Landräte schnüren Paket

Gemeinsame Absichtserklärung von Schneider und Dr. Beth

Burbach. Die beiden Nachbarkreise Siegen-Wittgenstein und Altenkirchen haben sich entschlossen, in wichtigen Fragen eng miteinander zu kooperieren. Dies ist das Ergebnis eines Zusammentreffens der Landräte beider Kreise und der Spitzenbeamten beider Verwaltungen gestern auf dem Siegerlandflughafen. Neben einer Vielzahl von Absichtserklärungen und gemeinsamen Absprachen, z.B. bei Verkehrsanbindungen, ergab das Spitzengespräch, dass sich im kommenden Frühjahr beide Kreistage zu einer gemeinsamen Sitzung zusammenfinden wollen.

Für beide Kreise, darin waren sich die Landräte Elmar Schneider (SI) und Dr. Alfred Beth (AK) einig, sei der Fortbau der Hüttentalstraße von Siegen bis zur Landesgrenze NRW und der weitere Ausbau der Bundesstraße 62 bis Betzdorf vorrangig. Beide kritisierten, dass der HTS-Weiterbau nicht vorangehe und eine Fertigstellung vom Bund erst 2008 in Aussicht gestellt worden sei. Beide Verkehrsminister der jeweiligen Länder sollten auf den Bund einwirken, dass diese bedeutende Verkehrsachse vorher fertiggestellt werde. Dr. Beth: „Das lange Warten und Taktieren muss ein Ende haben.” Beide Landräte wollen ein Positionspapier erarbeiten, dass von den Kreistagen verabschiedet werden soll, um den politischen Druck zu erhöhen.

Weitere Punkte, die man zusammen angehen will: die Stärkung des Schienenverkehrs auf der Siegtalstrecke und die Anbindung der Region an den künftigen ICE-Haltepunkt in Siegburg sowie Fragen der besseren Verknüpfung im öffentlichen Personennahverkehr. Erfreulich, so die Landräte, sei die Zusammenarbeit beider Kreise im und mit dem Zweckverband Westfalen-Süd. Hier lobte Dr. Beth ausdrücklich die Kooperationsbereitschaft.

Ebenfalls vorgesehen ist im Bereich der Bildungseinrichtungen zu prüfen, inwieweit es möglich ist, Berufsschülern aus Altenkirchen die Tür zu den Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein zu öffnen. Mit diesem Thema soll sich eine Projektgruppe befassen und Vorschläge vorlegen. Auch ein verstärktes Zusammenarbeiten von Universität Siegen und Unternehmen aus dem AK-Kreis wurde angedacht. Im Bereich der gemeinsamen Touristikaktivitäten will man ebenfalls enger als bisher kooperieren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen