»Alte Schule« übergeben

Allseitiger Respekt für ein gelungenes Werk

Niederdresselndorf. Das Dorffest rund um die alte Schule im »Histerdorf« stand am Samstag im Zeichen der Übergabe der geschichtsträchtigen »Alten Schule« durch den Heimatverein an die Bevölkerung des Dorfes. Heimatvereinsvorsitzender Horst Heinz hatte diesen Tag schon lange herbeigesehnt. Umso bedauerlicher war es, dass er aufgrund einer Erkrankung bei diesem feierlichen Akt nicht dabei sein konnte. Ortsvorsteher Rudi Georg übernahm deshalb den organisatorischen Part und entbot den zahlreich erschienenen Bürgern die besten Grüße des Heimatvereinsvorsitzenden. Mit Heimatfreund Karlhans Weidt, der den 1930 gegründeten Heimatverein 1955 zusammen mit dem inzwischen verstorbenen Dr. Wilhelm Backstein wieder zu neuem Leben verhalf, konnte Rudi Georg auch Prof. Karl-Wilhelm Dahm aus Münster und den Sohn von Albert Enners (der als letzter Lehrer bis 1954 die Schüler in dem alten Schulgebäude unterrichtete), Fritz Enners, zu dem historischen Ereignis willkommen heißen. Der Ortsvorsteher verlas ein Schreiben von Horst Heinz, in dem dieser auf die umfangreichen Arbeiten am alten Schulgebäude durch die zahlreichen Helferinnen und Helfer des Heimatvereins einging.

Vor drei Jahren erfolgte nach der Übernahme des Gebäudes durch den Heimatverein der erste Hammerschlag. Intensive Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten waren erforderlich, um die altehrwürdige Schule für die Belange des Heimatvereins herzurichten. Der 8. September 2oo1 wird in die Annalen der Geschichte genauso eingehen wie das Datum der Errichtung der Schule 1855 oder genau 100 Jahre später der Auszug aus der alten in die neue Schule.

Neben den beträchtlichen Eigenleistungen ließen viele Spender und Sponsoren, die Zuschüsse vom Amt für Agrarordnung im Zuge der Dorferneuerung und ein Zuschuss der Gemeinde aus dem Fonds der Denkmalpflege das Projekt gut gedeihen. Mit der Besichtigung der nunmehr »Guten Stube« des Heimatvereins am Tag des offenen Denkmals und der Museen bot der Heimatverein den Bürgern gerade rechtzeitig einen beachtlichen Beitrag zur Traditionspflege. Karlhans Weidt, der in den vergangenen Jahrzehnten während seiner Lehrtätigkeit an der Niederdresselndorfer Schule (1947-1960) die geknüpften Bande zu den »Drändorfern« aufrecht erhielt, freute sich mächtig mit seinen Niederdresselndorfer Heimatfreunden über das neue Domizil. »Zu ihrem Motto: Heimatpflege aus Verantwortung für unsere Dorfgemeinschaft«, kann ich ihnen nur herzlich gratulieren. Bewahren Sie dieses Haus und füllen Sie es mit neuem Leben«, so der einstige Mitbegründer des Heimatvereins. Auch Prof. Karl-Wilhelm Dahm, Sohn des langjährigen Niederdresselndorfer Pfarrers Wilhelm Dahm, bescheinigte den Verantwortlichen Respekt für das gelungene Werk, einen Ort der Begegnung für die Dorfbevölkerung geschaffen zu haben. Den i-Punkt setzte schließlich noch Fritz Enners, der Rudi Georg symbolisch einen alten Schlüssel von der ehemaligen Schule seines Vaters überreichte und damit die Pforte zum Haus der Dorfbevölkerung öffnete.

Ein bunter Blumenstrauß von Darbietungen örtlicher Vereine und Gruppen sorgten indessen draußen, rund um die Alte Schule, für viel Abwechslung. Der MC »Mozart« Niederdresselndorf war genauso mit von der Partie wie der »Singkreis« Hickengrund und die Volkstanzgruppe des TV Dresselndorf, sowie der Gemeindechor der Ev. Gemeinschaft »Hoher Weg«. Für eine Bereicherung des Programms sorgte auch der Schulchor. Während Pastor Günther Auner noch ein geistlich geprägtes Wort an die Dorfbewohner richtete, klang der offizielle Teil des Dorffestes mit den Jagdhornbläsern musikalisch aus.

Für kulinarische Genüsse hatte der Backhaus-Club des Heimatvereins bereits zuvor alles in die Wege geleitet und den Backes qualmen lassen. An den Kanonenöfen wurden am Festnachmittag noch echte »Plätze« gebacken. Deftige Wurstbrote und weitere Köstlichkeiten sorgten den ganzen Nachmittag über für einen angenehmen Aufenthalt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen