30. Museumsfest Burbach
Gutes pflegen und bewegen

Die Besucher nahmen gerne vor dem Gasthof „Am Römer“ Platz.
5Bilder

roh  „Gutes pflegen und Neues bewegen“, so könnte der Leitspruch geheißen haben für das 30. Museumsfest mit Kunst- und Handwerkermarkt. Auch beim Jubiläum am vergangenen Samstag und Sonntag ließ es der Heimatverein Alte Vogtei Burbach für alle Generationen, Einheimische und Auswärtige mächtig krachen.

Der Besucherstrom ins südliche Siegerland war wie schon in den letzten Jahren bei teils strahlendem Sonnenschein ungebrochen, das Angebot wie immer vielfältig. Natürlich ragten vor dem Café Herbig wieder die Türme der Öfen in den Himmel. Hier wurden herrliche Deckelplätze gebacken. In den Räumlichkeiten gab es süße und herzhafte Leckereien, dazu echten Burbacher Popcorn und Eis in der Waffel. Vielfältig war die Palette der angebotenen Produkte am Kunst- und Handwerkermarkt. Holzartikel, gedrechselt oder gesägt, allerlei Dekoartikel aus Stoff, Leinen oder Filz, Korbwaren, Kräuter und Gewürze, dazu leckere Liköre, Sirup und Brände wurden feilgeboten.

Die Seilrutsche über die Jägerstraße, die unter der Aufsicht von Teamwerk Westerwald stand, brauchte viel Mut. Aus luftiger Höhe schwangen sich die Kinder in die Tiefe. Alles was mit Geschwindigkeit zu tun hatte, zog den Nachwuchs an. In diesem Jahr ließ der Kartparcours des AMC Burbach die Herzen der Jugendlichen und Kinder höher schlagen.

Natürlich durfte auch das Kinderschminken nicht fehlen. Beim Bücherflohmarkt in der Remise von Haus Dilthey wurde manch verborgenes Schätzchen entdeckt. Nebenan lockte die alte Postkutschenstation. Zudem lag Musik sowohl am Samstag als auch am Sonntag reichlich in der Luft. Das gemütliche Beisammensein am Samstag bei der Alten Vogtei wurde fast schon traditionell von Ralph Dee & Anna sowie der Mädelsband aus Daaden mit stimmungsvoller Musik begleitet.

Auftritte des Spielmannszuges, Männergesangvereins und Posaunenchors waren wie jedes Jahr fester Bestandteil des Programms, dazu der Gottesdienst im Festzelt am Sonntagmorgen. Am Sonntag stand als weiteres Highlight die Zieleinfahrt von schicken Oldtimern der 13. Siegerland Classic und 9. Oldtimerausfahrt im Fokus.

Burbach ist und bleibt auch zukünftig mit seinen vielen emsigen Vereinen in Bewegung.

Autor:

Rolf Henrichs (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen