In Biedenkopf gibt es zum Literaturpflaster passende Kunst

Die junge Russin Nadja Sidorina zeigt Werke im Rathaus

JG Biedenkopf. Als hätten sie sich abgesprochen, genauso ergänzen sich derzeit Wittgensteiner und Hinterländer in einem künstlerischen Gesamtkonzept: Denn während Berleburg ja in den nächsten Wochen zum russischen Literaturpflaster wird, kann man im Biedenkopfer Rathaus zur Zeit Bilder und Skulpturen einer Moskauer Künstlerin betrachten. Und interessanterweise wandelt damit die gerade mal 30-jährige Nadeschda – kurz: Nadja – Sidorina auf den Spuren ihres Vater. Der bekannte Maler Igor Sidorin stellte vor zehn Jahren schon einmal beim Biedenkopfer Magistrat aus, eines seiner Bilder hängt sogar im Rathaus.

Eine musikalisch-kulinarische Enklave

Eigens für die feierliche Eröffnung der Ausstellung durch Biedenkopfs Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf verwandelte sich das Rathaus-Foyer zur russischen Enklave. Nicht nur dass Doris Kepper, die Fachfrau für Kultur im Biedenkopfer Rathaus, plötzlich fließend in kyrillischen Buchstaben plauderte. Nein, es erklangen darüber hinaus die Melodien eines sibirischen Volkstanzes oder der bekannten »Moskauer Nächte« – ein Lied, das wie kein anderes die Melancholie der russischen Seele in Noten verwandelt. Die Marburgerin Svetlana Hammer setzte mit sehnsuchtsgetränkter Stimme das Lied perfekt um. Aber auch die lebensbejahende Freude der Russen, die das Klischee genauso verlangt, fand bei der musikalischen Umrahmung ihren Ausdruck, »Hava nagila« liehen sich die Musiker dafür im Kibbuz aus. Mit Akkordeon, Balalaika und Violine sorgten Viktor Gräfenstein, Anatoli Klein und Arkadi Kronberger fürs passende Flair. Und weil Kultur gern mal durch den Magen geht, hatten russisch-stämmige Biedenkopfer eigens für die Ausstellungseröffnung Piroggen zubereitet. Die mit Pilzen, Lachs oder Hackfleisch gefüllte, landestypische Pastete rundete einen Kulturgenuss ab, dessen Hauptgang ganz unbestritten die Werke von Nadja Sidorina waren.

»Weniger hohe Kunst, eher Handwerk«

Augenfällig dabei die Entwicklung, die die Künstlerin vollzogen hat. Durch die Stile und die Grenzen zwischen Malerei und Bildhauerei ignorierend hat die Absolventin der Moskauer Graf-Stroganov-Akademie über die Jahre hinweg ihre künstlerische Heimat gesucht, inzwischen scheinen das eher die Skulpturen zu sein. Aber viele Worte verliert sie über ihre Kunst nicht, ihr Leitmotiv dabei der Salvador-Dal#92-Imperativ »Maler male«. Genau das tue sie, so die Künstlerin: »Ich male jede freie Zeit, die mir übrig bleibt nach der Hausarbeit, die ich hasse. Aber meine Malerei sehe ich weniger als die Hohe Kunst, sondern eher als Handwerk.«

Vor allem Landschaftsbilder begeistern

Vor allem Stillleben sind noch bis Mitte Oktober im Biedenkopfer Rathaus zu sehen, wobei die wunderbaren wilden Landschaften, mit ungestümer Pinselführung auf die Leinwand geworfen, das Publikum vielleicht noch ein bisschen stärker ansprechen. Sie kann halt ihre Wurzeln nicht verleugnen, wie Doris Kepper in ihrer Einführung zur Ausstellung Nadja Sidorins betonte: »Auch sie fühlt sich der expressionistischen Malerei – wie ihr Vater – verbunden. Dem kann man insoweit zustimmen, als der Expressionismus kein zeitbegrenzter Stilbegriff ist, sondern mehr eine Schaffenshaltung darstellt.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen