Schranke vier Minuten zu

dibi Burbach. Verkehrsteilnehmer in Burbach müssen sich weiterhin auf längere Wartezeiten im Bereich rund um den Bahnübergang Jägerstraße einrichten. Die CDU hatte vor einiger Zeit das Problem aufgegriffen und die Verwaltung gebeten, sich bei der Deutschen Bundesbahn um Verbesserungen zu bemühen. Dieses Ansinnen führte jedoch nicht zum erhofften Erfolg. Wie Bürgermeister Christoph Ewers kürzlich im Rat mitteilte, sieht die DB Netz keinen Grund zum Handeln.

Bei einer Verkehrszählung seien keine Schließungszeiten über vier Minuten registriert worden. Da die Strecke stündlich im Schnitt nur von zwei Zügen frequentiert werde, komme es also zu maximal acht Minuten Schließung des Bahnübergangs.

Festgestellt habe man allerdings, dass die im Zuge der sogenannten BÜSTRA-Anlage mit der Bahnschranke verkoppelten Ampeln auf der Ladestraße/Jägerstraße sehr kurze Schaltphasen hätten und es wohl auch dadurch regelmäßig längere Staus gebe. Dieses Problem will die Gemeinde nun erneut mit dem zuständigen Landesbetrieb Straßen NRW besprechen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.