Neue Wege für »Hohe Fuhr«

CDU-Fraktion begrüßt die neue Erschließungsalternative

Gilsbach. »Es wird höchste Zeit, dass die Kuh vom Eis kommt!« – Das forderte der CDU-Ratsvertreter Reinhard Schepp kürzlich bei einer Ortsbesichtigung der CDU-Fraktion in Gilsbach. Unter orts- und sachkundigen Führung des Ortsvorstehers Karl-Heinz Ermert und des Bauamtmitarbeiters Feigs nahmen die Christdemokraten das in der Planung befindliche Baugebiet »Hohe Fuhr« zum wiederholten Male unter die Lupe.

In der sich anschließenden Fraktionssitzung im Dorfgemeinschaftshaus beschäftigten sich die Unionspolitiker intensiv mit der von Feigs vorgestellten neuen Erschließungsalternative. »Wir müssen im wahrsten Sinne des Wortes einen Weg finden, um das Projekt schleunigst realisieren zu können«, erklärte Schepp. Schließlich sei der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan bereits am 23. Juni 1998 im Rat gefasst worden.

Die Christdemokraten ließen überhaupt keinen Zweifel an der Dringlichkeit und Notwendigkeit, in Gilsbach Bauland vorzuhalten, aufkommen. »Aber«, so Fraktionsvorsitzender Thomas Helmkampf, »der Teufel steckt bekanntlich im Detail.« Und das sei bei der »Hohen Fuhr« die Verkehrserschließung.

Leider hätten die bisherigen Varianten wegen fehlender Verkaufsbereitschaft der Grundstückseigentümer verworfen werden müssen. Um so erfreulicher sei es, dass die Verwaltung jetzt eine »nach unserer Meinung praktikable Alternative« über den Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses vorlegen könne. Diese werde, so heißt es in der Pressemitteilung weiter, mit wenigen Verbesserungsvorschlägen von der CDU favorisiert.

Die Fraktion fordere daher die Verwaltung auf, die Überarbeitung des Bebauungsplans nunmehr zügig voranzutreiben, damit er in der nächsten Hauptausschuss-Sitzung zur weiteren Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden könne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.