Grenzläufer ließen über die Grenze laufen

1400 Wanderer kamen zur Veranstaltung der Niederlaaspher (NRW) nach Wallau (Hessen)

tk Wallau. Rund 1400 Wanderer folgten am Wochenende dem Ruf der Niederlaaspher »Grenzläufer Groß und Klein« ins benachbarte Wallau. Jenseits der nordrhein-westfälischen Landesgrenze hatten Burckhard Linke, Vorsitzender des Vereins, und seine Mitstreiter zum elften Mal den Start- und Zielpunkt für drei Wanderstrecken angesetzt.

Insgesamt gingen 74 Vereine an den Start

Wie gewohnt war die Fritz-Henkel-Halle Treffpunkt der Läufer. Die einzelnen Strecken – sechs, elf und 20 Kilometer lang – führten durch Wittgenstein und das hessische Hinterland. Fixpunkte waren unter anderem der Entenberg, die Amalienhütte sowie der Perfstausee in Breidenstein. Dass es beim Wandern in erster Linie um den Spaß an der Sache ging, verstand sich von selbst. Dennoch wurde in Wallau nicht darauf verzichtet, die erfolgreichsten der 74 gestarteten Vereine zu ehren. Erfolg bedeutet beim Wandern, mit möglichst vielen Vereinsmitgliedern das Ziel zu erreichen.

Die Fischelbacher lagen ganz knapp vorn

Scheinbar nutzten die Wittgensteiner Wanderer ihren Heimvorteil, denn die »Wanderfreunde Fischelbach« sicherten sich mit 72 Teilnehmern den ersten Platz vor den Wanderfreunden Wittgenstein, die mit 70 Personen das Ziel erreichten. Die meisten der gemeldeten Vereine kommen bereits seit den ersten von den »Grenzläufern Groß und Klein« ausgerichteten Wandertagen nach Wallau. So zum Beispiel auch die Sportfreunde Dünschede, die es diesmal mit 37 Läufern auf Platz 20 schafften. Die Tatsache, dass die Vereine alljährlich zum Wandern nach Wittgenstein und ins Hinterland kommen, spricht für sich und nicht zuletzt für die Niederlaaspher Grenzläufer.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.