Dr. Marlies Obier präsentiert Humboldts Ansichten der Natur
Liebe zur Natur

In der vor ihr zusammengestellten Schau würdigt Marlies Obier den Naturforscher Alexander von Humboldt.
  • In der vor ihr zusammengestellten Schau würdigt Marlies Obier den Naturforscher Alexander von Humboldt.
  • Foto: Helmut Blecher
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

hel Burbach-Holzhausen. „Alles hängt mit allem zusammen“, so lautete Alexander von Humboldts grundlegende Ansicht, dass unsere Umwelt nur im Zusammenspiel mit dem menschlichen Wirken zu betrachten sei. Dass der bedeutende Naturforscher, Klimaforscher und Kosmopolit seiner Zeit voraus war, das verdeutlicht auch die vom Heimatverein Holzhausen organisierte Ausstellung „Alexander Humboldts Ansichten der Natur“, die von Dr. Marlies Obier mit dem Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und dem Verein Waldland Hohenroth zusammengestellt wurde und jetzt in den Räumen der Alten Schule Holzhausen erstmals zu sehen ist.
Wo, wenn nicht im (noch) waldreichen Siegerland hat die Ausstellung über die ungeheure Vielfalt des Lebens in den Wäldern, das von der großen Gefahr bedroht ist, sie zu verlieren, ihre Berechtigung? Sie umfasst etwa 50 Fotografien und Texttafeln.

Erhalt der Natur wichtig

Für Marlies Obier, die am Sonntagnachmittag coronabedingt im Garten des Gasthauses Fiesterhannes in ihrer Eröffnungsrede das Leben und Werk Humboldts und seine Exkursionen in den Lebensraum Wald würdigte, ist die Beschäftigung mit der Erhaltung der Wälder ein hehres Ziel. In den Fotografien und Texten setzt sich die Konzeptkünstlerin und Autorin mit dem Wirken Alexander von Humboldts auseinander, das sie auch dokumentarisch und literarisch würdigt. Eine für sie dankbare Aufgabe, teilt sie doch Humboldts Passion und Liebe für die Wunderwelt der Natur. Überall auf der Welt ist der Wald ein Hort vielfältigen Lebens, den es zu erhalten gilt. Das wusste schon Humboldt, der bereits vor fast 200 Jahren bei seinen Expeditionen in den südamerikanischen Tropenwald den Raubbau an den Ressourcen der Natur erleben musste. Marlies Obier ist für ihre Fotografien nicht in die exotischen Tropenwälder gereist. Dennoch legen ihre Arbeiten Zeugnis ab von der Bedeutung des Waldes für unser aller Überleben, denn „ohne die Wälder versiegen die Quellen“.
Die Ausstellung findet unter den Auflagen der Corona-Schutzverordnung statt. Eine vorherige Anmeldung für die Besichtigungstage ist nicht notwendig. Eine Erfassung der persönlichen Daten zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit ist dagegen vor Ort erforderlich.
Helmut Blecher
Marlies Obier: „Alexander HumboldtsAnsichten der Natur“.
Alte Schule,Burbach-Holzhausen, Kapellenweg 4.

Mittwoch, 7. und 14. Oktober, 16 bis 18 Uhr,
sowie Samstag und Sonntag,
10. und 11. Oktober, 14 bis 18 Uhr.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen