtägigen Veranstaltung hatte die JSG Siegtal/Heller eingeladen.
In vier Gruppen vermittelten Jugendtrainer von Bayer 04 Leverkusen Fußballwissen in der Praxis und sorgten auch neben dem Platz für gute Stimmung. Unter den Teilnehmern waren auch zwei ukrainische Jungen, die jetzt in Scheuerfeld wohnen.

gro/sz Wallmenroth. „Es ist schön, dass wir endlich wieder alle gemeinsam auf dem Platz stehen können“, freute sich Mario Sahm, der Jugendleiter der Sportfreunde Wallmenroth. Diese Freude wurde auch von den rund 50 Mädchen und Jungen geteilt, die sich in den Osterferien zum Fußballcamp von Bayer 04 Leverkusen angemeldet hatten. Schulbank drücken mal anders – nämlich mit geschnürten Fußballschuhen und Trikots. Zu der mehrtägigen Veranstaltung hatte die JSG Siegtal/Heller eingeladen.
In vier Gruppen vermittelten Jugendtrainer von Bayer 04 Leverkusen Fußballwissen in der Praxis und sorgten auch neben dem Platz für gute Stimmung. Unter den Teilnehmern waren auch zwei ukrainische Jungen, die jetzt in Scheuerfeld wohnen. „Es war für uns selbstverständlich, dass wir hierfür die Teilnahmekosten tragen“, erläuterte Mario Sahm, der das Geschehen mit dem neuen Vorsitzenden des SC Scheuerfeld, Torsten Henseler, beobachtete. „Die Jungs sind auch schon in die JSG Siegtal/Heller integriert und fühlen sich augenscheinlich in der neuen Umgebung wohl.“
Zuvor musste das Camp Corona-bedingt bereits zweimal verschoben werden.
Umso glücklicher waren alle Beteiligten, dass das Trainingslager reibungslos funktioniert habe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung dabei, sodass auch die Coaches aus Leverkusen ihren Spaß hatten. Trainiert wurde jeden Tag zweimal für zwei Stunden. Dazwischen hieß es Entspannen und Kraft tanken beim deftigen Mittagessen. Die Veranstaltung war auch neben dem Platz bestens organisiert. Dafür sorgten vor allem Jennifer Santoro, Britta Gritschke und Jomana Gritschke von der JSG. Am Ende der viertägigen Veranstaltung waren sich alle einig: Das Camp muss noch einmal wiederholt werden.

Autor:

Sarah Groos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.