SPD boykottiert "nicht notwendige" Ausschusssitzung
Zoff in Burbacher Lokalpolitik

Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers ist der Meinung, dass das Burbacher Bürgerhaus groß genug sei, um die erforderlichen Abstände bei Sitzungen einzuhalten.
  • Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers ist der Meinung, dass das Burbacher Bürgerhaus groß genug sei, um die erforderlichen Abstände bei Sitzungen einzuhalten.
  • Foto: sz-Archiv
  • hochgeladen von Marc Thomas

tile Siegen/Burbach. Müssen politische Sitzungen in Anbetracht steigender Corona-Fallzahlen derzeit stattfinden? Reichen die Hygienemaßnahmen? Diese Frage stellt sich derzeit die lokale Politik in Siegen-Wittgenstein. In Siegen hatten 28 Ratsmitglieder vor der Sitzung am 3. März auf eigene Rechnung Schnelltests durchgeführt. Aktuell wenden sich fünf Fraktionen der Krönchenstadt mit einem Appell an Bürgermeister Steffen Mues. UWG, Grüne, FDP, Die Linke und Voltpartei fordern von der Stadt, vor jeder Präsenzsitzung des Rates und seiner Gremien kostenlose Tests für alle Sitzungsteilnehmer und die erforderlichen Räume zur Verfügung zu stellen – „wie in vielen deutschen Städten und Gemeinden mit Erfolg praktiziert“. Die Fraktionen betonen: „Das Angebot soll eindeutig nicht als verpflichtende, sondern empfehlende Maßnahme angesehen werden.“ Den gleichen Appell reichte die UWG auch bei Landrat Andreas Müller mit Blick auf die Sitzungen des Kreises ein.

SPD-Fraktion boykottiert Sitzung

Wie sehr das Thema unter den Nägeln brennt, zeigt sich in Burbach. Am Donnerstag boykottierte die SPD-Fraktion wegen der hohen Inzidenz die Sitzung des Umwelt- und Klimaausschusses. Die Sitzung sei nicht notwendig, alle bis auf einen Punkt würden auch im Rat beraten. „Im Hinblick auf den Gesundheitsschutz der Ausschussmitglieder hätte die Sitzung abgesagt werden müssen“, so Fraktionschefin Nicole Schoeppner.

Die Einladung und Absage zu Sitzungen obliege den Ausschussvorsitzenden, erklärte Bürgermeister Christoph Ewers. Bis auf den Schulausschuss hätten zuletzt alle Ausschüsse getagt. „Es ist eine Abwägungsentscheidung.“ Ausschussvorsitzender Peter Dumke (CDU) verwies auf das Hygienekonzept: „Die Maßnahmen haben sich bewährt.“ Er wolle die sachkundigen Bürger nicht von der politischen Entscheidungsfindung ausschließen.

Präsenzpause der Lokalpolitik?

Stellt sich die Frage, ob die Lokalpolitik nicht eine Präsenzpause einlegen sollte? Der Kreis Siegen-Wittgenstein gibt keine Empfehlung. Die Coronaschutzverordnung ermögliche kommunale Sitzungen „unabhängig von Inzidenzen“. Ein Sprecher des NRW-Gesundheitsministeriums dazu: „Die politischen Sitzungen werden als notwendig erachtet, zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung.“

Die lokale Politik in den „Lockdown“ zu schicken, fordert auch die Burbacher SPD nicht. Es gehe darum, „nicht notwendige Sitzungen zu vermeiden“, erklärt Gemeindeverbandsvorsitzender Falk Heinrichs. Aber: „Die Politik muss weitergehen!“ Das meint auch Hans-Günter Bertelmann, Vorsitzender der Siegener UWG-Fraktion, sonst werde „die politische Willensbildung des Rates außer Kraft gesetzt“.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen