Burbacher Sportplatz soll für 100000 DM saniert werden

Sportausschuss: Neuen Standort beim Schulzentrum suchen

Burbach. Der Burbacher Sportplatz soll laut Beschluss des Sportausschusses im kommenden Jahr für rund 100000 DM repariert werden. Von einer vollständigen Sanierung wird abgesehen. Die Verwaltung soll stattdessen Ausschau nach einem neuen Standort in direkter Nachbarschaft zum Schulzentrum Ausschau halten. Dies beschloss das Gremium am gestrigen Abend im Burbacher Rathaus.

Platz muss Zufahrt weichen

Wie Beigeordneter Karl-Hermann Schmidt erläuterte, hätten sich zwischenzeitlich durch die planerische Entscheidung über die Ausweisung von weiteren Gewerbeflächen in Würgendorf und die daraus resultierende Notwendigkeit, wieder über eine neue Verkehrsanbindung des gesamten Gewerbegebiets einschließlich der Erweiterungsfläche an die B54 nachzudenken, eine neue Situation ergeben. In diesem Zusammenhang sei es „zwingend erforderlich, die Zufahrt zum Industriegebiet zu verlegen”. Und dann müsse ein Teil des Sportplatzes in Anspruch genommen werden. Daher erscheine es finanzwirtschaftlich nicht mehr vertretbar, eine Grundsanierung vorzunehmen. Zumindest so lange nicht, bis planerische Klarheit über die Notwendigkeit der Straßenverlegung bestehe.

Als Übergangslösung hat der Ausschuss daher gestern einer Reparatur zugestimmt. Geplant ist eine „rastermäßige Unterhaltungsmaßnahme”. Will heißen: Vom Platz wird eine etwa 10 cm starke Schicht abgeschoben, die dann vorhandene Oberfläche aufgelockert, um eine Wasserdurchlässigkeit zu gewährleisten. Danach wird eine neue dynamische Schicht aus Lavalit und Tennenbelag aufgebracht. Gleichzeitig soll auch die teils defekte Regneranlage erneuert werden, da sie für die Unterhaltung des Platzes dringend benötigt wird.

Für Übergangslösung ausreichend

Diese Übergangslösung, so Schmidt, sei für eine Dauer von bis zu sieben Jahren ausreichend. Dass dies möglich sei, zeige der Sportplatz im Salchendorfer Ludwigseck. Der sei nach dem gleichen Schema vor etwa neun Jahren saniert worden und immer noch gut bespielbar.

Platz soll besser ausgelastet werden

Unabhängig vom Fortschritt in Sachen neue Industriegebietsanbindung soll die Verwaltung sich um einen neuen Sportplatz-Standort im Schulzentrum bemühen. Dadurch, so erhofft man sich, könnte die Auslastung eines Platzes auch durch die Nutzung einer Leichtathletikanlage wesentlich erhöht werden. Dies scheiterte bislang an der Entfernung zu den Schulen. Denn der Platz „Kleine Au” sei an dieser Stelle aus heutiger Sicht eine Fehlplanung (Hermann Schäfer/SPD). Dies sah Gerhard Sahm (CDU) anders: „Nicht der Sportplatz ist an der falschen Stelle gebaut worden, sondern das Schulzentrum ist zu weit vom Ort entfernt.” Er regte an, das heutige Sportplatzgelände auch einmal auf seine Eignung als Festplatz zu überprüfen, wenn die Straße gebaut worden sei.

dibi

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen