Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Das Altonaer Theater (im Bild v. l. die Schauspieler Mats Kampen, Gerd Lukas Storzer als Sherlock Holmes, Henning Korge und Herbert Schöberl als Dr. Watson) machte dem Olper Publikum am Donnerstagabend Spaß mit dem „Hund von Baskerville“. Es wurde viel gelacht.
6 Bilder

Altonaer Theater mit „Der Hund von Baskerville“ in der Stadthalle Olpe
Holmes und Dr. Watson lösten mit viel Witz auch diesen Fall

juju Olpe. Todernst war gestern; in der Stadthalle Olpe hingegen durfte am Donnerstagabend gelacht werden: Der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig verwandelte Arthur Conan Doyles Kriminalroman „Der Hund von Baskerville“ in eine zwerchfellreizende Krimikomödie, die sogar nach Ende des Stücks den Zuschauern noch laute Lacher entlockte. Dabei hält sich Ludwig in der Handlung eng an den ursprünglichen Text, den er allerdings genial parodiert. Zum Inhalt: Über dem Familiengeschlecht der Baskervilles...

  • 25.01.20
  • 57× gelesen
 SZ-Plus
Tom (Uwe Ochsenknecht, l.) und Heinrich (Heiner Lauterbach) bei der Seebestattung im ARD-Film „Ihr letzter Wille kann mich mal!“.

TV-Kritik: „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ im Ersten
Lauterbach und Ochsenknecht als alte „Männer“

la Frankfurt. Geteiltes Leid ist halbes Leid, heißt ein Sprichwort. Heiner Lauterbach als Staatsanwalt und Uwe Ochsenknecht als Globetrotter teilten sich in „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) eine Ehefrau, ohne es zu wissen. Erst bei der Testaments-Eröffnung erfahren die beiden, dass sie Nebenbuhler sind. Zwei Männer in einer Schicksalsgemeinschaft, die darüber rätseln, ob sie den letzten Willen erfüllen sollen – eine Seebestattung in der Nordsee –, oder ob die...

  • Siegen
  • 24.01.20
  • 766× gelesen
 SZ-Plus
Die vier Ringmasters begeisterten im Apollo mit Barbershop-Gesängen, Jazz und romantischer Chormusik.

Ringmasters eroberten mit A-cappella-Kunst das Apollo-Theater im Sturm
Die vier sind Weltmeister im Barbershop

lip Siegen. Inzwischen ist die Reihe „Apollo vokal“ so bekannt und beliebt, dass auch Gesangsformationen, die zum ersten Mal in Siegen auftreten, ein volles Theater vorfinden. Sich in der A-cappella-Szene einen Namen zu machen, erfordert neben hohem gesanglichem Können sowie Charme und Witz auch etwas Besonderes, ein Alleinstellungsmerkmal, um sich international durchzusetzen. Die schwedische Gruppe Ringmasters hat sich auf Barbershop-Gesang spezialisiert und bereits sechs Jahre nach der...

  • Siegen
  • 24.01.20
  • 59× gelesen
Der 23-jährige  Siegener Ramon Zamani-Pour tritt bei DSDS an.

Kandidat aus Siegen bei "DSDS"-Casting Nr. 7
Ramon Zamani-Pour (23) gibt alles

sz Siegen/Köln. Wenn an diesem Samstag ab 20.15 Uhr die siebte Casting-Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL zu sehen sein wird, ist ein Siegener in der ersten Reihe dabei: der 23-jährige Ramon Zamani-Pour. Er geht mit den Songs „Dirty Diana“ von Michael Jackson und „Grenade“ von Bruno Mars ins Rennen. "Ich kann relativ gut perfomen"Ramon lebt bei seinen Eltern. Der ausgewiesene Auto-Nerd studiert neben seiner Leidenschaft für Malerei und Musik Fahrzeugbau an der Uni Siegen. Mit...

  • Siegen
  • 24.01.20
  • 8.746× gelesen
 SZ-Plus
Wenn es dunkel wird bei KulturPur, könnten am Samstag, 30. Mai, die Stimmen zweier legendärer Rockröhren erklingen: Es sieht ganz so aus, als kämen Bonnie Tyler und Suzi Quatro in diesem Jahr zum Zeltfestival auf dem Giller.
2 Bilder

Google "bestätigt" SZ-Informationen
Zwei weitere Top-Acts für Kultur Pur?

zel Siegen. Es sieht ganz danach aus, dass es am 30. Mai beim Zeltfestival Kultur Pur zu einer Begegnung zweier Rockröhren kommt. Zwei Top-Acts stehen bereits seit Mitte der Woche fest. Mittwochfrüh ließen die Veranstalter per Pressemitteilung die Katze aus dem Sack: Tom Jones und Mark Forster werden am Pfingstwochenende auf dem Giller zu Gast sein. Für diese beiden Konzerte startet der Vorverkauf an diesem Samstag, 10 Uhr. Das Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein hatte auch hier zunächst...

  • Siegen
  • 24.01.20
  • 3.904× gelesen
 SZ-Plus
Seltene Besetzung aus Oboe, Fagott, Klavier, Horn und Klarinette: Das Ensemble 4.1 hat sich den Beinamen Piano Windtet gegeben. Das 164. Konzert der Reihe „Meisterliche Kammermusik“ im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater war ein musikalischer Abend der ungewöhnlichen Klangfarbenmixtur.
4 Bilder

Piano Windtet: Ensemble 4.1 ganz stark mit Mozart, Beethoven und Co. in Dahlbruch
Ungewöhnliche Klangfarbenmixtur

aww Dahlbruch. Selten und sehr gut: Dieses Fazit gilt es nach dem 164. Konzert der Reihe „Meisterliche Kammermusik“ des Gebrüder-Busch-Kreises am Donnerstagabend in Dahlbruch zu ziehen. Vier Bläser – drei Viertel davon aus der Holzfraktion – und ein Pianist sind das 2013 gegründete Ensemble 4.1 (Berlin), das sich in Ermangelung einer treffenden Fachvokabel für ihr außergewöhnlich zusammengestelltes Quintett den Beinamen „Piano Windtet“ gegeben hat. Es bereitete eine eher ungewöhnliche...

  • Hilchenbach
  • 24.01.20
  • 96× gelesen
Sonnenbrille, Hemd und Schulterklappen: Marco Brüser zeigte sich ganz stilecht, und hatte so einige Witzchen aus dem Pilotenleben parat.

Marco Brüser begeisterte Erndtebrücker mit Pilotprojekt
Comedy frisch aus dem Cockpit

anka Erndtebrück. Bereits zum zweiten Mal freute sich die Erndtebrücker Kulturinitiative, einen ganz besonderen Künstler zu begrüßen: Marco Brüser war bereits im Frühjahr 2018 zu Besuch in der Haflingerhütte und freute sich somit ganz besonders, dieses Jahr wieder in Erndtebrück Gast sein zu dürfen. Der gebürtige Bremerhavener tourt mit seinem aktuellen Bühnenprogramm „Aus heiterem Himmel – Das Pilotprojekt“ quer durch Deutschland und ist u. a. durch die Fernsehsendungen „Quatsch-Comedy-Club“...

  • Erndtebrück
  • 24.01.20
  • 68× gelesen
 SZ-Plus
In der Sorge um Dorfpolizistin Lona, die bei einem Bombenattentat schwer verletzt wurde: Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) und  Jule Christiansen (Marleen Lohse)

TV-Kritik "Dinge des Lebens" aus der Serie "Nord bei Nordwest"
Ruhig erzählt, entspannt unterhalten

pebe Hamburg.  Aus der Reihe fiel sie nicht, die Folge „Dinge des Lebens“ aus der Krimi-Reihe „Nord bei Nordwest“ (Donnerstag, 20.15 Uhr, im Ersten). Ruhige Kameraführung, viele Großaufnahmen, weichgespülte Herbstfarben, dafür kaum Action oder Thriller, die Figur des Polizisten  Leyendecker sorgte für leicht Komödiantisches. Und doch hatte der Film was. Vielleicht wegen des konsequenten Verzichts auf Spektakuläres. Dafür gerieten die Beziehungen der Protagonisten in den Blick, Spannung entstand...

  • Siegen
  • 23.01.20
  • 337× gelesen
 SZ-Plus
Clov (Paul Kaiser, l.) und Hamm (Martin Hofer) sind im „Endspiel“ gefangen.

Michael Bleiziffer und Martin Hofer im "Endspiel" im Apollo-Theater
"Ungefähr genau in der Mitte"

„Wir sind doch nicht etwa im  Begriff, etwas zu bedeuten?“ gmz Siegen.  „0 : 0“. Hamm gibt am Ende den Spielstand des „Endspiels“ bekannt, das am Mittwochabend im voll besetzten Apollino des Siegener Apollo-Theaters über die Bühne ging. Samuel Becketts „Endspiel“, als „Fin de partie“ 1956 geschrieben und von ihm selbst ins Englische übertragen („Endgame“), wurde im April 1957 im Royal Court Theatre in London auf Französisch uraufgeführt und gilt nach „Warten auf Godot“ als Becketts zweites...

  • Siegen
  • 23.01.20
  • 49× gelesen
 SZ-Plus
Die New York Gospel Stars funktionierten die Haardter Kirche in einem A-cappella-Konzert kurzerhand in eine amerikanische Gospel-Kirche um.

New York Gospel Stars in der Haardter Kirche in Weidenau
Einfach gut für Leib und Seele

anwe Weidenau. Die für Gospelkonzerte bestens bewährte Haardter Kirche war erneut Schauplatz eines Gospelkonzertes der internationalen Art: Die New York Gospel Stars boten ein ganz besonderes Konzert mit einem ungewöhnlichen Konzept. Es fand komplett a cappella statt. Ohne großen Licht-Schnickschnack wussten sie auch komplett „unverstärkt“, weder mit Mikros noch mit Instrumental-Begleitung, die Siegerländer Gospelfans mit ihren voluminösen Stimmen mitzureißen und forderten sie auf zu lachen, zu...

  • Siegen
  • 23.01.20
  • 52× gelesen
 SZ-Plus
Arnold (Ulrich Matthes) lässt in der Einsamkeit der Bergwelt sich auf einen Kampf gegen einen gesichtslosen Fremden ein.

TV-Kritik: "Fremder Feind" mit Ulrich Matthes im Ersten
Kunstvoll inszeniert und nicht alltäglich

dame München. Warum wird ein überzeugter Pazifist zum Kämpfer? In einer tief verschneiten Bergwelt suchte der Film „Fremder Feind“ (Mittwoch, 20.15 Uhr, als Wiederholung im Ersten) Antworten auf diese Frage. Die beiden Handlungsstränge – einerseits die Tragödie eines Ehepaares, dessen Sohn bei einem Auslands-Einsatz der Bundeswehr fällt, andererseits der Vater und Ehemann, der sich nach dem Drama in eine einsam gelegene Alpenhütte zurückzieht und sich dort immer brutalerer Übergriffe erwehren...

  • Siegen
  • 22.01.20
  • 665× gelesen
 SZ-Plus
Wer nicht von A nach B hetzt, nimmt Details wahr. „Guten Abend Zoey“ steht auf einem Gebäude in Bahnhofsnähe. Die studentische Flaneuse Laura Haas hat dieses Motiv entdeckt und fotografiert.
2 Bilder

Studierende der Uni Siegen präsentieren Ergebnisse ihres Projekts "Flanieren in Siegen"
Zeit- und ziellos und zu Fuß

zel Siegen. Mit Schlendrian und „sich gehen lassen“ hat das hier nichts zu tun. Oder doch – wenn man den Wörtern ihren negativen Beigeschmack nicht gönnt. Denn hier wurde geschlendert, hier ließen sich zehn Studierende gehen, sich treiben durch die Stadt, die ihnen Heimat oder Zwischenstation ist. Sie gingen immer zu Fuß, nie gehetzt auf dem Weg, auf den man sich machen muss, sondern auf eigenen Wegen, auf die man sich machen darf. Eine Sehschule, eine Achtsamkeitsübung – ein Seminar an der Uni...

  • Siegen
  • 22.01.20
  • 437× gelesen
 SZ-Plus
Victor (Kalle Pohl, l.) hat seinem Arzt Dr. Finache (Stefan Gebelhoff) offenbart, dass er Probleme mit der Manneskraft hat. Gleichwohl hat er einen leidenschaftlichen Brief von einer „Unbekannten“ erhalten. Das Lustspiel „Floh im Ohr“ von Georges Feydeau sorgte für viel Freude in der Betzdorfer Stadthalle.
11 Bilder

Amüsanter Kalle Pohl in Doppelrolle in der Stadthalle Betzdorf
Tür auf, Tür zu bei rasantem Lustspiel „Floh im Ohr“

aww - Komiker Kalle Pohl amüsierte das Publikum in der Stadthalle Betzdorf aufs Köstlichste: mit einer Doppelrolle in der Komödie „Floh im Ohr“ von Georges Feydeau. aww Betzdorf. Was kommt als Nächstes? Das fragt sich der belustigte Zuschauer mehr als einmal mit Tränen in den Augen. Das Lustspiel „Floh im Ohr“ des Franzosen Georges Feydeau (1862–1921), uraufgeführt 1907 in Paris und am Dienstag in einer modernisierten deutschen Fassung auf die Bühne der Stadthalle Betzdorf gebracht, schöpft...

  • Betzdorf
  • 22.01.20
  • 118× gelesen
Tom Jones und Mark Forster sind zwei der Top-Acts beim diesjährigen KulturPur-Festival zu Pfingsten auf der Ginsberger Heide. Jens von Heyden (l.) vom Kulturbüro des Kreises und Landrat Andreas Müller freuen sich auf die Stars.

Tom Jones und Mark Forster kommen zu Kultur Pur 2020
Karten für die Top-Acts bei Kultur Pur gibt es ab 25. Januar

Tom Jones und Mark Forster, das sind zwei Top-Acts bei KulturPur 2020. Das Festival dauert diesmal sieben Tage. sz/ciu Siegen. Gerade noch bedauerte das Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein als KulturPur-Organisator gegenüber der SZ, die Stars, die beim Festival auftreten, noch nicht bekanntgeben zu können, weil man mit dieser Info „am Tropf der Agenturen“ hänge. Am Mittwochfrüh ließ man per Pressemitteilung die Katze aus dem Sack: Tom Jones und Mark Forster werden am Pfingstwochenende...

  • Siegen
  • 22.01.20
  • 3.835× gelesen
 SZ-Plus
Eine Tomate als Mittagessen - mehr hat sich Elija in seiner Magersucht nicht erlaubt.

TV-Kritik: „Nur Haut und Knochen: Wenn Männer magersüchtig sind“ im ZDF
Die Ketten der Essstörung

pebe Mainz. „Von der Intensivstation, fast tot, bis hierhin!“, überlegt Markus im Sonnenlicht dankbar zum Schluss. Er ist einer von zwei jungen, essgestörten Männern, die „37 Grad“ („Nur Haut und Knochen – Wenn Männer magersüchtig sind“, Dienstag, 22.15 Uhr, ZDF) auf ihrem therapeutischen Weg begleitete. Der zweite ist Elija aus der Nähe von Siegen. Beide Sportbegeisterten erzählten, sie seien über ihr Hobby  in die Krankheit „hineingerutscht“, das Warum wurde nicht beantwortet. Rund 10 Prozent...

  • Siegen
  • 21.01.20
  • 350× gelesen
Strahlender Gewinner: Sascha Thamm (M.) durfte sich am Freitagabend über den Siegtaler Wackes freuen. Ein Wiedersehen mit dem Remscheider gibt es im Herbst – wieder in der Hüttenschenke Wehbach.

Sascha Thamm gewann den Siegtaler Wackes
Comedy in der Hüttenschenke Wehbach

sz Wehbach. Der Siegtaler Wackes 2020 geht an den Remscheider Autor Sascha Thamm. Das teilen die Veranstalter des Comedy-Contest mit, der am Freitagabend in der ausverkauften Hüttenschenke Wehbach das Publikum restlos begeisterte. Thamm überzeugte das Publikum mit irrsinnigen Kurzgeschichten zum Thema Kirmes und Klimawandel im Bergischen Land. Sein Buch „Dynamitfischen in Venedig“ verkaufte er nach der Show Dutzende Male. Außer dem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro hat der NDR-Comedy-Contest...

  • Kirchen
  • 21.01.20
  • 96× gelesen
 SZ-Plus
Das engagierte Ensemble der Burghofbühne Dinslaken zeigte im Apollo-Theater unter der Regie von André Rößler eine dichte und straffe Inszenierung des Brecht-Klassikers „Mutter Courage und ihre Kinder“.

Burghofbühne Dinslaken zeigte Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder" im Apollo-Theater
Eine Warnung - auch heute noch

Regisseur André Rößler und sein Ensemble lieferten eine konzentrierte Bühnenarbeit. pebe Siegen.  Nach dem letzten Satz schwieg das Publikum in die Dunkelheit, lange Sekunden. Warten auf der Bühne und im Saal, bis sich erst zaghafter, dann aber kräftiger Applaus erhob: Das Stück ist aus, ein „Bann“ gebrochen, das Warten auf weitere Entwicklung vorbei. Es gibt keine Entwicklung mehr im Leben von Anna Fierling, der „Mutter Courage“. Sie hat ihre Geschäfte im und mit dem Krieg gemacht, mit dem...

  • Siegen
  • 21.01.20
  • 139× gelesen
 SZ-Plus
Prof. Klaus Schwab (l.) im Gespräch mit dem Premierminister Kanadas, Justin Trudeau. Der Dokumentarfilm "Das Forum - Rettet Davos die Welt?" bot tiefe Einblicke in Architektur und Anspruch des von Schwab gegründeten Weltwirtschaftsforums.

TV-Kritik: "Das Forum - Rettet Davos die Welt?"
Doku von Marcus Vetter nahm sich, was Geld kostet: Zeit

zel Baden-Baden. „Die Welt zu einem besseren Ort machen“, das ist das Ziel von Klaus Schwab, dem Gründer des Weltwirtschaftsforums. Die 50. Ausgabe findet aktuell statt. Was der Gipfel, auf dem sich Macht, Geld und Nicht-Regierungsorganisationen treffen, ist, was er kann und was nicht, zeigte der Dokumentarfilm „Das Forum – Rettet Davos die Welt?“ von Marcus Vetter, der bereits auf Arte und am Montag, 22.45 Uhr, im Ersten lief. Und Monsanto? Der Regisseur und Produzent Christian Beetz nahmen...

  • Siegen
  • 21.01.20
  • 280× gelesen
Auch gemeinsam zu hören und sehen: die Bands Pils & Kippe und Kopflos im „KultKaff“ der Universität Siegen.

Konzert im „KultKaff“ mit Übersetzung in Gebärdensprache
Pils & Kippe mit Kopflos an der Universität Siegen

sz Weidenau. Gemütlich und lebendig war es am Freitag im „KultKaff“ auf dem Adolf-Reichwein-Campus der Universität Siegen: Die Singer-Songwriter-Duos Kopflos und Pils & Kippe, eingeladen von Jana Sticher, bescherten den Gästen einen Abend mit handgemachter, lebensnaher Musik. Pils & Kippe aus Iserlohn – das sind Achim Schröder an der Cajón und Marco Holtmann an Gitarre und Gesang. Ihre Musik ist sozialkritisch mit Augenzwinkern, selbstgeschrieben, ehrlich und wichtig, aber nicht allzu...

  • Siegen
  • 20.01.20
  • 193× gelesen
 SZ-Plus
Beim Konzert des Bundesjugendposaunenchores in der Nikolaikirche war den Bläsern und Bläserinnen die Freude am gemeinsamen Musizieren deutlich anzumerken.

Bundesjugendposaunenchor des CVJM-Westbundes beeindruckte in Siegen
Blasmusik zur Ehre Gottes

juch Siegen. Fröhliche Musik und schwungvolle Rhythmen erfüllten am Sonntagabend die voll besetzte Nikolaikirche in Siegen. Der Bundesjugendposaunenchor (Bujupo) besteht aus rund 40 jungen Bläsern und Bläserinnen im Alter von 14 bis 24 Jahren aus den Posaunenchören im gesamten Einzugsgebiet des CVJM-Westbundes. Dem Chor ist es ein großes Anliegen, zum Lobe Gottes zu musizieren. Getreu dem Motto „Meine Hoffnung und meine Freude“ präsentierte er an diesem Abend unter der Leitung von Klaus-Peter...

  • Siegen
  • 20.01.20
  • 70× gelesen
 SZ-Plus
Im März 2003 brillierte der am Wochenende verstorbene Schauspieler Christoph Quest (r., mit Werner Eng) als Faust in einer Inszenierung des Goethe-Klassikers von Magnus Reitschuster, die damals in der Martinikirche gegeben wurde.

Der Schauspieler Christoph Quest ist tot
Als Faust und Adolf Busch in Siegen unvergessen

sz/ciu Berlin/Siegen. Der Schauspieler Christoph Quest ist tot. Er starb nach Medienberichten nur rund 14 Tage nach seiner Ehefrau, der Malerin Doris Quest, die einer Krebserkrankung erlag. In Siegen erinnert sich die Theaterwelt gut an Quest, der im Jahr 2001/02, also noch vor dem Umbau des Apollos zum Theater, in „Busch-Brüder oder Die Heimkehr“ als Geiger Adolf Busch zu erleben war. Zwei Jahre später brillierte der 1940 geborene Mime als Faust – damals in einer Aufführung in der...

  • Siegen
  • 20.01.20
  • 99× gelesen
 SZ-Plus
Die gelungene Benefizveranstaltung mit dem Siegen Gospel Choir im gut gefüllten Gotteshaus im Wenscht brachte wieder viele Spenden und neue Hoffnung für Aids-Waisen in Südafrika.

Siegen Gospel Choir sang für Projekt in Südafrika
Gelungenes Benefiz für Ekukhanyeni

anwe Geisweid. Das schon zu einer humanitären Siegerländer Tradition gewordene, mittlerweile dritte Benefizkonzert mit Helmut Josts Siegen Gospel Choir für Ekukhanyeni – dieses Mal in der kath. Kirche St. Marien im Geisweider Wenscht – zeigte erneut, wie wichtig soziales Engagement in unserer Welt ist. Ungebrochen und voller Emotionen wusste Helga Josche, die vor zehn Jahren das Hilfs- und Herzensprojekt Ekukhanyeni (Zulu für „Berg des Lichts und der Hoffnung“) initiiert hatte, engagiert von...

  • Siegen
  • 20.01.20
  • 54× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.