Während der Trauung klickten die Handschellen

Bernd-Jürgen Müller traut jährlich bis zu 100 Paare in der Alten Vogtei.  Foto: dibi

dibi Burbach. „Ja!“ sollten sie sagen. Sie, die man(n) so hübsch findet. Und er, der doch alles für sie tun will. Nur wenn beide „Ja!“ sagen und dies durch die Unterschrift noch bestätigt wird, geht das Paar auch formell einer „gemeinsamen“ Zukunft entgegen. Immerhin haben sich 83 Paare beim Burbacher Standesamt im Vorjahr das Versprechen für ein gemeinsames Leben gegeben.

„Ein leichter Einbruch im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt von 90 bis 100 Trauungen“, zog Standesbeamter Bernd-Jürgen Müller im Gespräch mit der Siegener Zeitung jetzt eine Bilanz.

1980 saß ihm erstmals ein junges Paar zwecks Trauung gegenüber. Im Rathaus. Dort, so erinnert sich Müller, fanden die Trauungen im Büro des ehrenamtlichen Bürgermeisters statt: „Dann wurde der Schreibtisch geräumt, aus dem Zimmer einer Kollegin ein paar Blumen geholt, um einen ansprechenden Rahmen zu bieten.“

Dies hat sich längst geändert. Seit 1983 finden die Trauungen im historischen Ambiente der Alten Vogtei statt. Das schön dekorierte Trauzimmer im Erdgeschoss erreicht man durch das Foyer des weit über 500 Jahre alten früheren Sitz des Vogtes. Gerne wird auch die Möglichkeit für einen kleinen Sektempfang in den oberen Ausstellungsräumen genutzt. Für größere Gesellschaften steht zudem auch der alte Gerichtssaal zur Verfügung.

Bernd-Jürgen Müller war zunächst stellvertretend für Heinrich Bieler tätig, übernahm nach dessen Pensionierung im Oktober 1995 dann voll verantwortlich die Aufgaben des Standesbeamten. In den vielen Jahren hat er so manche Anekdote erlebt. Bei einer seiner ersten Amtshandlungen verwunderte ihn das Outfit des jungen Paares: „Ich saß hier im Anzug und die jungen Leute kamen überaus leger und nicht gerade dem Anlass entsprechend ins Trauzimmer.“In einem anderen Falle klickten noch während der Zeremonie die Handschellen. Der angehende Ehemann wurde von der Kriminalpolizei gesucht. Die Fahnder waren ihm ausgerechnet am Tage der Trauung auf den Fersen. Die fand an diesem Tage erst einmal nicht statt.In einem anderen Fall musste die Amtshandlung um eine Stunde verschoben werden. Müller: „Das Paar war kurz vorher wohl in eine Schlägerei verwickelt.“Auch Absagen ereilten den Standesbeamten schon kurz vor der Trauung, wenn auch nur in wenigen Fällen. Dann musste die zugeteilte laufende Registernummer einfach frei bleiben. Ebenso flexibel musste Müller sein, wenn Paare binnen weniger Stunden getraut werden wollten. Dies ist allerdings nur möglich, wenn alle Papiere schon fertig vorliegen.Den Ort der Trauung können die Paare heute frei wählen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr auswärtige Paare gerne im schönen Ambiente der Alten Vogtei ihr Jawort geben. Meist hätten sie zuvor schon an anderen Trauungen in der Alten Vogtei teilgenommen und seien von der Atmosphäre begeistert gewesen.Lediglich die „Niederschrift über die Anmeldung der Eheschließung“ (früher: Aufgebot) muss laut Bernd-Jürgen Müller an einem Wohnort der künftigen Ehepartner erfolgen. Und Trauzeugen werden seit einigen Jahren auch nicht mehr vom Gesetz verlangt. Dennoch wünschen sich immer noch viele angehende Eheleute deren Beistand und heiraten im Beisein von Trauzeugen. Dagegen hat der Standesbeamte nichts einzuwenden.Als Erinnerung an ihren schönsten Tag im Leben schicken viele Paare dem Standesbeamten später „liebevolle Danksagungen“ und auch schon mal ein Foto.Nicht nur in der Alten Vogtei, auch im Standesamt selbst werden Ratsuchende im Rathaus freundlich empfangen. Zu den Aufgaben des Standesbeamten gehören auch weniger erfreuliche Amtshandlungen wie die Beurkundung eines Trauerfalls. 59 Sterbefälle waren es im Vorjahr. Große Freude herrscht im Büro, wenn wieder einmal eine Hausgeburt zu beurkunden ist. 2008 konnte hier eine Eintragung registriert werden.Darüber hinaus erledigt man im Standesamt auch Namensänderungen, Einbürgerungen und im Notfall sogar die Betreuung der Obdachlosen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.