»Bete bis etwas passiert!«

»extrakt« – der andere Gottesdienst im Hickengrund

sz Niederdresselndorf. Pop-Musik beschallt den Raum. Eine Lichtorgel wirft bunte Figuren an Decke und Wände. Eine Notebook-Beamer-Kombination projiziert bunte Veranstaltungshinweise auf eine große Leinwand. Der Gemeinderaum füllt sich mit Jugendlichen im Konfirmandenalter. Etwa 180 junge Leute sitzen an Tischen, klönen, essen, trinken und warten darauf, dass es anfängt. Eine Nebelmaschine trübt die Sicht im Saal. Die Mitarbeitenden sind einheitlich in schwarzem T-Shirt mit aufgearbeitetem Schriftzug »extrakt« erkennbar.

PUSH lautet das Thema dieses besonderen Gottesdienstes im Evangelischen Gemeindehaus in Niederdresselndorf. »Pray Until Something Happens – Bete bis etwas passiert«. Das Gemurmel an den Tischen wird leiser, die hauseigene Band spielt nach der Begrüßung das erste Lied. Beten kann so entspannend sein wie telefonieren, erfahren die Jugendlichen von einer Mitarbeiterin. Rainer Heuschneider, Pfarrer in Holzhausen, wurde nicht ausgespart. »Wenn ein Pfarrer keine Lust zum Beten hat, ist das wie wenn ein Fußballspieler keinen Bock auf Fußball hat«, gab Heuschneider zum Besten. Dass selbst Liebeskummer genug Stoff zum Beten hergibt, wusste eine Anspielgruppe deutlich zu machen.

In ihrer Predigt vermittelte CVJM-Kreissekretärin Anke Schwarz: »Beten heißt mit Jesus reden und Jesus hört garantiert zu, weil wir ihn zum Freund haben.«

Mit diesem besonderen Jugendgottesdienst wurde jetzt zum zweiten Mal das neue Konzept für die Konfirmanden- und Jugendarbeit im Hickengrund in der Praxis getestet. Verknüpfung von Konfirmanden- und Jugendarbeit und Bündelung der Kräfte waren angesagt. Heraus kam eine offene Jugendveranstaltung im Bistrostil einmal im Monat. Für die Konfirmanden und Katechumenen ist die Teilnahme verpflichtend. Dafür fällt in dieser Woche der Konfi-Unterricht aus. Die Mitarbeitenden und Pfarrer in Niederdresselndorf, Lützeln und Holzhausen haben sich auf dieses Konzept verständigt und die ev. Gemeinschaft und der CVJM sind mit eingebunden. Jugendkreis, Teentreff, Mädchentreff und Jungenschaft fallen an diesen Tagen aus.

Dass weit mehr Jugendliche kommen, als die Zahl der Konfirmanden und Katechumenen ausmacht, ist ein Hinweis darauf, dass das Konzept aufgeht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen