Talbrücke Kalteiche
Verkehr wird umverlegt

An der Anschlussstelle Haiger/Burbach bleiben alle Aus- und Einfahrten offen. In Richtung Dortmund wird es allerdings erforderlich, eine provisorische Ausfahrt einzurichten.
  • An der Anschlussstelle Haiger/Burbach bleiben alle Aus- und Einfahrten offen. In Richtung Dortmund wird es allerdings erforderlich, eine provisorische Ausfahrt einzurichten.
  • Foto: SZ-Archivbild
  • hochgeladen von Peter Helmes (Redakteur)

sz Burbach/Haiger. Auf der Baustelle der Talbrücke Kalteiche der Autobahn 45 im Bereich der Anschlussstelle Haiger/Burbach werden die Arbeiten an der neuen Brückenhälfte in Fahrtrichtung Aschaffenburg in diesen Tagen abgeschlossen. Angesichts dessen wird der Verkehr von der alten auf die neue Brückenhälfte umverlegt. Unmittelbar danach beginnen die Rückbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt – der alten Brückenhälfte Richtung Dortmund.
Auch bei der neuen Verkehrsführung werden jeweils zwei Fahrstreifen pro Richtung auf der Talbrücke Kalteiche zur Verfügung stehen. Auf der erneuerten Brückenhälfte Richtung Aschaffenburg läuft dann eine sogenannte 4+0-Verkehrsführung.
An der Anschlussstelle Haiger/Burbach bleiben auch in diesem zweiten großen Bauabschnitt alle Aus- und Einfahrten offen. In Fahrtrichtung Dortmund wird es allerdings erforderlich, an der Anschlussstelle Haiger/Burbach eine provisorische Ausfahrt einzurichten. Dafür muss diese von Freitag, 30. Oktober, ab ca. 20 Uhr bis Montag, 2. November ca. 4 Uhr in Richtung Dortmund voll gesperrt werden. Der Verkehr, der dort von der A 45 abfahren möchte, wird ab der benachbarten Anschlussstelle Dillenburg über die Bedarfsumleitung „U 19“, sprich über die B 277, Haiger und Allendorf umgeleitet.
Als zweiter großer Bauabschnitt wird ab November die Brückenhälfte der Richtungsfahrbahn Dortmund abgebrochen und neu gebaut. Die künftige Talbrücke Kalteiche wird 352 Meter lang und knapp 38 Meter breit sein. Voraussichtlich Ende 2022 soll der Ersatzneubau abgeschlossen sein.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen