Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

 SZ-Plus
Anfang der 1970er-Jahre nahm Günter Schmidt eine Single-Schallplatte auf mit den Liedern „Dä Seejerlänner Rievekooche“ und „Siegerland“. Heute ist der Hickengrunder 89 Jahre alt und lebt in Limburg (Illustration).
4 Bilder

Günter Schmidt und „Dä Seejerlänner Rievekooche“
Wenn Jodeln zu Herzen geht

aww Dresselndorf/Limburg. „Wenn ich verliebt bin, muss ich jodeln“, sang einst, vor Jahrzehnten, der Münchner Volksmusiker Franzl Lang (1930–2015). „Das ging mir so zu Herzen“, erzählt der gebürtige Niederdresselndorfer Günter Schmidt im Telefongespräch mit der SZ-Kulturredaktion. „Da musste ich anfangen zu üben.“ Es muss weithin durch die Hickengrunder Wälder geschallt haben: Er sei immer mit dem Hund spazieren gegangen und habe dabei das Jodeln gelernt, blickt der heute 89-Jährige auf seine...

  • Burbach
  • 07.04.20
  • 92× gelesen
 SZ-Plus
Apollo-Intendant Magnus Reitschuster vor der schweigenden und doch beredten „Inszenierung“ zweier Zitate von Friedrich Hölderlin und Ernst Bloch auf der Fassade des Theaters am leeren Siegener Scheinerplatz.

Apollo macht Mut mit Bloch und Hölderlin
„Analoge Inszenierung“ mitten in Siegen

pebe Siegen. Blau und unübersehbar hängen sie an der Fassade des Siegener Apollo-Theaters und sprechen ins Stadtbild. Lassen Passanten auf dem Scheinerplatz stutzen, verführen zum Lesen und Nachdenken. Und genau das sei mit den beiden etwa quadratischen Plakaten auch gewollt, erklärt Intendant Magnus Reitschuster auf Nachfrage der SZ. „Wir haben überlegt, was in dieser Zeit der Not und Krise eine substanzielle Antwort sein könnte.“ Das Apollo wolle die „leere Stadt als Fläche für eine Botschaft...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 87× gelesen
Das Blechbläser-Ensemble Blech5@ der Philharmonie Südwestfalen spielt am Ostermontag eine Matinee im Lÿz. Wer „Netz“ hat, kann dabei sein!
4 Bilder

Ostern wird aus dem Kulturhaus des Kreises gestreamt
Live aus dem Lÿz

sz Siegen. Die Suche nach Ostereiern ist beliebter Brauch – in heimischen Kinderzimmern, im Garten und auch bei Nerds oder im „World Wide Web“. So ist Easter Egg (englisch für „Osterei“) die Bezeichnung für eine versteckte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen wie die spaßige Einblendung einer Software oder das Geheimlevel eines Computerspiels. Im Siegener Lÿz sind die Ostereier des Wochenendes vom 11. bis 13. April ebenfalls komplett digital, aber ganz und gar nicht versteckt und...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 31× gelesen
Kommissarin Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff) stößt im sogenannten Teufelsmoor auf ein altes Waffenlager einer linksradikalen revolutionären Zelle.

TV-Kritik: "Sarah Kohr - Teufelsmoor" im ZDF
Lisa Maria Potthoff im Stil von Lara Croft

dee Mainz. Die Terroristen von einst leben noch in der norddeutschen Provinz. In „Sarah Kohr – Teufelsmoor“, dem ZDF-Krimi am Montagabend, schoss die abgebrühte Kommissarin aus Hamburg in Notwehr einen Teenager nieder und ermittelte anschließend auf eigene Faust in einem Fall, der weit in die Vergangenheit reichte. Ihrer Nebenbuhlerin und Kollegin von der Terrorfahndung war sie stets einen Schritt voraus, und auch im Nahkampf war die coole Polizistin nicht zu bezwingen. Mutig, schlagkräftig und...

  • Siegen
  • 06.04.20
  • 1.429× gelesen
„Fake is the new trend – doch was, wenn die Fassade Risse bekommt? Ein Liebesroman zwischen Social-Media-Glamour und der Herausforderung, sich selbst nicht zu verlieren…“ – so kündigt der Verlag Tine Nells aktuellen Roman „Insta Love“ an. Die Kredenbacher Autorin plant als Nächstes eine New-Adult-Reihe für Leser bis 30 Jahre.

Tine Nell über Helden, Spice Girls und neue Pläne
Neu: "Insta Love"

sz/zel Neunkirchen/Kredenbach. Die Bibliothek Neunkirchen und die Buchhandlung Braun (Neunkirchen) organisieren regelmäßig Lesungen, die eine hautnahe Begegnung mit Autorinnen und Autoren aus der Region ermöglichen. Ein Lesungstermin für Mai war bereits in Vorbereitung. Dieses Mal war die Kredenbacher Autorin Tine Nell eingeladen, die ihren im März erschienenen Roman „Insta Love“ in Neunkirchen live vorstellen wollte. Doch durch die aktuell erforderlichen Hygiene-Einschränkungen kann dieses...

  • Neunkirchen
  • 06.04.20
  • 61× gelesen
Die Kommissarinnen Leonie Winkler (Cornelia Gröschel, l.) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) ermittelten am Sonntagabend im Ersten im Dresdner „Tatort“-Krimi „Die Zeit ist gekommen“.

TV-Kritik: „Tatort: Die Zeit ist gekommen"
Ermittlerteam ohne Schwung

fb Dresden. Manchmal zeigen „Tatort“-Folgen, wie gesellschaftlich schwierige Themen in einen guten Krimi verpackt werden können, ohne auf Spannung zu verzichten. Die aktuelle Dresdner Episode „Die Zeit ist gekommen“ (Sonntagabend, Das Erste) war das Gegenbeispiel dazu. Das Ermittlerteam rund um Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) kam den ganzen Abend über nicht wirklich in Schwung. Dabei bot die Thematik – Vater wird eines Verbrechens bezichtigt, war...

  • Siegerland
  • 05.04.20
  • 316× gelesen
Zum Start der Livestream-Reihe „Support Your Local Artists“ spielte am Samstagabend zur besten Sendezeit die Band Hörgerät im Siegener Kulturhaus Lÿz – wegen der Abstandsregeln in Corona-Zeiten in „abgespeckter“ Form ohne Keyboarder und folgerichtig unter der Bezeichnung Hörgerät-chen.
9 Bilder

„Support Your Local Artists“ mit Hörgerät-chen
Künstler spielen für Künstler

fb/aww Siegen. Künstler, insbesondere Musiker, streamen einfach ihr Konzert direkt zu den Zuschauern ins Wohnzimmer. Während das vor der Corona-Pandemie für die einen undenkbar und für die anderen eine längst fällige Erweiterung des Kulturangebots war, ist es mittlerweile quasi zum Standard geworden. Am Anfang der Krise meist von großen Künstlern als Fan-Service gedacht, bot der Livestream am Samstagabend aus dem Siegener Kulturhaus Lÿz nicht nur diesen, sondern vor allem Künstler-Service. Für...

  • Siegen
  • 05.04.20
  • 353× gelesen
"Ich singe, weil ich singen muss", sagt die Griechin Nana Mouskouri im Film "Nana Mouskouri - Momente ihres Lebens". Die Griechin ist ein Star mit internationaler Karriere - und liebt doch ihren Schlager "Weiße Rosen aus Athen" wie am Anfang.

TV-Kritik: „Nana Mouskouri – Momente ihres Lebens“ bei Arte
Mosaikbild einer tollen Frau und Sängerin

zel Straßburg. Wir denken alle in Schubladen, und wir Deutschen haben für Nana Mouskouri diejenige aufgezogen, auf der „Schlager“ steht. Dass sie mit Quincy Jones in New York Jazz gemacht hat, wissen nur die, die sich für das Genre interessieren. Wie bedeutend die Griechin wirklich ist, wie vielfältig ihr Repertoire und wie international ihre Karriere, das führte dem Publikum die Dokumentation „Nana Mouskouri – Momente ihres Lebens“ vor, die am Freitagabend bei Arte lief. Aznavour und...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 202× gelesen
 SZ-Plus
Seit 1988 betreibt Frank Röcher sein Tonstudio in Eisern. In der Region sind die Hi Five Studios an der Eiserntalstraße eine Topadresse für audiophile Musikproduktion. Doch auch und gerade in diesem Wirtschaftsbereich schlägt die Corona-Krise voll durch.
2 Bilder

Frank Röcher betreibt Tonstudio seit 1988
„Es wird irgendwie weitergehen“

aww – Auch die Hi Five Studios in Eisern leiden derzeit massiv unter der Corona-Krise. Ein Gespräch mit Tonstudio-Betreiber Frank Röcher über Vergangenheit und Gegenwart. aww Eisern. Trotz seiner noch locker überschaubaren 52 Lenze kann Frank Röcher mit Fug und Recht als Alteingesessener bezeichnet werden. Und das nicht nur in Bezug auf die Heimatverbundenheit des Musik- und Sound-Aficionados, der in Eisern aufwuchs, bis heute dort lebt – und seinem Geschäft nachgeht: Seit 1988 betreibt er...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 542× gelesen
Im gebührenden Abstand fürs Pressefoto auf der Bühne des Schauplatzes im Lÿz (v. l.): Martin Horne, Dirk Hartmann, Sebastian Zimmermann, Jens von Heyden, Peter Büdenbender, Carsten Breuer und Landrat Andreas Müller.

Live aus dem Kulturhaus Lÿz
Hörgerät spielt zum Start der neuen Reihe

sz/ciu Siegen/Netphen. Mit dem Ziel, einen Fonds zu bilden, mit dem Kulturschaffende im Siegerland unterstützt werden sollen, haben Sebastian Zimmermann, Dirk Hartmann (Rezeptor Film) und Martin Horne sowie Frank Schwedes (Strategiereich)  das Projekt „Support Your Local Artists“ („Unterstütze deine lokalen Künstlerinnen und Künstler) ins Leben gerufen. Unter dieser Web-Adresse werden ab diesem Samstag die Live-Streams zu sehen und zu hören sein – ab 20.15 Uhr, also zur „besten Sendezeit“, nach...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 530× gelesen
 SZ-Plus
Wie durch eine unsichtbare Wand getrennt sind die Charaktere (dargestellt von Irina Ries und Milan Pešl) im Stück "Atmen" von Duncan Macmillan. Die Folie diente sowohl als Kontaktschutz als auch Bühnenbild.
4 Bilder

Bruchwerk-Theater überzeugt online mit Irina Ries und Milan Pešl
„Atmen“ in ungewissen Zeiten

fb Siegen. „Du sprichst über deine Gefühle“, sagt sie. „Tut mir leid“, sagt er. „Nein, das ist toll“, erwidert sie lachend. Dieser Dialog-Ausschnitt kann beinahe stellvertretend stehen für das gesamte Theaterstück „Atmen“ von Duncan Macmillan. Das Bruchwerk-Theater Siegen machte am Donnerstagabend das Drama zwar digital, aber doch ergreifend nah erfahrbar. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen verlagerten die Siegener Theatermacher die szenische Lesung in einen Youtube-Livestream....

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 99× gelesen
Antoine Monot Jr., bekannt u. a. aus „Ein Fall für zwei“, vertritt im Vorstand des BFFS die Sparte Film/Fernsehen.
3 Bilder

Bundesverband Schauspiel: Tarifvertrag für Filmschauspieler abgeschlossen
Teilerfolg und viele Fragen

gmz Siegen. In Zeiten von Corona sind auch die Pressekonferenzen anders: In einer Video-Pressekonferenz stellte am Mittwoch der Vorstand des BFFS, des Bundesverbandes Schauspiel – Bühne, Film, Fernsehen, Sprache/Synchron, die Lage der Schauspielerinnen und Schauspieler an Theatern, in Film- und TV-Produktionen und die der Synchronsprecherinnen und -sprecher vor. Der BFFS ist eine mitgliederstarke Berufsgewerkschaft mit mehr als 3500 Mitgliedern (und derzeit wachsend), insgesamt gibt es in...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 168× gelesen
 SZ-Plus
Das Siegener Apollo-Theater ist derzeit coronabedingt geschlossen. Weil es aber irgendwann wieder weitergehen soll, wird hier gerade geplant und der „Shutdown“ verwaltet. Demnächst will sich das Theater auch zur Corona-Lage melden, seinen gesellschaftlichen Beitrag leisten.
2 Bilder

Kurzarbeit hilft dem Apollo-Theater über die Runden
„Wir planen analog“

zel - Intendant Reitschuster schaut auf die kommende Spielzeit – wann die beginnt, ist noch unklar. In Kürze will sich das Apollo mit einem Beitrag zur Lage zu Wort melden.  zel Siegen.  „Wir planen“, sagt Magnus Reitschuster, „wir vergeben Aufträge“ – das ist im Moment das Wichtigste. Das Siegener Apollo will sich in den nächsten Wochen, wie auch das Bruchwerk-Theater Siegen, als Theater in Zeiten der Corona-Krise in die gesellschaftliche Diskussion einbringen, allerdings nicht per Livestream...

  • Siegen
  • 02.04.20
  • 123× gelesen
 „Capo“ Zanchetti (Tobias Oertel, l.) beobachtet Sonja (Chiara Schoras) und Riccardo (Stefano Bernardin) im "Bozen-Krimi" mit dem Titel "Blutrache".

TV-Kritik: "Der Bozen-Krimi: Blutrache"
Schoras und Oertel im Pulverfass Bari

la Frankfurt. Persönliches steht im zehnten „Bozen-Krimi“ mit dem Untertitel „Blutrache“ (Donnerstagabend im Ersten) im Vordergrund. Und dafür verlässt das Ermittler-Duo Schwarz/Zanchetti (Chiara Schoras und Tobias Oertel) die Südtiroler Bergwelt und ermittelt im Pulverfass Bari. Sie ist auf der Suche nach ihrer Stieftochter Laura, er, um zu klären, wer den Bombenanschlag auf ihn zu verantworten hat. Während der "Capo" seine Privatfehde mit dem mächtigen Mafiaboss Enzo Saffione (Christian Redl)...

  • Siegen
  • 02.04.20
  • 381× gelesen
Sollten aus den ewigen Gegenspielern Major Palfinger (Florian Teichtmeister, l.) und Kommissar Mur (Michael Fitz) noch ziemlich beste Freunde werden?  In „Die Toten von Salzburg: Wolf im Schafspelz“ sah es fast ein bisschen danach aus.

TV-Kritik: „Die Toten von Salzburg: Wolf im Schafspelz“ (ZDF)
Ungeahnte Facetten

aww Mainz. Palfingers Rollstuhl spielte in der neuen Episode der ZDF-/ORF-Krimireihe „Die Toten von Salzburg“ (Mittwochabend im ZDF) nur einmal eine besonders augenfällige Rolle: als der Polizei-Major sich mit „paralympischen Qualitäten“ auf eine flüchtende Verdächtige stürzte. Sein Handicap trat über weite Strecken in den Hintergrund – das tat der Folge „Wolf im Schafspelz“ gut, denn die Handlung konzentrierte sich damit in erster Linie auf den durchaus verworrenen Fall. Peter Palfinger...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 427× gelesen
 SZ-Plus
Ein toller Blick vom Dach des Bunkers, auf den ein Glasgeschoss gesetzt werden soll, im Zuge der Museumserweiterung um die beiden Burgstraßen-Bunker.

Die Konzeption für das „neue Siegerlandmuseum“ ist in Arbeit und zeigt schon Konturen
Meilensteine und viele Wege

Trotz der coronabedingten Schwierigkeiten erwarten die Planer keine großen Verzögerungen bei der Erweiterung des Siegerlandmuseums um die beiden Bunker in der Burgstraße. gmz Siegen.  Das wird ein toller Ausblick: Oben auf den größeren Bunker an der Siegener Burgstraße soll ein weiteres Geschoss gesetzt werden, ein Glasbau, der einen Panoramablick aufs Siegtal ermöglichen wird. Und das ist noch nicht alles, was die Planer der Erweiterung des Siegerlandmuseums in den beiden Bunker vorhaben: Von...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 93× gelesen
 SZ-Plus
Regale voller Bilder, alle sorgfältig verpackt und katalogisiert. Ein Museum muss
immer mehr sein als die Summe seiner ausgestellten Exponate! Museumsleiterin Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe im Depot.
2 Bilder

Ein Besuch im Depot des Siegerlandmuseums
Kunst – verpackt!

gmz Siegen. Ein nüchterner Lagerraum, aber eine Schatztruhe. Völlig unspektakulär ist das Gemälde- und Grafik-Depot des Siegerlandmuseums, das sich in einem Gebäude in Siegen befindet (Straße und Hausnummer werden aus sicher nachvollziehbaren Gründen nicht genannt). Sachliche Spezialregale, übereinander geschichtete, graue Pappkartons, in weiße „Knisterfolie“ verpackte, sorgfältig nebeneinander gestellte Bilder im Regal. Die schiere Menge macht Staunen, aber ansonsten deutet nichts darauf hin,...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 87× gelesen
Comedian Luke Mockridge sendet täglich aus einem kleinen, improvisierten Studio in Köln. "Luke allein zuhaus" ist wie eine Late-Night-Show, nur am frühen Abend.

TV-Kritik: "Luke allein zuhaus" mit Luke Mockridge
Late-Night-Show am frühen Abend auf Sat.1

zel München/Köln. Christoph Maria Herbst und Rainer Maria Rilke verbindet nicht nur der Mittelname, sie kamen auch am Dienstag beide in einer Sendung vor: Schauspieler Herbst war bei „Luke allein zuhaus“ (wie jeden Werktag um 18 Uhr in Sat.1) zu Gast, Sarah Lombardi rezitierte im Video Rilke. Das ist eine kurzweilige Late-Night-Show am frühen Abend, die Comedian Luke Mockridge in der Krise da locker live hinmoderiert, Respekt. Vom Pizzabestellen und -bringen über kleine Einspielfilme (da wurden...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 656× gelesen
Peter Autschbach mit seiner futuristisch wirkenden „Armed Forces Special Edition“ von Gittler Guitars. Im Interview mit der SZ erklärte der Siegener Gitarrist unter anderem, wie er während der Corona-Krise weiterarbeiten kann.

Gitarrist Peter Autschbach und Corona
Flitzefinger statt Freizeitflaute

aww – Mittel gegen den Corona-Stillstand: Gitarrenunterricht online und Jazz-Blues-Workshop im YouTube-Format. Der Siegener Gitarrist Peter Autschbach im SZ-Interview. aww Siegen. Wohl dem, der in Tagen wie diesen eine Gitarre zur Hand hat. Mit sechs Saiten und zehn Flitzefingern lässt es sich der Corona-bedingten Freizeitflaute auch in den eigenen vier Wänden wunderbar begegnen. Dachten sich auch die Verantwortlichen von Acoustic Music. Als „Unser Buch der Woche“ präsentiert das Osnabrücker...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 348× gelesen
David lässt das Virus über eine berühmte Brücke fahren... Oder ist es mit dem Schiff unterwegs? Oder gar auf dem Rücken der Vögel?
5 Bilder

Kunst lässt sich nicht einsperren!
Kreativ trotz Corona

sz Siegen. Wie geht das „normale Leben“ weiter in Zeiten von Corona, wenn der selbstverständliche Besuch von Schule, Freizeitangeboten, Kultur- und Sportveranstaltungen, etc. nicht möglich ist? Inge Zöller, die an der Jugendkunstschule unterrichtet, hat einige kreative Lösungen für dieses Problem gefunden, die sie hier vorstellt. Die Schülerinnen und Schüler der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein haben in ihren Kursen fantasievolle Bilder gemalt, Geschichten geschrieben, Schattentheater...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 138× gelesen
Ex-Journalist Ralph Friesner (Axel Prahl) fängt die Unterrichtsstunde an, die Schüler beteiligen sich dabei nur mäßig.

TV-Kritik: "Extraklasse", ZDF
Klassenziel erreicht!

dame Mainz. Die Handlung ist schnell erzählt, der Stoff nicht unbedingt originell: Ein arbeitsloser Journalist muss unfreiwillig auf Lehrer umsatteln, landet vor einer bunt zusammengewürfelten Klasse an einer Abendschule in einem Hochhausviertel und soll dort seine Schüler für den Hauptschulabschluss fit machen. Dass der Film „Extraklasse“ dennoch (auch in der Wiederholung am Montagabend im ZDF) sehr unterhaltsam und bisweilen sogar berührend war, ist in erster Linie der formidablen...

  • Siegen
  • 30.03.20
  • 629× gelesen
 SZ-Plus
Der Posaunist Philipp Hayduk aus Dahlbruch ist jetzt Mitglied im Bundesjazzorchester.
3 Bilder

Philipp Hayduk als erster Siegerländer im BuJazzO
Dahlbrucher auf Jazz-Wegen

Nach klassischen Anfängen wandte sich Philipp Hayduk dem Jazz zu und studiert jetzt Posaune. jon Dahlbruch/Bonn.  Jazz-Fans aufgepasst! Das Bundesjazzorchester (BuJazzO) hat ein neues Mitglied, und zwar eins aus dem Siegerland! Nach Recherche der Autorin dieses Artikels ist Philipp Hayduk der erste Siegerländer, der in der letzten Zeit in die international renommierte Jazz-Big-Band aufgenommen wurde. Im „offiziellen Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland“, 1988 vom Posaunisten...

  • Hilchenbach
  • 30.03.20
  • 80× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.