SZ

Schwestern erneut bei Mathe-Olympiade auf Landesebene
Talent im Quadrat

Oksana Guskova (links) und ihre Schwester Natalja qualifizierten sich bereits zum dritten Mal in Folge für den Landeswettbewerb der Mathe- Olympiade.
  • Oksana Guskova (links) und ihre Schwester Natalja qualifizierten sich bereits zum dritten Mal in Folge für den Landeswettbewerb der Mathe- Olympiade.
  • Foto: roh
  • hochgeladen von Marc Thomas

tile Burbach. Oksana grübelt über einem geometrischen Problem: Beweise, dass die Dreiecke A’BC und C’BC kongruent sind! Kongruent? Beim Anblick der Linien und Buchstaben auf dem Übungsblatt ist der SZ-Redakteur mit seinem Schullatein bzw. seiner Mathematik schnell am Ende. „Das heißt gleichgroß, flächendeckend“, erklärt die 13-Jährige beiläufig. Ach, ja. Unterdessen murmelt die Schülerin Begriffe wie Stufenwinkel und Winkelhalbierende vor sich hin und macht sich Notizen. Diese Aufgabe lässt sogar das Gehirn der jungen Matheüberfliegern ein bisschen rauchen.

Die Burbacherin nimmt am 26. Februar bereits zum dritten Mal an der Mathe-Olympiade auf Landesebene teil. Ihre ältere Schwester Natalia hatte sich bei der Kreisrunde im November sogar zum sechsten Mal qualifiziert.

tile Burbach. Oksana grübelt über einem geometrischen Problem: Beweise, dass die Dreiecke A’BC und C’BC kongruent sind! Kongruent? Beim Anblick der Linien und Buchstaben auf dem Übungsblatt ist der SZ-Redakteur mit seinem Schullatein bzw. seiner Mathematik schnell am Ende. „Das heißt gleichgroß, flächendeckend“, erklärt die 13-Jährige beiläufig. Ach, ja. Unterdessen murmelt die Schülerin Begriffe wie Stufenwinkel und Winkelhalbierende vor sich hin und macht sich Notizen. Diese Aufgabe lässt sogar das Gehirn der jungen Matheüberfliegern ein bisschen rauchen.

Die Burbacherin nimmt am 26. Februar bereits zum dritten Mal an der Mathe-Olympiade auf Landesebene teil. Ihre ältere Schwester Natalia hatte sich bei der Kreisrunde im November sogar zum sechsten Mal qualifiziert. Die 15-Jährige wird nächste Woche jedoch nicht im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Neunkirchen (DBG) sitzen, wo ihre Schwester Corona-bedingt dezentral unter Aufsicht die Aufgaben des Landesfinales lösen wird. Die Zehnklässlerin reiste am 2. Januar für ein halbes Jahr nach New York. Online wird sie nicht für den Wettbewerb zugelassen.

Spaß am Problem

Zusammen gelernt hätten die jungen DBG-Schülerinnen ohnehin nicht. Zum einen, weil sich die Niveaus unterscheiden, zum anderen, weil sich das „Training“ auf ein Minimum beschränkt, wie Oksana zugibt. Heute steht ihr die Begeisterung bei der Übungsaufgabe aber ins Gesicht geschrieben. „Ich habe Spaß am Problem an sich, an den Zusammenhängen und dem Weg zur Lösung“, beschreibt sie ihr Verhältnis zur Mathematik. Beim Lösen bedient sie sich eines „Arsenals“ an Wissen, sagt sie. Ist ein Prinzip einmal verstanden, lässt es sich auf neue Aufgaben übertragen.

Die Begabung der Guskova-Schwestern zeigte sich schon in der Grundschule. Mathe fiel ihnen leicht, beide sind sichere Einser-Kandidatinnen. Das liegt in der Familie, Vater Sergey und Mutter Nadezda sind diplomierte Physiker. Mathematik hat in Russland, der Heimat der Eltern, einen ganz anderen Stellenwert als hierzulande. Als das Talent offensichtlich wurde, hat Mama Nadezda eine private Mathe-AG für Oksana und vier Mitschülerinnen initiiert, in der weniger klassischer Schulstoff als vielmehr Logik und mathematische Rätsel im Mittelpunkt standen. Nach dem Pauken durfte dann getobt werden. „Sie brauchen schon einen Anreiz, damit sie sich zusätzlich mit Mathematik beschäftigen“, sagt die Mama. Sohn Timofey (9) hält sich übrigens ebenfalls zurück, der Drittklässler hält Mathematik für „Mädchenkram“.

Im Alltag spielen Algebra und Geometrie keine Rolle

Oksana hat wohl noch ein bisschen mehr der Mathe-Gene ihrer Eltern abbekommen. Neben Mathe zählt sich auch Physik und Bio zu ihren Lieblingsfächern. Dennoch möchte sie lieber Ärztin werden als in einem mathematischen Beruf zu ergreifen. Natalia bevorzugt Musik und die Sprachen, allerdings hat sie auch schon mit einem Lehramtsstudium für Mathe und Musik geliebäugelt. Im Alltag spielen Algebra, Geometrie und Co. kaum eine Rolle, auch wenn Zahlenspiele und Muster Oksana faszinieren: „Wussten Sie, dass das nächste Datum vor dem 2.2.2000, in dem nur gerade Ziffern vorkommen, der 28.8.888 war!“

Systematisch erarbeitet sich Oksana die Beweisführung der Übungsaufgabe. „Wir wissen, dass ...“ beginnt sie mit jedem neuen Schritt. Sie bringt die Versatzstücke ihres „Arsenals“ in einen logischen Zusammenhang und kommt so auf die Lösung. Beim Wettbewerb müsste sie diesen Weg in Form eines Miniaufsatzes ausformulieren. „In der Schule lernt man praktische Mathematik, Olympiade-Mathe ist ganz anders und führt weiter“, ordnet sie ein. Ob sie beim Landesentscheid zu den Punktbesten gehört wie vor zwei Jahren, sei ihr gar nicht wichtig. „Ich mache mit, weil es mir Spaß macht.“

Zauberwürfel in einer Minute gelöst

Apropos Spaß: Mit leuchtenden Augen holt Oksana ihren neuen Zauberwürfel hervor. Ihre Finger drehen und wirbeln das Spielzeug rasant hin und her. In genau einer Minute hat sie das bunte Chaos in sechs makellose Farbflächen verwandelt. In der Mathe-Sommer-Akademie, an der sie und ihre Schwester auch schon teilnahmen, gehöre das Lösen des Würfels quasi zur Tradition. „Die meisten, die bei der Mathe-Olympiade zu den Besten gehören haben einen Zauberwürfel.“ Na, dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Mathe-Olympiade Insgesamt 13 Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein mit 111 Schülern nahmen an der Zwischenrunde auf Kreisebene zur Mathematik- Olympiade 2020/2021 unter erschwerten Corona-Bedingungen teil. 37 Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Buchpreis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) prämiert, 15 haben sich für die Landesrunde qualifiziert, die am 26. Februar dezentral stattfindet. Die Mathe-Olympiade ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13..
Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
LokalesAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen