Dem Kulturkreis droht das Aus

Kaum Zukunft für gemeinsame Kultur rund um die Wasserscheide / Mitgliederentscheid nötig

ciu Wasserscheide. Der Kulturkreis um die Wasserscheide steht vor seiner möglichen Auflösung. Darauf verweist TOP 6 der Einladung zur Jahreshauptversammlung, die am Mittwoch, 30. August, 19 Uhr, im Hotel Windeck auf der Wasserscheide stattfinden soll. Ein Großteil des am 8. Juni 2004 gewählten neunköpfigen Vorstands will sein Amt niederlegen. Darunter: die Vorsitzende, die Haigerer Rechtsanwältin Petra Thielmann, die gestern gegenüber des SZ zu keiner Stellungnahme bereit war. Darunter auch: der Wilnsdorfer »Kulturmacher« Peter Neuser, der seit über 20 Jahren im Kulturkreis mitarbeitet; zuletzt freilich nicht mehr als offizieller Vertreter der Mitgliedsgemeinde Wilnsdorf, denn satzungsgemäß gehören dem Vorstand des Kulturkreises keine Vertreter der Mitgliedskommunen mehr an. Diese Satzungsänderung, so Neuser im Gespräch mit der SZ, sei dem Kulturkreis (zu dem neben Wilnsdorf, die Gemeinden Neunkirchen und Burbach und die Stadt Haiger gehören) letztlich zum Verhängnis geworden.

Anregungen und Anstrengungen, kulturell gemeinsam etwas im südlichen Siegerland und angrenzenden Dillgebiet auf die Beine zu stellen, fruchteten offenbar immer weniger. Gemeinsam geplante Veranstaltungen wie das 1. Philharmonie-Open-Air auf dem Burbacher Römerplatz habe die Gemeinde Burbach, wie es hieß, in eigener Regie durchgeführt, eine zweite gemeinsame Veranstaltung des Kulturkreises, ein Konzert mit den Regensburger Domspatzen, wurde wegen zu hoher Kosten dann doch nicht riskiert, und die dritte Veranstaltung, das Konzert mit dem Landesjugendorchester in Wilnsdorf, fand nicht den erhofften Publikumszuspruch. Auch, weil in den Mitgliedskommunen des Kulturkreises nicht ausreichend geworben wurde?

Einzige Klammer der vier Spielstätten: der »Kulturspiegel«, der gemeinsam herausgegebene Veranstaltungskalender. Hier flossen, so die Vorlage zur Jahreshauptversammlung, die Veranstaltungen aus Haiger, Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf zwar ein, doch habe der Vorstand nie »die echte Chance einer Koordination« gehabt. Im Mai hätten Gespräche u.a. mit den entsprechenden Bürgermeistern ergeben, dass der Kulturkreis auch wegen der wachsenden Eigenständigkeit der Kommunen keine Zukunft haben könne. So hat die Gemeinde Neunkirchen ab 2003/04 ihre Abo-Veranstaltungen eingestellt und kooperiert im Theaterbereich mit dem Kulturring Herdorf.

Bleibt die Frage nach den Zuschüssen des Kreises Siegen-Wittgenstein, die nach einem bestimmten Schlüssel über den Kulturkreis in die Etats der Südsiegerländer Gemeinden gelangen. Auch hier scheint die Notwendigkeit eines Kulturverbunds nicht mehr zu bestehen. Kreiskulturreferent Wolfgang Suttner: »Die Kommunen werden ihren Zuschuss weiterhin erhalten. Ohnehin sollen im Herbst 2007 – wenn in Siegen das Apollo-Theater eröffnet wird – die Zuschussfragen neu geregelt werden. Und das keinesfalls zu Ungunsten der Umlandgemeinden.«

Sollten am 30. August mindestens dreiviertel der anwesenden Mitglieder für die Auflösung des Kulturkreises um die Wasserscheide votieren, steht die Auflösung des Vereins satzungsgemäß 14 Tage später, am 13. September, zum Beschluss. Auch hier wird eine Dreiviertelmehrheit vonnöten sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.