Dorfgemeinschaftshaus erhält einen neuen Innenanstrich

Gilsbacher erbringen Arbeiten in Eigenleistung

sz Gilsbach. Lange wird es nicht mehr dauern, dann erstrahlen Saal und Bühne des Dorfgemeinschaftshauses in neuem Glanz. Zur Zeit finden dort umfangreiche Renovierungsarbeiten statt, die von der Dorfbevölkerung in Eigenleistung erbracht werden.

Vor etwas mehr als zwei Wochen kam es zum ersten Großeinsatz und wie Ortsvorsteher Karl-Heinz Ermert mitteilte, fanden sich auf Anhieb 25 freiwillige Helfer, auf die eine alles andere als schöne Arbeit wartete. Die umfangreichen Holzvertäfelungen an den Wänden mussten abgeschliffen werden. Nach einem staubigen Tag aber war das Schlimmste überstanden. Nachdem in der Zwischenzeit die »Rentnerband« noch fleißig im Dorfgemeinschaftshaus zu Gange war, sind nach dem zweiten größeren Einsatz am vergangenen Samstag die Erfolge deutlich sichtbar. Die Wände, soweit nicht vertäfelt, sind wieder weiß und die Maserung der Holzvertäfelung wieder sichtbar. Jetzt muss »nur« noch die Decke gesäubert und die Bühnenvertäfelung mit einer feuerhemmenden Lasur gestrichen werden. Mitte Juli soll dann alles fix und fertig sein.

Damit die Arbeiten durchgeführt werden konnten, stellte die Gemeinde 7500 Euro für Material zur Verfügung. Man muss es als Hilfe zur Selbsthilfe sehen, denn die Gemeinde hätte nicht dem Wunsch der Gilsbacher entsprechen können, hätte man die Arbeiten an Handwerker vergeben. »Dazu fehlen einfach die Mittel«, so Bürgermeister Hermann-Josef Droege beim Besuch der fleißigen Helfer. Und Karl-Heinz Ermert ist sich sicher, wenn nicht die Vertreter der sechs ortsansässigen Vereine ihre Bereitschaft spontan erklärt hätten, wäre es nicht zu dieser gemeinsamen Aktion gekommen.

Am Ende wird man sicherlich eine positive Bilanz ziehen können. Ein langgehegter Wunsch ging in Erfüllung, die Gemeindekasse wurde geschont und die Dorfgemeinschaft gestärkt. Sollte das Dorfgemeinschaftshaus auch noch einen neuen Außenanstrich erhalten, könnte man schon heute gelassen dem Fest zum 50-jährigen Bestehen im kommenden Jahr entgegensehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.