Nachwuchs gut geschult

Fast 100 Jugendfeuerwehrleute meisterten am Samstag in Gilsbach die Großübung am Ehrenmal.  Foto: jak

jak Gilsbach. Als „technische Höchstleistung“ lobte Einsatzleiter Markus Schwarze am Samstagnachmittag die Übung aller Burbacher Jugendfeuerwehren am Gilsbacher Ehrenmal, zu der knapp 100 Nachwuchs-Wehrleute ausgerückt waren. Nach einer guten Stunde war das „Feuer“ gelöscht. Bei dem Szenario ging die Feuerwehr von einem Waldbrand in der Nähe des Ehrenmals aus, der durch unerlaubtes Grillen entstanden war.

Nach der Alarmierung der Löschgruppe Gilsbach bemerkte diese durch geschulte Blicke bereits vom Gerätehaus aus, dass sie der Flammen auf dem gegenüberliegenden Berg alleine nicht Herr werden können. Darum wurden alle anderen Löschzüge aus der Gemeinde nachalarmiert. Den Erstangriff führten die Feuerwehrleute aus Gilsbach und Würgendorf mit einer Hydrantenleitung durch. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, kamen später noch Entnahmestellen im Gilsbach und im Löschweiher hinzu. „Im Schnitt haben wir 1600 Liter Löschwasser pro Minute verbraucht“, resümierte Markus Schwarze anschließend. In Hochzeiten waren 16 Strahlrohre im Einsatz, die für Löschangriffe von verschiedenen Seiten benutzt wurden. Die größte Schwierigkeit bei der Großübung am Samstag war die Schlauchlänge von bis zu 500 Metern sowie die Überwindung des Höhenunterschiedes, der teilweise 50 Meter betrug.

„Das hätte die aktive Feuerwehr nicht besser hinbekommen“, freute sich Schwarze anschließend im SZ-Gespräch. Die große Trockenheit der zurückliegenden Tage hatte nämlich für zusätzliche Schwierigkeiten gesorgt. Zum einen mussten die durstigen Jugendfeuerwehrleute selbst mit Wasser versorgt werden, zum anderen führte der Gilsbach nicht genügend Wasser, um während der gesamten Übung als Entnahmestelle dienen zu können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.