Burbach - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

SZ
Für den 16. Dezember ist der nächste Verhandlungstag im Burbach-Prozess vor dem Landgericht Siegen terminiert.

Angeklagte sollen sich einlassen
Ende im Burbach-Prozess in Sicht?

mick Siegen. Ein Satz, der aufhorchen lässt. Die Angeklagten im Burbach-Verfahren sollen sich bis zum nächsten Termin am Mittwoch, 16. Dezember, Gedanken machen, ob sie sich „zur Person“ einlassen möchten. Das war die Bitte der Vorsitzenden Richterin Elfriede Dreisbach am Mittwoch, die damit zumindest den Anfang vom Ende dieses Langzeit-Prozesses in Aussicht stellt. "Problemzimmer" als kleiner Raum in der Nähe des Büros der Sicherheitsleute Für diesen drittletzten Verhandlungstag im...

  • Siegen
  • 09.12.20
Alexander Bocksch, Bauleiter des Ing.-Büros Gewatec aus Neunkirchen, Bürgermeister Christoph Ewers, Timo Förster, zuständig für Straßenbau und -unterhaltung bei der Gemeinde Burbach, und Bauleiter Klaus Reddig der Bauausführenden Firma G. Koch aus Westerburg (v. l. n. r.).
2 Bilder

Rübgarten II Burbach-Neunkirchen
Kreisverkehr fertiggestellt

sz Burbach. Für das interkommunale Gewerbegebiet Rübgarten II Burbach-Neunkirchen wurde ein neuer Kreisverkehr geschaffen, der nun nach einer fünfmonatigen Bauphase fertig ist. Der Kreisverkehrsplatz hat einen äußeren Durchmesser von 35 m, die Mittelinsel 15 m. Sie ist teilweise überfahrbar, um auch Schwertransporten die Zufahrt zum Gewerbegebiet zu ermöglichen. Hauptzufahrt sowie Mittelinsel wurden mit Pflanzflächen versehen. Alle Flächen können erschlossen werdenFür das Projekt wurden rund...

  • Burbach
  • 08.12.20
SZ
Satteln heute auf und ziehen durch das Dorf: Knecht Ruprecht (Frank Oßwald) und der weibliche Nikolaus (Jennifer Puche von Jägerin) mit Haflinger Nemax und den beiden Helferinnen Stella und Michaela Oßwald (v. l.).
3 Bilder

Frau in Rot verbreitet Festtagslaune
Nikolaus reitet von Haus zu Haus

tile Niederdresselndorf.  Ach, wäre das schön: Knecht Ruprecht packt die Rute aus und liest dem bösen Corona mal ordentlich die Leviten. So einfach ist leider nicht. Vielmehr hält das Virus die Welt auch in der Adventszeit in seinem Griff. Morgen ist der 6. Dezember: Nikolaus-Tag. Vielerorts aber mussten traditionelle Veranstaltungen und Umzüge abgesagt werden. Umso schöner, dass es in der Region dennoch hier und da die Möglichkeit gibt, dem Mann (oder der Frau) in Rot zu begegnen – im...

  • Burbach
  • 05.12.20
SZ
In dem großen Raum fanden bis vor einiger Zeit noch Gottesdienste statt, aus der „Kapelle“ wurde eine Tagespflege.

Tagespflege "Dresselndorf" eröffnet im Januar
Die Kapelle gehört jetzt den Senioren

sp Oberdresselndorf. Vor dem Gebäude liegt eine Liste, jeder Besucher muss sich dort an diesem Morgen wegen der Corona-Verordnungen eintragen, wenn er die neue Tagespflegeeinrichtung in Oberdresselndorf besichtigen will. Auch ein Ehepaar aus Holzhausen ist zum Tag der offenen Tür gekommen, um sich die „Tagespflege Dresselndorf“ anzuschauen. Die 68-Jährige pflegt ihren Mann, der an Demenz leidet, seit über zehn Jahren. Bis März ging er in die Tagespflege nach Burbach, dann kam Corona. Der...

  • Burbach
  • 01.12.20
Welche Arbeiten im Hauberg werden von wem zu welchem Zeitpunkt und mit welchem Arbeitsmaterial ausgeführt? Die Stele erklärt all das.

Foyer der Sparkasse Burbach-Neunkirchen
Haubgergsuhr erklärt alte Tradition

sz Burbach. Eine Info-Stele zum Thema Hauberg kann ab sofort im Foyer der Sparkasse Burbach-Neunkirchen besichtigt werden. Es handelt sich hierbei um ein von Bund, Land und dem Regionalverein Leader-Region Drei-Länder-Eck gefördertes Kleinprojekt für die Ausstellung in der künftigen „Alten Vogtei“ des Heimatvereins. „Als Grundlage für die Info-Stele dient eine Zeichnung der sogenannten Haubergsuhr von Alfred Becker, dem ehemaligen und zwischenzeitig verstorbenen Leiter des Forstamtes Siegen“,...

  • Burbach
  • 30.11.20
SZ
Seit Tagen ist die Drückjagd in Würgendorf und vor allem das anschließende Beisammensein in der Diskussion.

Drückjagd-Diskussion
Würgendorf: Jägerin positiv getestet

mir/sz Würgendorf/Siegen. Die höchst umstrittene Drückjagd in Würgendorf am Skilift hat jetzt eine Konsequenz gebracht, die in Coronazeiten eigentlich nicht auftreten sollte: Eine Teilnehmerin ist positiv auf Covid 19 getestet worden. Dazu erreichte die SZ am Montag eine Mail einer Waidfrau: „Vergangenen Samstag war ich Gast einer Jagd südlich von Siegen. Da ich vorhatte, in den Urlaub zu fliegen, habe ich einen PCR-Test gemacht, der leider positiv war. Ich bin mit mehreren anderen Jägern...

  • Burbach
  • 23.11.20
SZ
Der Ablauf einer Drückjagd in den Revieren Würgendorf und Holzhausen-Nord am Wochenende hat für eine Kontroverse in der Öffentlichkeit gesorgt.  Foto: kay

Coronakonform oder nicht?
Drückjagd unter Druck

goeb Würgendorf. Die revierübergreifende Drückjagd, die am Wochenende in Würgendorf stattfand, hat in der Öffentlichkeit ein geteiltes Echo hervorgerufen. Wie berichtet, hatten sich bereits am Freitag etwa 50 Jäger auf Einladung des Jagdpächters Jens Birkenheuer auf dem Gelände des Skiliftes versammelt, um von dort aus die für sie vorgesehenen Ansitzplätze in den Revieren Würgendorf und Holzhausen-Nord zugewiesen zu bekommen. Im Anschluss an die Jagd, hatten sich Jäger und Treiber an Tischen...

  • Burbach
  • 21.11.20
SZ
Drückjagden sind auch in Corona-Zeiten erlaubt - aber welches Signal senden die Jäger, wenn sie danach zum gemütlichen Beisammensein übergehen?

Kommentar zur Drückjagd in Würgendorf
Nicht zeitgemäß

Offiziell sind sie erlaubt, die Drückjagden. Wie auch immer die dem Jagen huldigende Lobby es geschafft haben mag, das Land Nordrhein-Westfalen hat die Systemrelevanz der Jägerei auch in Corona-Zeiten anerkannt. Vor Wochen schon ist das bekannt geworden, niemanden hat es gestört. Damals lagen die Sieben-Tage-Inzidenzwerte bei unter 50, mittlerweile sind sie explodiert und streben hurtig auf die 200er-Schallmauer zu. Trotzdem finden die am Skilift versammelten Teilnehmer der Jagd es als normal,...

  • Burbach
  • 20.11.20
SZ
Nach dem Abschluss der Drückjagd traf sich die Jagdgesellschaft in einem offenen Zelt.
Video 2 Bilder

50 Jäger feiern im Partyzelt (Video)
Mittendrin: Ein Top-Beamter der Kreisverwaltung

kay/mir Würgendorf. Allerorten im südlichen Westfalen hat die Corona-Pandemie – wie überall in Deutschland – das private und das wirtschaftlichen Leben im Griff. Soziale Kontakte müssen auf Anordnung der Gesundheits- und Ordnungsämter reduziert werden, Kneipen und Restaurants sind durch die Bank geschlossen worden. Größere Veranstaltungen finden nicht statt, sie sind generell untersagt. Gerade vor dem Hintergrund wird der eine oder andere Passant am Freitag in Würgendorf zweimal hingeschaut...

  • Burbach
  • 20.11.20
SZ
Ulrich Krumm (l.) und Arno Dielmann schauen sich die Stelle 
an, an der sich das letzte der sieben Stauwehre befand. Sie sind zufrieden und freuen sich, dass der Bach wieder ungestört fließen kann.

Wehre im Wetterbach abgebaut
Glückliche Fische im Hickengrund

sp Burbach-Holzhausen. Geschafft! Nach fünf Jahren Arbeit ist der Wetterbach bei Burbach-Holzhausen wieder für Fische und andere Wasserlebewesen barrierefrei. „Das ist jetzt ein durchgängiger Mittelgebirgsbach“, sagt Ulrich Krumm vom Verein zur Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen Burbach stolz. Der Verein hatte das jetzt abgeschlossene Projekt in Kooperation mit der Fischereigenossenschaft in Burbach durchgeführt. Gemeinsam mit deren Vorsitzendem Arno Dielmann schaute sich Krumm jetzt...

  • Burbach
  • 19.11.20
Wie hier in Burbach an der B54 lässt Straßen NRW im Kreis Siegen-Wittgenstein derzeit Bäume fällen, um die Verkehrssicherheit zu garantieren.

Sperrung von Straßen notwendig
Straßen NRW fällt Bäume im Kreisgebiet

kay Burbach. Wie bereits Mitte des Jahres, ist derzeit an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Siegen-Wittgenstein schweres Gerät im Einsatz, um für Verkehrssicherheit zu sorgen. Der Landesbetrieb Straßen NRW lässt seit vergangener Woche Montag und noch bis zum 27. November auf dem von der Regionalniederlassung Südwestfalen zu betreuenden Straßennetz im Kreisgebiet Baumfällungen vornehmen – die aktuellen Maßnahmen führen die Straßenmeistereien Erndtebrück, Kreuztal und Wilnsdorf...

  • Burbach
  • 19.11.20
Der gemeindliche Bauhof bereitet die Pflanzung der Willkommensbäume auf der künftigen Streuobstwiese in Wahlbach vor.
2 Bilder

Erstmals in Burbach
Willkommensbäume für Neugeborene

sz Burbach. In der Gemeinde Burbach erhalten Familien, deren Kinder seit dem 1. Januar geboren wurden, in diesem Jahr erstmalig einen Willkommensbaum zur Geburt geschenkt. Weil wegen Corona keine Feierstunde stattfinden konnte, verteilte Andrea Usung vom Familienbüro unterstützt von den Kollegen des Bauhofs die Bäume im gesamten Gemeindegebiet. Den ersten Baum überbrachte Bürgermeister Christoph Ewers an Familie Ippach zur Geburt ihrer Tochter Anni Malu. Familien, die die Bäume nicht auf ihrem...

  • Burbach
  • 11.11.20
SZ
Die Burbacher Postfiliale wird Ende November geschlossen. Zunächst soll es eine Interimslösung geben. Die wird aber nicht übergangslos installiert werden können (Symbolbild).

Suche nach Kooperationspartner in Burbach bisher erfolglos
Postfiliale schließt zur Vorweihnachtszeit

tile Burbach. Die Post-Filiale in der Römer-Passage in Burbach schließt am 27. November. Eine Alternative gibt es derzeit noch nicht, wie Postsprecher Rainer Ernzer auf SZ-Nachfrage bestätigt. Zunächst wird es wohl eine Interimsfiliale mit deutlich eingeschränktem Service geben. „Aber das wird nicht nahtlos ineinander übergehen.“ Soll heißen: Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es keine aktive Postfiliale im Kernort der Gemeinde. Länge der Übergangsphase unklarDie Deutsche Post ist rechtlich...

  • Burbach
  • 09.11.20
SZ
Gerd Schröter entwickelte und baute die Karton-Modelle, die der Heimatverein um Volker Gürke, Heinz-Günter Diehl und Michael Diehl (v. l.) demnächst als Bausätze vermarkten möchte.

Heimatverein Alte Vogtei Burbach: vier Karton-Modelle zum Selberbauen
Gebäude, die Geschichten erzählen

tile Burbach. Alte Vogtei mit Zehntscheune, Haus Herbig und Haus Dilthey (altes Gasthaus Römer) – die Gebäude bilden einen besonderen Dreiklang im Herzen Burbachs. Der Erhalt des historischen Amtsgebäudes war seinerzeit sogar Anlass zur Gründung des Heimatvereins „Alte Vogtei“, der sich später auch der beiden anderen Gebäude annahm. Gerd Schröter hat die Fachwerkhäuser akribisch als Karton-Modelle nachgebaut. Mehr noch: Der studierte Maschinenbauer und Grafiker hat Schnitt- und Faltbögen samt...

  • Burbach
  • 08.11.20
SZ
Gehört der multifunktionale Hygiene- und Servicepoint schon bald zum Stadtbild? Neben Waschbecken und Desinfektionsmittelspendern gibt es weitere Ausstattungsoptionen von der E-Bike-Ladestation bis zum Warenautomaten.

Hering Sanikonzept entwickelt Prototyp
Händewaschen mitten in der Innenstadt

tile Burbach-Holzhausen. Das Hygiene-Bewusstsein ist nach acht Monaten Pandemie ein ganz anderes, als es noch zu Jahresbeginn war. Handdesinfektion ist eine Selbstverständlichkeit geworden, zumindest in Gebäuden oder nach dem Verlassen von Geschäften. Im öffentlichen Raum hingegen sind die Möglichkeiten, sich die Hände zu waschen oder gar zu desinfizieren, beschränkt oder nicht gegeben, sofern man keinen eigenen Vorrat oder Hygienetücher mit sich führt. Hier setzte die Überlegung des...

  • Burbach
  • 05.11.20
SZ
Gehört der multifunktionale Hygiene- und Servicepoint schon bald zum Stadtbild? Neben Waschbecken und Desinfektionsmittelspendern gibt es weitere Ausstattungsoptionen von der E-Bike-Ladestation bis zum Warenautomaten.

Unternehmen aus Holzhausen
Hering Sanikonzept entwickelt Hygiene- und Servicepoint

tile Burbach-Holzhausen. Das Hygiene-Bewusstsein ist nach acht Monaten Pandemie ein ganz anderes, als es noch zu Jahresbeginn war. Handdesinfektion ist eine Selbstverständlichkeit geworden, zumindest in Gebäuden oder nach dem Verlassen von Geschäften. Im öffentlichen Raum hingegen sind die Möglichkeiten, sich die Hände zu waschen oder gar zu desinfizieren, beschränkt oder nicht gegeben, sofern man keinen eigenen Vorrat oder Hygienetücher mit sich führt. Hier setzte die Überlegung des...

  • Burbach
  • 05.11.20
SZ
Klaus-Dieter Gläer (l.) und Arno Höfer kannten die Anlage auf der Lipper Höhe gut. Noch heute steht den beiden ehemaligen Soldaten die Zeit des Kalten Kriegs lebhaft vor Augen.
3 Bilder

Zwei Burbacher erinnern sich an den Kalten Krieg
Der vergessene Bunker

tile Lützeln. Dieser Vormarsch ließ sich nicht aufhalten. Vergessen und verwittert liegt der Bunker verborgen in einem Ring aus Laubbäumen 300 Meter nördlich der Start- und Landebahn des Siegerland-Flughafens. Der mit Moos- und Grünspan überzogene Betonklotz, der satteldachförmig aus der Erde ragt, ist ein Überrest einer vier Jahrzehnte währenden militärischen Epoche, die auch die Ortsgeschichte Burbachs prägte: des Kalten Kriegs. Klaus-Dieter Gläser und Arno Höfer stehen vor der aus den Angeln...

  • Burbach
  • 04.11.20
Heide Heinecke-Henrich (CDU) und Thomas Heuschkel (SPD) wurden als Stellvertreter von Bürgermeister Christoph Ewers (M.) wiedergewählt.

Konstituierende Sitzung des Burbacher Rats
Christoph Ewers tritt vierte Amtszeit an

tile Burbach. Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie hatte die konstituierende Sitzung des Burbacher Rats am Dienstagabend ohnehin einen besonderen Platz in den Annalen der Gemeinde sicher. Zu einem weiteren Novum kam es bei der offiziellen Vereidigung von Christoph Ewers zum Bürgermeister: Mit Armin Schneider von der UWGB-Fraktion war es ein Ratsneuling, der als „Altersvorsitzender“ dem wiedergewählten 58-Jährigen den Amtseid abnahm. Ewers, der nach 2003, 2009 und 2014 seine inzwischen vierte...

  • Burbach
  • 03.11.20
Zur genauen Unfallursache kann die Polizei bislang keine Angaben machen.

Zwei Verletzte
Autounfall in Wahlbach

kay Wahlbach. Zwei Verletzte forderte am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der Freier-Grund-Straße in Wahlbach. Der Fahrer eines Audi war von Burbach kommend in Richtung Neunkirchen unterwegs. In der Ortsmitte von Wahlbach, im Bereich einer Fußgängerampel, fuhr eine junge Fahrerin mit ihrem Smart auf den Audi auf. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall verletzt. Nach rettungsdienstlicher Erstversorgung wurden die zwei Unfallbeteiligten ins Krankenhaus eingeliefert. Zur genauen...

  • Burbach
  • 27.10.20
An der Anschlussstelle Haiger/Burbach bleiben alle Aus- und Einfahrten offen. In Richtung Dortmund wird es allerdings erforderlich, eine provisorische Ausfahrt einzurichten.

Talbrücke Kalteiche
Verkehr wird umverlegt

sz Burbach/Haiger. Auf der Baustelle der Talbrücke Kalteiche der Autobahn 45 im Bereich der Anschlussstelle Haiger/Burbach werden die Arbeiten an der neuen Brückenhälfte in Fahrtrichtung Aschaffenburg in diesen Tagen abgeschlossen. Angesichts dessen wird der Verkehr von der alten auf die neue Brückenhälfte umverlegt. Unmittelbar danach beginnen die Rückbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt – der alten Brückenhälfte Richtung Dortmund. Auch bei der neuen Verkehrsführung werden jeweils zwei...

  • Burbach
  • 27.10.20
Sabine Lewandrowski hilft und „shoppt“ (gegen eine geringe Spende) selbst in der neuen Ausgabestelle im Würgendorfer Bornstück.

Essensretter in Burbach aktiv
Viel zu schade für die Bio-Tonne

tile Würgendorf. Die „Essensretter3Ländereck“ haben Fahrt aufgenommen. „Wir sind sehr groß geworden.“ sagt Sven Stettner, Ideengeber des mittlerweile rund zwei Jahre jungen Projekts. Die Entwicklung seit April, als u. a. auch Tafelkunden im Zuge des Corona-Lockdowns den Weg zu den privaten Ausgabestellen fanden, bis heute ist rasant. Rund 1000 Menschen würden aktuell versorgt. Statt in Gärten und Wohnhäusern werden inzwischen im Ladenlokal der ehemaligen Bäckerei Becker in Würgendorf, Bornstück...

  • Burbach
  • 24.10.20
SZ
Küster Michael Diehl muss einmal in der Woche Hand anlegen. Mit der Winde kurbelt er mit viel Muskelkraft die schweren Gegengewichte, die die beiden Zeiger der Turmuhr bewegen, rund zehn Meter unter das Dach des Glockenturms.
5 Bilder

Uhrwerk wird von Hand umgestellt
In Burbach beginnt die Winterzeit sieben Stunden früher

tile Burbach.  Es ist sicher Zufall, dass es 24 Stufen sind, die Michael Diehl ersteigen muss, um zu der hölzernen Verschalung zu gelangen, die an einen alten Einbauschrank erinnert. Symbolisch hätten es die Erbauer der schmalen, ausgetretenen Stiege nicht besser treffen können; denn hinter der alten Flügeltür verbirgt sich, was der Küster der ev. Kirche in Burbach hütet wie seinen Augapfel: das mechanische Räderwerk der Turmuhr. Seit 136 Jahren tickt sie verlässlich im Glockenturm und bewegt...

  • Burbach
  • 24.10.20

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.