Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

In diesem Sommer muss die Freilichtbühne Freudenberg gezwungenermaßen aussetzen. Für den Verein ist das nicht einfach zu verkraften. Das Publikum wird schmerzlich vermisst – und um Hilfe gebeten.

Freilichtbühne Freudenberg bittet um Unterstützung
Spender und Ideen gesucht

sz Freudenberg. Die Südwestfälische Freilichtbühne musste durch die Corona-Krise die Spielzeit 2020 absagen. Nun bitten die Verantwortlichen um finanzielle Unterstützung für die Überbrückung bis 2021. Seit 1954 sei jeden Sommer am Kuhlenberg in Freudenberg Theatergespielt worden, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. Häufig seien technische und personelle Widrigkeiten überwunden und immer wieder dem oft unangenehmen Siegerländer Wetter getrotzt worden. Aber nie seien mehr als mal ein paar...

  • Siegen
  • 23.06.20
  • 79× gelesen
Colleen (25) aus Wilgersdorf/Köln, Yves (29) aus Bruchsal (M.) und Martin (28) aus München (r.) mit The BossHoss, Alec Völkel (l.) und Sascha Vollmer, die die Sat.1-Abenteuershow "The Mole" moderieren.  An diesem Mittwoch wird das Finale gezeigt.

Colleen Schneider im Finale von "The Mole"
Wer ist der Maulwurf bei Sat.1?

sz Köln/Wilgersdorf/München. Colleen, Martin oder Yves – wer ist der Maulwurf? Das Finale von „The Mole – Wem kannst du trauen?“ läuft an diesem Mittwoch, um 20.15 Uhr in Sat.1. Die drei letzten von zehn Kandidaten müssen in Argentinien noch einmal drei Challenges absolvieren, um herauszufinden: Wer spielt falsch? Dabei geht es am Ende nicht nur um weiteres Geld für den Jackpot, sondern auch darum, sich das Mole-Tagebuch eines anderen zu schnappen, wie es in der Ankündigung zur Sendung...

  • Wilnsdorf
  • 23.06.20
  • 319× gelesen
 Die WDR-Autoren konnten Arbeitsminister Hubertus Heil drei Monate (l.) exklusiv mit der Kamera begleiten und beobachten, wie er dagegen kämpft, dass das Virus am Ende auf dem Arbeitsmarkt stärker wütet, als auf den Intensivstationen. Als Arbeitsminister ist Hubertus Heil auch zuständig für die Sicherheit am Arbeitsplatz.

TV-Kritik: "Regieren am Limit" (Das Erste)
Portrait eines Machers

gmz Berlin. Es berühre ihn, sagt Arbeitsminister Hubertus Heil in der Dokumentation „Regieren am Limit“ (am späten Montagabend im Ersten), wenn er feststelle, dass im Einzelfall Menschen in der Corona-Krise nicht geholfen werden könne, auch wenn man wolle. Die zur Verfügung stehenden Mittel seien schließlich endlich … Benjamin Braun und Maike van Galen haben für diese Dokumentation den Minister drei Monate lang begleitet: Corona fordert gerade vom Arbeitsminister und seinem Team viel. Sie...

  • Siegen
  • 22.06.20
  • 93× gelesen
Freuten sich, endlich wieder vor Publikum spielen zu können: Aglaja Camphausen und Ulrich van der Schoor am Sonntagnachmittag im Siegener Schlosspark.

Aglaja Camphausen und Ulrich van der Schoor im Schlossgarten
„Sonntagnachmittags um vier"

ba Siegen. „Echter Applaus von echten Menschen – das ist etwas ganz Besonderes“, freute sich Aglaja Camphausen am Sonntagnachmittag im Park des Oberen Schlosses in Siegen. Denn in der Reihe „Sonntagnachmittags um 4 im Schlossgarten“ durften endlich 200 Besucher am Musikpavillon Platz nehmen, um der Cello spielenden Sopranistin und ihrem Begleiter am Klavier, Ulrich van der Schoor, andächtig bei ihrer Corona-Revue mit dem vielsagenden Titel „Was heißt denn hier Kontaktsperre?!“ zu...

  • Siegen
  • 22.06.20
  • 100× gelesen
 SZ-Plus
Mit einem Klassik-Programm ging der Verein „Der virtuelle Hut“ in die Region: Im OX-Autokino auf der Freudenberger Wilhelmshöhe war am Sonntagabend klassische Musik zu hören, unterhaltsam, gekonnt und mit ansteckender Verve präsentiert. Dem Publikum in und neben den Autos gefiel’s.
  9 Bilder

Klassisches im Autokino
Brasscussion eröffnet neue Format

bst Freudenberg. 36 Konzerte der Philharmonie Südwestfalen mussten zuletzt abgesagt werden, stattdessen musizierten kleine Ensembles, darunter auch das Percussionistenquartett 40-mal bei sozialen Einrichtungen in der Region. Seit Kurzem gibt es vor stark verkleinertem Publikum Konzerte mit dem Streichorchester im Apollo-Theater Siegen, die Holzbläser und Hornisten bereiten die Aufnahme einiger Sätze aus der Gran Partita von Wolfgang Amadeus Mozart vor. Nach dem erfolgreichen Auftritt des im...

  • Freudenberg
  • 22.06.20
  • 122× gelesen
James Blunt ist für 2021 beim Biggesee Open Air gesetzt.

Konzert des Weltstars im Kreis Olpe
James Blunt singt 2021 am Biggesee

sz Olpe. James Blunt kommt zum Biggesee Open Air 2021. Das teilten die Veranstalter auf ihrer Facebook-Seite mit. Der Singer-Songwriter, der mit seinem Debüt-Album „Back To Bedlam“ vor 16 Jahren zum Weltstar wurde und seitdem mit emotionalen Songs überzeugt, werde am Donnerstag, 24. Juni 2021, auf der Bühne am See auftreten. Bis heute, heißt es weiter, habe James Blunt über 24 Millionen Alben verkauft, alle fünf schafften es in Deutschland mindestens in die Top Ten, zwei stiegen auf Platz eins....

  • Kreis Olpe
  • 22.06.20
  • 523× gelesen
In „Wenn Frauen Austern essen“ geht es um den Tod einer Autorin bei einem opulenten Essen im Hause der Literaturagentin Ira Kusmansky (Doris Schade). Zu sehen sind Miminnen wie Ilse Biberti, Elisabeth Rath, Gilla Cremer, Schirin Sanaiha und Margit Rogall.

TV-Kritik: "Tatort - Wenn Frauen Austern essen"
Irgendwie unbefriedigend

ph München. War es ein Kunstkrimi? Oder Krimikunst? Wie dem auch sei: Im Club der toten – und lebenden – Dichterinnen stocherten die beiden männlichen Münchener „Tatort“-Kommissare Batic und Leitmayr wie in einem Wespennest. „Wenn Frauen Austern essen“ aus dem Jahr 2003 war der erste Wahl-„Tatort“ in der Sommerpause und lief am Sonntagabend im Ersten. Im Rennen um einen lukrativen „Dreibuch-Vertrag“ schreckten die rivalisierenden Romanschöpferinnen vor nichts zurück. „In der Kunst“, wusste eine...

  • Siegen
  • 21.06.20
  • 197× gelesen
 SZ-Plus
Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht“ hat als Programm das Gedicht von Richard Dehmel, das von Werner Hahn rezitiert und von den Streichern der Philharmonie Südwestfalen unter Nabil Shehata als großartiger Saisonabschluss gespielt wurde.

Philharmonie Südwestfalen beendet Saison im Apollo
Tongemälde von Schönberg

lip Siegen. „Menschen spielen für Menschen“ heißt das Konzept des noch bis in den Juli hineinreichenden „Festivals der Abstände“ des Siegener Apollo-Theaters, das auch bundesweit Aufmerksamkeit gefunden hat, wie Intendant Magnus Reitschuster in seiner Begrüßung am Samstagabend beim Konzert der Philharmonie Südwestfalen (dem zweiten an diesem Tag) betonte. Nabil Shehata und die24 Streicher des Orchesters hatten die zwei Wochen seit dem Konzert „Hallo Heroes“ wieder zu intensiver Probenarbeit...

  • Siegen
  • 21.06.20
  • 159× gelesen
 SZ-Plus
Gewohnt souverän, auch wenn die Lacher im Publikumskollektiv nicht hörbar waren: Christa Weigand und Bernd-Michael Genähr streamten aus dem Lÿz.
  3 Bilder

Weigand & Genähr: „Intermezzo" aus dem Lÿz
Trotz Corona nach Pamplona

hel Siegen. „Musikalisches Intermezzo zur Erbauung in einer neuen Normalität“, so lautete der Titel des exklusiven Gastspiels von Weigand & Genähr, Urgesteine des Siegener Kabaretts, am Samstagabend im Kulturhaus Lÿz. Eigentlich hatten Christa Weigand und Bernd-Michael Genähr im Januar der großen gemeinsamen Bühne „Adieu mit Ö“ gesagt, doch für die „Support-Your-Local-Artist“-Initiative des Vereins „Der virtuelle Hut“ stiegen die beiden mit Gitarre und roter Strickjacke noch einmal in die...

  • Siegen
  • 21.06.20
  • 145× gelesen
 SZ-Plus
Gaben ein mitreißendes Streaming-Konzert auf der Bühne des Schauplatzes: Demon's Eye.
  8 Bilder

Demon's Eye rockten wie Deep Purple
"Hut"-Endspurt im Lÿz

anwe Siegen. Ein „silbernes Jubiläum“, so Kulturbüro-Leiter Jens von Heyden, gab es in der Reihe "Der Virtuelle Hut“ im Siegener Lÿz zu feiern. Denn mit Demon’s Eye, "Europas Deep-Purple-Tribute-Band Nr. 1", stand die 25. Auflage dieses Streaming-Events an. Der Auftakt zu einem „langen“ Wochenende vor der Sommerpause des Kulturhauses. Und gleich ein weiteres Jubiläum war zu zelebrieren, da Demon’s Eye das 50-jährige Jubiläum der LP „Deep Purple in Rock“ würdigten. Eigentlich wollten Demon's...

  • Siegen
  • 20.06.20
  • 174× gelesen
Übers Reisen, die Mentalitäten der skandinavischen Menschen und das eigene Erleben plauderten Autorin Alva Gehrmann und Moderator Christian Erll vor bestgelauntem Publikum.

Alva Gehrmann erzählt von Island und Norwegen
Literaturtage im Kulturwerk

ne Wissen. Eine auch in Zeiten der Pandemie-Präventionsmaßnahmen gut besuchte Lesung, die eigentlich keineLesung, sondern ein vergnüglich-unterhaltsamer Reisevortrag war, bot am Donnerstag das Programm der 19. Westerwälder Literaturtage im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz: Alva Gehrmann, viel beschäftigte Reisejournalistin und erfolgreiche Buchautorin, passte mit ihrem Skandinavien-Schwerpunkt ja auch perfekt ins Portfolio des aktuellen Mottos „Kompass Norden: Nordlichter“. Die freie...

  • Wissen
  • 20.06.20
  • 50× gelesen
Unterschiedliche Lebenswelten, unterschiedliche Ansichten: Christoph (Felix Knopp, l.), David (Paul Sundheim) und Eva Schneider (Meike Droste) vor ihrem roten Haus und Ulrike (Milena Dreißig), Marvin (Johannes Geller) und Frank Pielcke (Thorsten Merten, r.) vor ihrem blauen Haus.

TV-Kritik: „Deutscher“ (ZDF, Folge eins)
Mit Fingerspitzengefühl

aww Mainz. Spielende Mädchen, Straßenkehrer, Rasenmäher, Apotheke, Imbiss. Bilder einer normalen piefigen NRW-Vorstadt. Mittendrin: zwei Einfamilienhäuser, eins hellblau, eins weinrot. So unterschiedlich die Farben, so verschieden die Lebenswelten. Hier Handwerkerfamilie mit Grillwurst und Nudelsalat, da Bildungsbürger mit Biofood und Holzzahnbürsten. Die einen freuen sich, dass die Rechten die Wahl gewonnen haben, die anderen sind entsetzt. Die vierteilige ZDFneo-Serie „Deutscher“, die seit...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 131× gelesen
Magnus Reitschuster (r.) dankte für den fünfmaligen „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie.

Kermani und Leggewie im "Ausnahmezustand"
Über Schönheit und Verzückung

ba Siegen. In der Mitte des „Festivals der Abstände“ wurde am Donnerstagabend Abschied genommen von einem ganz besonderen „Ausnahmezustand“. Denn nach fünf anregenden Abenden mit dem Schriftsteller Navid Kermani und seinem kongenialen Gegenpart Claus Leggewie endete der gleichnamige Zyklus im Apollo-Theater Siegen mit dem Thema „Schönheit und Verzückung“. Dass Schönheit nicht nur auf Menschen bezogen werden kann, wurde schnell klar, als Kermani aus seinem Buch „Vierzig Leben“ einen Text „Von...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 91× gelesen
 SZ-Plus
Auf Abstand und doch zusammen: Das Kreuztaler Tanztheater Spitzentanz reflektiert im Stück „Muse“ die Erfahrungen aus der Corona-Krise, aus der Quarantäne.
  16 Bilder

Kreuztaler Tanztheater Spitzentanz zeigt "Muse"
Erst im Livestream, dann in Dreslers Park

zel Siegen/Kreuztal. Zeit zu grübeln hatten alle genug die letzten Monate. Gefühlt eine Ewigkeit zu Hause, Lockdown, Shutdown, altes Leben vorbei, jeder einzelne und die ganze Menschheit auf sich selbst zurückgeworfen. Gut grübeln ließ sich da über das Sein – das hat drei Zeiten, die ohne einander nicht sind: das War, das Ist und das Wird. Wollen wir zurück zum alten Leben („sonntags Grillen, freitags Sex“)? Wie halten wir den Ist-Zustand aus, ohne zu platzen? Und wo, bitteschön, führt uns...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 115× gelesen
Kultureller Leuchtturm: das Apollo-Theater Siegen. Die Einrichtung hat sich etabliert – mit allem, was dazugehört. Nun stellen sich zunehmend Fragen nach neuen Wegen und Zielen.

Apollo-Theater Siegen: Perspektiven für Zukunft
Raum für junge Sparte gesucht

ciu/gmz Siegen. Das Apollo-Theater Siegen ist ein Ort gesellschaftlichen Lebens. Dazu gehört, dass nicht „nur“ Theaterstücke aufgeführt und Konzerte gespielt werden, sondern auch, dass es ein Ort ist, an dem Menschen sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Nicht nur über das Gesehene oder Gehörte, sondern auch über „das Leben“ allgemein. Der Diskurs ist eine der Säulen unserer Demokratie. Dieser Verpflichtung, die sich das Apollo bei der Gründung auf die Fahnen geschrieben hat, ist...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 158× gelesen
Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard „Butsch“ Schulz (Götz Schubert) ermitteln in „Wolfsland – Der steinerne Gast“.

TV-Kritik: "Wolfsland – Der steinerne Gast"
Götzi und er

zel Leipzig. Eine Leiche ist ein paar Hundert Jahre alt, die andere liegt seit fünf Jahren da. Der eine Tote ist „Götzi“ (= Görlitzer Ötzi), der andere ein Raubmörder, dessen Komplizen noch frei herumlaufen. Und die Macher von „Wolfsland – Der steinerne Gast“ von 2018 (Wiederholung am Donnerstagabend im Ersten) haben noch eine dritte Ebene im Angebot: Der Ex-Mann von Kommissarin Delbrück stalkt sie, jagt sie. Der dritte Film der Reihe war ein super spannender Donnerstagskrimi, die...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 118× gelesen
 SZ-Plus
Im vierten Teil der Reihe „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie ging es im Siegener Apollo-Theater um „Gewalt und Flucht“.
  3 Bilder

Navid Kermani und Claus Leggewie sprechen im Apollo über Gewalt (und Flucht)
Wenn das Innere nach außen drängt

aww Siegen. Gewalt schlummert in uns allen. Nicht dass diese Erkenntnis bahnbrechend neu wäre, aber Navid Kermani und Claus Leggewie haben sie im vierten von fünf Teilen ihrer „Ausnahmezustand“-Talk-Lese-Reihe im Siegener Apollo-Theater noch einmal in Deutlichkeit verbalisiert und uns in politischer Korrektheit so gut Geschulten die Gefahr aufgezeigt, allzu fest im Sattel des hohen Rosses zu sitzen. Wir sind mitnichten automatisch gefeit davor, dass unsere gut beherrschten und im Abstellraum...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 85× gelesen
Martina Gedeck als Caroline in einer Szene aus dem Film "Herzjagen".  Das berührende Drama von Elisabeth Scharang lief am Mittwochabend im Ersten.

TV-Kritik: Drama "Herzjagen" im Ersten
Gedeck sehenswert und vielschichtig

dee München. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt nach der schwierigen Operation. In Elisabeth Scharangs Drama „Herzjagen“ (Mittwochabend im Ersten) nach der Novelle von Julya Rabinovich sind die bisherigen Therapien wirkungslos geworden, und Caroline bekommt ein neues Herz, das alles verändert. Aus ihrem langsamen Alltag wird sie in ein neues Leben geworfen, sie bekommt Herzjagen, und ihre bisher funktionierende Ehe gerät ins Wanken. Am Ende stirbt nicht sie, sondern ihre krebskranke Ärztin,...

  • Siegen
  • 17.06.20
  • 120× gelesen
Geigerin Valeska Thiersch (r.) ist von ihrer Musikschullehrerin Theresa Heßberg aufs Probespielen beim Landesjugendorchester NRW punktgenau vorbereitet worden. Die 14-Jährige konnte sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen.

Valeska Thiersch im Landesjugendorchester
Unterricht an Musikschule Olpe

sz Olpe/Düsseldorf. Die junge Geigerin Valeska Thiersch aus Thieringhausen wird als dritte Schülerin der städtischen Musikschule Olpe Mitglied des Landesjugendorchesters NRW. Sie trat jetzt zum Probespiel für das vom Landesmusikrat NRW geförderte Jugendsinfonieorchester an, das in der Musikschule Bochum kürzlich abgehalten wurde. In diesen Tagen erhielt Valeska, die seit zwölf Jahren Schülerin der Musikschule Olpe ist, mit großer Freude die schriftliche Bestätigung bezüglich der Aufnahme ins...

  • 17.06.20
  • 83× gelesen
Die Teilbaugenehmigung für das Haus der Musik liegt vor. Deshalb konnten (v. l.) Landrat Andreas Müller, Vorsitzender des Stiftungsrates der Philharmonie Südwestfalen und gleichzeitig Mitglied des Trägervereins, Siegens Bürgermeister Steffen Mues und Wilfried Groos, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, jetzt den ersten Spatenstich vornehmen.

Spatenstich für Haus der Musik in Siegen
Philharmonie soll in zwei Jahren einziehen

sz Siegen. Jetzt geht es los! Nachdem in den vergangenen Wochen die ersten Erdarbeiten auf dem 2300 Quadratmeter großen Grundstück für das Haus der Musik an der Siegener Oranienstraße abgeschlossen wurden, erhielt die Stiftung Philharmonie Südwestfalen nun vom Bauamt der Universitätsstadt Siegen die Teilbaugenehmigung für das exakt an die Bedürfnisse des Landesorchesters Philharmonie Südwestfalen angepasste Probenhaus im Herzen der Stadt. Dies teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Zum...

  • Siegen
  • 17.06.20
  • 161× gelesen
Auf Vancouver Island trifft Hannes Jaenicke Dr. Alexandra Morton. Die Lachsforscherin untersucht seit mehr als 30 Jahren Wildlachse in Kanadas Flüssen.

TV-Kritik: "Hannes Jaenicke im Einsatz für den Lachs"
Ernst und engagiert

zel Mainz. Mit dem Lachs ist es wie mit dem Fliegen: früher Luxus, heute für die Massen. Das ist nicht gut für die Umwelt. Der Schauspieler und Naturschützer Hannes Jaenicke hat uns das mit dem Lachs ausführlich und eindringlich erklärt. „Hannes Jaenicke im Einsatz für den Lachs“ (Dienstagabend im ZDF) zeigte viel Missstand in Kanada und Norwegen und wurde durch Sequenzen unterbrochen, in denen der Umweltaktivist sagte, was ihm zum Essen von Tieren durch den (gezeigten) Kopf geht. Mir ist die...

  • Siegen
  • 16.06.20
  • 84× gelesen
Rocken am Freitagabend von der Bühne des Kulturhauses Lÿz aus die Wohnzimmer-Bühne: Demon’s Eye.
  3 Bilder

Streaming-Finale im Lÿz
Special auch mit Weigand & Genähr

sz Siegen. Bevor das Siegener Kulturhaus Lÿz zur Sommerpause seine Pforten schließt, veranstaltet das Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein in Zusammenarbeit mit dem Verein Der virtuelle Hut ein besonderes Streaming-Wochenende. Los geht es an diesem Donnerstag (18. Juni) mit der Tanzformation Spitzentanz und der Premiere der Produktion „Muse“ (Autor: Lars Dettmer). In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Kreuztal und inszeniert von Choreographin Britta Papp, macht sich eine Gruppejunger...

  • Siegen
  • 16.06.20
  • 69× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.