SZ

Krönung einer "super Woche"
Romy Kölzer bricht den Bann

Stolz präsentierte die Betzdorferin Romy Kölzer den Siegerpokal, den sie am Sonntag in Heraklion für ihren ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour erhielt.
  • Stolz präsentierte die Betzdorferin Romy Kölzer den Siegerpokal, den sie am Sonntag in Heraklion für ihren ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour erhielt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Heraklion. Endlich hat es geklappt. Nach langem Warten und mehreren vergeblichen Versuchen feierte Tennisprofi Romy Kölzer aus Betzdorf am Sonntag in Heraklion auf der griechischen Insel Kreta ihren ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour. Im Finale des mit 15 000 Dollar dotierten Sandplatz-Turniers gelang der ungesetzten Spielerin aus dem Kreis Altenkirchen zugleich ein echter Überraschungscoup. Das heimische Tennis-Ass triumphierte mit 6:3, 1:6, 6:2 über die an Position 1 gesetzte Rumänin Alexandra Cadantu, die in der Weltrangliste auf Rang 261 notiert ist und damit weit vor Kölzer (Platz 572) steht.
„Ich bin natürlich überglücklich und zufrieden, dass ich endlich mein erstes ITF-Turnier gewonnen habe“, jubilierte Kölzer.

ubau Heraklion. Endlich hat es geklappt. Nach langem Warten und mehreren vergeblichen Versuchen feierte Tennisprofi Romy Kölzer aus Betzdorf am Sonntag in Heraklion auf der griechischen Insel Kreta ihren ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour. Im Finale des mit 15 000 Dollar dotierten Sandplatz-Turniers gelang der ungesetzten Spielerin aus dem Kreis Altenkirchen zugleich ein echter Überraschungscoup. Das heimische Tennis-Ass triumphierte mit 6:3, 1:6, 6:2 über die an Position 1 gesetzte Rumänin Alexandra Cadantu, die in der Weltrangliste auf Rang 261 notiert ist und damit weit vor Kölzer (Platz 572) steht.
„Ich bin natürlich überglücklich und zufrieden, dass ich endlich mein erstes ITF-Turnier gewonnen habe“, jubilierte Kölzer. „Es war eine super Woche, die Mega-Bock gemacht hat“, sagte sie gegenüber der SZ.
Das heimische Tennis-Ass hatte bereits in den beiden vorangegangenen Wochen gute Leistungen in der Hafenstadt Heraklion gezeigt, wo insgesamt fünf ITF-Turniere hintereinander stattfinden. Bei der Auftaktveranstaltung hatte Kölzer das Halbfinale erreicht. Beim zweiten Turnier wurde ihr Siegeszug erst im Finale gestoppt, als sie sich der Bulgarin Gergana Topalova mit 4:6, 0:6 geschlagen geben musste. Am Sonntag folgte dann mit dem lang ersehnten ersten Turniererfolg die Krönung auf Kreta. In der gesamten Turnierwoche gab Kölzer lediglich zwei Sätze ab.

Revanche für Finalniederlage

Los ging’s mit einem glatten 6:2, 6:2-Erfolg gegen die Italienerin Marion Viertler. Tags darauf war die Betzdorferin dann gleich zweimal im Einsatz. Morgens revanchierte sie sich zunächst für ihre Finalniederlage aus der Vorwoche gegen Gergana Topalova und bezwang die Bulgarin mit 6:4, 6:4. Kölzer: „Für den Kopf war das nicht leicht, da ich erst einige Tage vorher gegen Topalova verloren hatte. Aber ich habe das ganz gut managen können.“

Im Viertelfinale zwei Matchbälle abgewehrt

Am frühen Nachmittag triumphierte die 29-Jährige dann im Viertelfinale nach einer beeindruckenden Energieleistung in einem hart umkämpften Match mit 6:3, 4:6 und 7:5 über die an Nummer 4 gesetzte Ganna Poznikhirenko aus der Ukraine. Beim Stand von 4:5 im dritten Satz wehrte Kölzer sogar zwei Matchbälle ab, ehe sie das Spiel noch zu ihren Gunsten drehte.
Am nächsten Morgen musste die Betzdorferin dann schon wieder ganz früh raus, denn ihr Halbfinale gegen die Israelin Nicole Khirin war für 9 Uhr angesetzt. Aber damit hatte Kölzer kein Problem. Von Beginn an hellwach, fegte sie ihre Kontrahentin mit 6:1, 6:1 vom Platz. Kölzer: „Das war ein super-gutes Level, das ich in dieser Partie gespielt habe.“

Kölzer schlägt im Finale zurück - und wie!

An diese starke Leistung knüpfte sie im Endspiel an. Gegen die top-gesetzte Rumänin Alexandra Cadantu hatte Kölzer bereits im Februar dieses Jahres in Altenkirchen gespielt und gewonnen, vor zwei Wochen in Heraklion jedoch im Halbfinale verloren. Den ersten Satz entschied Kölzer mit 6:3 für sich. Der zweite Durchgang ging dann klar mit 6:1 an Cadantu. Doch die Spielerin aus dem Kreis Altenkirchen schlug zurück – und wie! Den entscheidenden dritten Satz gewann sie deutlich mit 6:2 und machte damit den Turniersieg perfekt. „Es war ein sehr gutes Match und ein harter Fight. Ich bin einfach nur froh, dass ich endlich den ersten Sieg auf der ITF-Tour geschafft habe“, resümierte eine ebenso glückliche wie erleichterte Romy Kölzer und strahlte mit der Sonne über Kreta um die Wette.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen