Feuerwehrmodellausstellung im Bürgerhaus
Einsatz im Miniaturformat

40 Jahre widmet sich der Wahlbacher Feuerwehrmann Arno Höfer mittlerweile mit großer Akribie seinem Hobby: dem Feuerwehrmodellbau. Fotos: roh
2Bilder
  • 40 Jahre widmet sich der Wahlbacher Feuerwehrmann Arno Höfer mittlerweile mit großer Akribie seinem Hobby: dem Feuerwehrmodellbau. Fotos: roh
  • hochgeladen von Rolf Henrichs (Freier Mitarbeiter)

roh Burbach. „Ich kann dir schon das nächste zeigen, was du baust: Einen HLF 20 auf Allradfahrgestell“, so Holger Weber vom Löschzug 1 der Feuerwehr Siegen. „Dann schick mir mal ein Bild vorbei“, zeigte sich Arno Höfer, der langgediente Wahlbacher Feuerwehrmann, der bis vor Kurzem auch den Spielmannszug leitete, gleich interessiert. Er hatte am vergangenen Wochenende zu seiner Modellbauausstellung im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zu „800 Jahre Burbach“ ins Bürgerhaus eingeladen.

In den vergangenen 40 Jahren widmete sich der Floriansjünger durchschnittlich zwei- bis dreimal pro Woche zwei Stunden seinem Hobby. Dafür hat er sich eigens auf dem Dachboden seines Wohnhauses einen separaten Raum eingerichtet, wo er neben seinen mittlerweile 600 Fahrzeugen (!) – teilweise als Stand-Alone-Lösung, aber auch auf Dioramen verbaut – jede Menge Ersatzteile und übriggebliebene Stücke lagert. Es wird fast alles wiederverwendet.

Urlaubserinnerungen und Zeitungsberichte lieferten ihm jahrelang die Vorlagen für seine Modelle. Heute ist es auch das eine oder andere digitale Foto. Mit Kunststoffkleber lasse sich fast alles zusammenpappen, so Höfer. Probleme habe er lediglich nach der Wende mit VEB-Plaste gehabt. Irgendwie wollte das nicht so recht halten, ganz anders als bei den beiden Staaten DDR und BRD. Da half dann nur Uhu weiter, was sonst nur beim groben Zusammenkleben von Geländeformationen zum Einsatz kommt.

Seine größte Arbeit war bislang eine Nike-Raketenstellung auf der Lipper-Höhe, seine letzte ein Wintermodell mit beleuchtetem Weihnachtsmarkt und brennender Wurstbude.

Zahlreiche Feuerwehrler aus dem Siegerland, vom Westerwald und Hahnengelland, dazu viele ehemalige Kollegen aus seiner Zeit bei der Bundeswehr kamen in Burbach vorbei, um die immense Arbeit der vergangenen Jahre und seine Miniatur-Katastrophen zu bestaunen. Die nächsten Modelle werfen wie anfangs gelesen schon ihre Schatten voraus: Arno Höfer baut weiter mit großer Begeisterung – Ende offen.

40 Jahre widmet sich der Wahlbacher Feuerwehrmann Arno Höfer mittlerweile mit großer Akribie seinem Hobby: dem Feuerwehrmodellbau. Fotos: roh
So manche Katastrophe im Kleinformat hat Arno Höfer in aufwendig gearbeiteten Dioramen in Szene gesetzt.
Autor:

Rolf Henrichs (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.