SZ

Naturschätze des Hickengrundes
Dauerausstellung in der "Alten Schule" in Holzhausen

An einem Video-Terminal können Besucher über den Touchscreen in verschiedene Naturschätze des Hickengrundes eintauchen. Die Einrichtung wurden vom europäischen Förderprogramm Leader unterstützt.
2Bilder
  • An einem Video-Terminal können Besucher über den Touchscreen in verschiedene Naturschätze des Hickengrundes eintauchen. Die Einrichtung wurden vom europäischen Förderprogramm Leader unterstützt.
  • Foto: Regionalverein
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Burbach-Holzhausen. Über die Natur in Holzhausen und seine Umgebung zu informieren, das hat sich der Heimatverein Holzhausen mit der Naturwerkstatt „Alte Schule“ zur Aufgabe gemacht. Die Naturwerkstatt wurde im Jahr 1998 im Rahmen der Restaurierung und Umnutzung des alten Baudenkmals „Alte Schule“ eingerichtet. Als gefördertes Leader-Projekt werden nun als Dauerausstellung die Naturschätze des Hickengrundes mittels moderner Technik in Form eines Video-Touchscreen-Terminals und zunächst durch sechs Thementafeln mit digitalen Informationsangeboten präsentiert. Das teilt der Regionalverein Leader-Region Drei-Länder-Eck in einer Pressemitteilung mit.

sz Burbach-Holzhausen. Über die Natur in Holzhausen und seine Umgebung zu informieren, das hat sich der Heimatverein Holzhausen mit der Naturwerkstatt „Alte Schule“ zur Aufgabe gemacht. Die Naturwerkstatt wurde im Jahr 1998 im Rahmen der Restaurierung und Umnutzung des alten Baudenkmals „Alte Schule“ eingerichtet. Als gefördertes Leader-Projekt werden nun als Dauerausstellung die Naturschätze des Hickengrundes mittels moderner Technik in Form eines Video-Touchscreen-Terminals und zunächst durch sechs Thementafeln mit digitalen Informationsangeboten präsentiert. Das teilt der Regionalverein Leader-Region Drei-Länder-Eck in einer Pressemitteilung mit.

Blick auf die Vielfalt der regionalen Natur

Drei Natur-Lebensräume des Hickengrundes stehen im Fokus und wurden sowohl multimedial als auch klassisch aufbereitet. Die Bereiche sind: die Mittelgebirgsbäche Wetterbach, Weier- und Winterbach, das Naturpark-Juwel Wetterbachtal und das Vulkan- und Wildnis Gebiet „Großer Stein“.
Für jedes der Gebiete wurde ein kurzer Vorstellungsfilm angefertigt. Darüber hinaus können weitere Trailer zu aktuellen Naturschutzthemen aufgerufen werden. In Verbindung mit den bereits vorhandenen Informations- und Ausstellungsbausteinen erlauben die neuen Angebote laut Verein einen ganz nahen Blick auf die Vielfalt der regionalen Natur. Auch den jüngeren Betrachtern wird damit ein kurzweiliger Aufenthalt ermöglicht.

Kosten: rund 8400 Euro 

65 Prozent der Einrichtungskosten von ca. 8400 Euro werden durch Leader-Mittel gefördert, der Anteil des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) beträgt dabei 4336,28 Euro, der des Landes 1084,07 Euro).

Gute Zusammenarbeit

Bei der Vorstellung des Projekts dankte Ulrich Krumm, Vorsitzender des Heimatvereins, neben den beiden Sponsoren – die Gemeinde Burbach mit der Sparkasse Burbach-Neunkirchen und die Volksbank Südwestfalen haben das Projekt unterstützt – der Leader-Geschäftsstelle für die gute Zusammenarbeit.
Ein kleiner Flyer, der auch auf der Website des Heimatvereins www.heimatvereinholzhausen.de eingestellt wird, informiert über die Naturwerkstatt und über weitere Naturschutzangebote. Geplant ist, zusätzlich zu individuellen Terminen auch feste Öffnungszeiten für die Naturwerkstatt einzurichten.
Ulrich Krumm als Projektverantwortlicher hofft nun darauf, dass die neuen Einrichtungen in dem über 250 Jahre alten Gebäude das Interesse der Einheimischen und Dorfbesucher wecken.

An einem Video-Terminal können Besucher über den Touchscreen in verschiedene Naturschätze des Hickengrundes eintauchen. Die Einrichtung wurden vom europäischen Förderprogramm Leader unterstützt.
Die Beteiligten des Leader-Projekts in Holzhausen: Wilmar Hartmann (Heimatverein Holzhausen), Meike Menn (Regionalmanagerin Leader), Ulrich Krumm, Helmut Willbach (beide Heimatverein), Roswitha Still (Vorsitzende des Leader-Vereins), Dieter Schnurr und Renate Hartmann (beide Heimatverein).
Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen