„Baustellenpremiere“ im Heimhoftheater

Das Filmteam der Realschule Burbach lud zur Baustellenpremiere des Krimis „Im Trüben gefischt“ ins Heimhoftheater ein.  Foto: mom
  • Das Filmteam der Realschule Burbach lud zur Baustellenpremiere des Krimis „Im Trüben gefischt“ ins Heimhoftheater ein. Foto: mom
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mom Würgendorf. Erstmals seit Beginn der Renovierungsarbeiten konnte am vergangenen Wochenende eine Veranstaltung im Heimhoftheater stattfinden. Die Realschule Burbach präsentierte in vier Vorstellungen ihren vierten abendfüllenden Film. Ermöglicht hatte die Baustellenvorführung der Förderverein des denkmalgeschützten Theaters.

Nachdem man sicherstellen konnte, dass für Besucher und Akteure keine Gefahr bestand, gab der Vorstand des Fördervereins grünes Licht für die Premiere. Und die hat sich wieder einmal gelohnt. Viermal hieß es „ausverkauftes Haus´“ im Heimhof, und viermal war donnernder Applaus der Lohn für zwei Jahre Arbeit des Film-Teams der Burbacher Schule.

Erzählt wird in dem Streifen unter dem Titel „Im Trüben gefischt“ erneut ein spannender Kriminalfall auf dem Schulgelände. Diesmal baute die fiktive Geschichte auf ein tatsächliches Verbrechen auf, nämlich die Verwüstung der Realschule im vergangenen Sommer, bei der ein hoher Sachschaden entstand. Mit Originalaufnahmen vom Tatort führt der Krimi direkt hinein in eine spannende Story, in der es um Kunstraub, Drogenhandel und Mord geht.

Die Schüler glänzten durch hervorragende schauspielerische Leistungen und ernteten immer wieder Szenenapplaus. Auch ehemalige Realschüler und ein ehemaliger Lehrer waren Gäste in dem Streifen und sorgten für die nötige Würze. Denn sie spielen Reporter der Siegener Zeitung – der eine jung und auf der Suche nach der Story seines Lebens, der andere im Ruhestand und mit wichtigen Tipps zu einem parallelen Verbrechen vor 30 Jahren, die schließlich zur Auflösung des Falls führen sollen. Lehrer, Hausmeister, der Polizeibezirksdienst und Burbacher Geschäftsleute spielten gerne mit und unterstützten die Filmemacher. Ideenreich, stimmig und vor allem mit viel Humor gewürzt überzeugt auch „Im Trüben gefischt“ wieder das Publikum jeden Alters. Alle Charaktere werden glaubhaft dargestellt, wirken nie überzeichnet oder unrealistisch. Auch technisch ist der Film gelungen, bauen die jungen Filmemacher doch mit geschickter Kameraführung, Beleuchtung und Ton immer wieder Spannung auf, die auch nach zwei Stunden noch fesselt.

Mit einem Gastspiel empfiehlt sich auch die Schülerband „Eternal Vacation“ des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums mit durchaus gelungenen Songs und bereichert das Gesamtwerk zusätzlich.Die betreuenden Lehrer Karsten Schley und Andreas Stelzig konnten nach den Premierenvorführungen mit Recht stolz auf ihr Filmteam sein.Ob es im Heimhoftheater weitere Baustellenveranstaltungen geben wird, ist noch nicht sicher. Aber bis Ende des Jahres soll das 50er-Jahre-Theater wieder in seinem alten Charme erstrahlen und seine Erfolgsgeschichte fortsetzen. Wie Vorstandsmitglied Wolfgang Kasper im Gespräch mit der SZ ausführte, sei man mit den großen Arbeiten soweit durch, nun werden viele Helfer gebraucht für die Fertigstellung. Wer Zeit und Lust hat, ist willkommen auf der Baustelle Heimhoftheater, die Termine werden auf der Homepage www.heimhoftheater.de bekannt gegeben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.