Wildschweinplage in Gilsbach
Sauerei bringt Dorfbewohner zur Verzweifung

Durchwühlte Gärten zeigen auch in Gilsbach, dass die Wildschweine gewütet haben.
2Bilder
  • Durchwühlte Gärten zeigen auch in Gilsbach, dass die Wildschweine gewütet haben.
  • Foto: Jennifer Sauer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

sz Gilsbach. Früher konnte man Wildschweine nur in ihrem natürlichen Lebensraum, etwa bei einem ausgiebigen Waldspaziergang, beobachten. "Diese Zeiten sind nun vorbei. Mittlerweile stoßen die wilden Tiere bis zur Dorfmitte hervor und hinterlassen dort bei ihren nächtlichen Besuchen schwere Spuren der Verwüstung", schrieb die Gilsbacherin Jennifer Sauer am Samstag. "Die Allesfresser dringen in Privatgärten ein und durchstöbern Mülltonnen auf der Suche nach Essensresten. Sehr schnell registrieren die intelligenten Tiere, dass ihnen in Wohngebieten keine Bejagung droht."

Friedhof wird auch nicht verschont

Auch der Gilsbacher Friedhof sei  nicht verschont geblieben. "Spätestens da wird der allgemeine Ärger der Bewohner, über die Zerstörungen ihres Eigentums, zu einer schockierenden Belastung die ihnen zu Herzen geht", so Sauer weiter. Gerade die ältere Generation habe sehr zu kämpfen mit diesen Vorkommnissen. „Für meinen Mann und mich ist es eine große körperliche Belastung, wenn wir die Schäden der Wildschwein-Angriffe in unserem Garten beseitigen müssen“, sagte eine 83-jährige Gilsbacherin. „Jeden Morgen schauen wir nach dem Aufstehen sofort nach, ob sie wieder da waren.“

Auch die vielen Autofahrer, die täglich durch das stark befahrene Gilsbach kommen, sollten achtsam sein: Rund um das kleine Dorf der Gemeinde Burbach befinden sich Wald und Wiesen. Anwohner berichten, dass sie fast täglich auf ihrem Arbeitsweg in der Morgen- oder Abenddämmerung Wild beobachten können. „Die Haupt-Abschussquote macht nicht unser Jäger, sondern die armen Autofahrer“,  beklagt sich eine 49-jährige Bewohnerin. „Hier muss etwas passieren. Man fühlt sich einfach nicht mehr sicher.“

Durchwühlte Gärten zeigen auch in Gilsbach, dass die Wildschweine gewütet haben.
Ärgerliches Chaos, angerichtet von Wildschweinen.
Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.