Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Musikalisch Neues und auch Bewährtes
Kantorei Siegen in kommender Saison mit 20 Veranstaltungen

gmz Siegen.  Das Programm der Kantorei Siegen ist, so Leiterin KMD Ute Debus bei der Vorstellung für die Presse in der Nikolaikirche, wie immer eine Mischung aus musikalisch Bewährtem und Neuem, ein vielfältiges Angebot, das viele Geschmäcke anspricht – natürlich, das zeigt die Erfahrung, auf hohem Niveau. 20 Veranstaltungen sind im Programm (Druck: Vorländer), drei davon sind Veranstaltungen anderer „Anbieter“, so Kantorei-Vorsitzende Andrea Müller, die aber der Kantorei sehr verbunden sind...

  • Siegen
  • 30.08.19
  • 535× gelesen
Die Verantwortlichen vom Verein Junges Theater Siegen stellten ihr neues Kursangebot „Spiel:Farben“ und die aktuell laufenden Projekte für die Saison 2019/20 vor.

Junges Theater Siegen bietet Theaterkurse an
"Spiel:Farben" Kunterbunt, Neon und Noir

zel Siegen. Musikschule, Jugendkunstschule, Ballettschule – das alles gibt es für Kinder und Jugendliche schon in Siegen. Was offenbar fehlt, ist eine Theaterschule. So sehen das jedenfalls die Verantwortlichen vom Verein Junges Theater Siegen und machen selbst ein Angebot. Als Theaterschule möchten sie „Spiel:Farben“ allerdings nicht verstanden wissen, sondern als langfristiges, fortlaufendes Angebot im Bereich der Jugendkultur, wie Vorsitzender Peer Ball in einem Pressegespräch im „Culthaus“...

  • Siegen
  • 29.08.19
  • 693× gelesen
Der Siegener Marlon Brombach veröffentlichte Ende Juni sein Album „Kickdown“ und hat bereits den Titel als „Newcomer der Woche“ (bigFM) abgeräumt. Er freut sich über die positive Resonanz und ist gespannt, was noch alles auf ihn zukommt.

Marlon Brombach mischt Hip-Hop-Szene auf
Jameson aus Siegen startet durch

kno Siegen. „Sehe nur Farben wie ein Hippie, unterwegs in meiner City, lass sie wissen wo ich her bin …“ Das sind Zeilen aus dem Song „D. A“, von Marlon Brombach (aka Jameson) aus Siegen. Der 28-Jährige startete Anfang des Jahres seine Karriere als Rapper – und das mit Erfolg! Im Mai erschien seine erste Single, „D. A“, und Ende Juni veröffentlichte er sein Album„Kickdown“ auf den Streaming-Portalen Spotify, Youtube und iTunes. Den bigFM-Titel „Newcomer der Woche“ besitzt er bereits, doch das...

  • Siegen
  • 28.08.19
  • 2.444× gelesen
Der Jugendkammerchor der Singschule Koblenz konzertierte unter Leitung von Manfred Faig in der Kirche St. Michael in Kirchen.

Manfred Faig gründete Singschule
Jugendkammerchor aus Koblenz in Kirchen

ne Kirchen. Sicher hätte es die aus Koblenz angereisten jungen Sängerinnen und Sänger noch mehr gefreut, wenn am Sonntag am heißen Spätnachmittag ein paar Musikinteressierte mehr den Weg in die angenehm kühle und kunstgeschichtlich sehenswerte Kirche St. Michael in Kirchen gefunden hätten. Die den Weg ins Konzert genommen hatten, durften sich knapp eineinhalb wunderschöne Stunden an frisch interpretierten Liedern in drei Sprachen und aus Barock, Romantik und Gegenwart, nebst zwei das...

  • Kirchen
  • 28.08.19
  • 488× gelesen
„American Woman“ ist Lesung, Musik und Comedy mit Gayle Tufts. Die Siegener Zeitung präsentiert den Solo-Abend am 13. Februar 2020 im Dahlbrucher Gebrüder-Busch-Theater.
6 Bilder

Gebrüder-Busch-Kreis will Feedback und Vorschläge vom Publikum
„An die Menschen rankommen“

aww Dahlbruch/Hilchenbach. Olaf Kemper hat „ein Jahr Praktikum“ hinter sich – als Vorsitzender des Gebrüder-Busch-Kreises. Ein Jahr, so sagte er am Dienstag bei der Präsentation der kommenden Spielzeit 2019/2020, in dem er viel gelernt und viel Zeit gelassen habe. Sicher wird es für ihn auch ein Jahr gewesen sein, in dem er sich so manches Mal den Kopf über die Zukunft der Kulturgemeinde zerbrochen hat. Eines wird jedenfalls schnell deutlich, wenn Kemper über den Busch-Kreis spricht: Ein...

  • Hilchenbach
  • 28.08.19
  • 411× gelesen
Handfest: Bjørn Andreas Bull-Hansen liest am 22. Oktober im Rahmen des 26. Berleburger Literaturpflasters aus „Viking – Eine Jomswikinger-Saga“.
4 Bilder

Das Berleburger Literaturpflaster geht in die 26. Runde
Vom Wikinger-Abenteuer bis zum harten Thriller

aww Bad Berleburg. Die Frankfurter Buchmesse ist zwar noch in einiger Ferne, doch das Berleburger Literaturpflaster wird den Bücherwürmern, die hungrig sind auf norwegisches Lese-Futter (und auf solches der kulinarischen Art), schon bald die Zeit bis zum 16. Oktober, wenn der Startschuss am Main fällt, verkürzen. Am 5. September geht es an der Odeborn bereits los, und traditionell werden Interessierte dort von der heimischen Veranstaltungsreihe recht gründlich und intensiv auf das...

  • Bad Berleburg
  • 27.08.19
  • 408× gelesen
International unterwegs: das Ensemble Quadro Nuevo, das am 2. Februar 2020 zu Gast bei der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen ist.
4 Bilder

Neues im Konzert und im Theater in Betzdorf
Kalle Pohl mit „Floh im Ohr“

la Betzdorf. Wenn die Kulturmacher wüssten, wie sich das Publikum entscheiden würde, dann wäre die Zusammenstellung des Theater- und Musik-Programms nicht so schwer. Da man aber nicht weiß, wem die Stunde – sprich Kauf einer Eintrittskarte – hold ist, ist das Programm für die Spielzeit 2019/20 breit gefächert. Die VHS-Theatergemeinde und die Musikgemeinde in Betzdorf legten am Montagnachmittag im Rathaus ihr Angebot vor. Ein Angebot, das für jeden Geschmack etwas bietet. Im Bereich Theater, so...

  • Betzdorf
  • 27.08.19
  • 539× gelesen
Nur echt mit Haarnetz, Akkordeon und hochgeschlossen ganz in Schwarz: Carmela de Feo ist La Signora. Die Kabarettistin gastiert mit ihrem Programm „Die Schablone, in der ich wohne“ am 27. September im Hüttenhaus Herdorf.
4 Bilder

Programm "Kultur im Hüttenhaus Herdorf"
La Signora und Beethovens Neunte

zel Herdorf. „Zum ersten Mal“, „eine Premiere“ und „noch eine Premiere“: Man hört nicht oft so viel Neues wie bei der Vorstellung des Programms „Kultur im Hüttenhaus Herdorf“ für die Spielzeit 2019/20, das die Verantwortlichen am Montag im sogenannten Herrenzimmer des Theater-Schmuckstücks aus den 50er-Jahren vorstellten. Die drei Anbieter Stadt (Kulturherbst), Kulturring und Kreis der Kulturfreunde, die seit einigen Jahren unter der Dachmarke „Kultur im Hüttenhaus Herdorf“ zusammengefunden...

  • Herdorf
  • 27.08.19
  • 324× gelesen
SZ
„Blues At Its Best!“ boten Georg Schroeter (l.), Marc Breitfelder (r.) & Torsten Zwingenberger (2. v. r.) feat. Kalle Reuter am Sonntagabend zum Abschluss des „Kreuztal-Sommers“ im Biergarten Kutscherhaus in Dreslers Park.

Mit Herz und Seele zum Abschluss des „Kreuztal-Sommers“
Bluesiges Wunder erlebt

ba Kreuztal. Zum Abschluss des diesjährigen „Kreuztal-Sommers“ konnte sich Kulturamtsleiter Holger Glasmachers freuen: Nicht nur, dass 2019 ein „Erfolg wie selten“ zu verzeichnen war, wie er froh verkündete, sondern es war auch gelungen, als Schlusspunkt ein ganz besonderes musikalisches Highlight „umsonst und draußen“ zu präsentieren. So konnten sich am Sonntagabend rund 150 Gäste im Biergarten des Kutscherhauses über viel Sonne und einen musikalischen Blues freuen, der diese noch...

  • Kreuztal
  • 26.08.19
  • 231× gelesen
SZ
Die fast lebensecht wirkenden Figuren von Andreas Becher, gefertigt aus Müll-Fundstücken vom Ufer der Sieg, brachten die Besucher der Veranstaltung „Auf’m Berg“ in Freusburg zum Staunen.

Freusburg bot eine wunderbare Kulisse
"Auf'm Berg": eine gelungene Veranstaltung

gum Freusburg.  Zehn Lebensjahre und zwei verschiedene Welten trennen die beiden Künstler Angelika Brenner und Jevgenij Kulikov voneinander, und doch finden sie in der Darstellung ihrer ungleichen Kunst eine wunderbare Verbindung zueinander. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Freusburg zur Erhaltung geschichtlicher und kultureller Werke stellten beide anlässlich der V Veranstaltungsreihe „Auf‘m Berg“, die am Wochenende stattfand, am vergangenen Freitagabend erstmals gemeinsam ihre Werke im...

  • Kirchen
  • 25.08.19
  • 261× gelesen
SZ
Was ist los? Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz, r.) sucht das Gespräch mit Sören (Yuri Völsch).

„Wir haben alle das Land-Gen“
Simon Schwarz wieder in der "Eifelpraxis"

la Mainz. In der aktuellen Verfilmung des Rita-Falk-Bestsellers „Leberkäsjunkie“ ist er der Grantler Rudi Birkenberger, in der TV-Reihe „Die Eifelpraxis“ der sympathische Arzt Dr. Chris Wegner, der nach einem Unfall seit acht Jahren im Rollstuhl sitzt. Ein Schauspieler, zwei Erfolgsrollen des gebürtigen Wieners und Wahl-Berliners Simon Schwarz. So unterschiedlich die Rollen sind, haben beide doch etwas gemeinsam: Sie spielen auf dem Land mit seinen Typen und Figuren, die fast jeder kennt oder...

  • Siegen
  • 22.08.19
  • 824× gelesen
Zur Ausstellung „dazwischen ist shining“ im Hause Seel laden die beteiligten Mitglieder der Gruppe „Kunstraum Siegen“.
2 Bilder

„Kunstraum Siegen“ zeigt Gruppenausstellung im Haus Seel
Die Arbeit mit der Kunst

pebe Siegen. Kann Dialog Räume füllen? Er kann! Das zeigt die Ausstellung „dazwischen ist shining“ der Gruppe „Kunstraum Siegen – Atelier für Kunst und Fragen“, die an diesem Donnerstag um 19 Uhr in Haus Seel eröffnet wird. Der Siegener Künstler Ulrich Langenbach, Begleiter der Geisweider Ateliergemeinschaft, die seit nunmehr rund elf Jahren miteinander arbeitet, wird in die Ausstellung einführen. Freundschaftliches Symposium des Denkens und AuslotensAcht der elf Ausstellenden sorgen im...

  • Siegen
  • 22.08.19
  • 932× gelesen
Mit dem Stück „The Beginning Of Nature“ kommt das Australian Dance Theatre am 13. Mai 2020 ins Siegener Apollo-Theater.
3 Bilder

Apollo-Theater Siegen präsentiert Spielzeitbuch 2019/2020
Mogli als frühe Greta Thunberg

aww Siegen. Eine Menge „Neuigkeiten“ gab es zu vermelden auf der gegenwärtig in eine dschungelhafte Kulisse verwandelten Apollo-Bühne: Anlass der Presserunde am Mittwoch war das Erscheinen des neuen Spielzeitbuchs (Druck: Vorländer), das mit rund 180 Veranstaltungen ordentlich vollgepackt ist. Wie immer wird es Theater, Konzerte und Kinderangebote mannigfaltiger Couleur und für diverse Geschmäcke geben – manches bleibt eben doch besser beim Alten. „For Future“ - Motto der Spielzeit 2019/2020Neu...

  • Siegen
  • 21.08.19
  • 645× gelesen

Orientalische Märchenstunde im Tiergarten
„Die Welt zu Gast im Märchen“ mit Ohrenschmaus

kno Weidenau. Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturen nach Deutschland kommen, bringen nicht nur ihre individuellen Geschichten mit, sondern auch traditionelle Märchen. Die Gruppe Ohrenschmaus wollte diese besonderen Märchen an Kinder weitertragen. „Die Welt zu Gast im Märchen“ lautet das Motto der Veranstaltungswoche, die am Montag im Weidenauer Tiergarten startete. Ein Schüler übersetzt die MärchenDen Auftakt machten ehemalige Schüler des CJD Siegen mit „Geschichten in eigener...

  • Siegen
  • 21.08.19
  • 192× gelesen
SZ
Der Siegener Künstler Ulrich Langenbach wagt sich im Nachdenken über Kunst an Grenzen. Mit der SZ sprach er über die provokative Frage, „wann“ Kunst sei und brachte sogar „Unsagbares“ zur Sprache.

SZ-Gespräch mit Ulrich Langenbach
„Wann ist Kunst?“

pebe Kreuztal. Sie kann provokativ sein, verstörend und irritierend, aber auch beruhigend, sehr ästhetisch und staunenswert. „Kunst“ ist etwas sehr Vielfältiges, abhängig von vielen Faktoren – den Kunstschaffenden, den Betrachtern/Zuhörern, dem Kontext –, in denen sie wahrgenommen wird. Was sind die Bedingungen, unter denen Kunst sich den Rezipienten erschließt? Was geschieht, wenn Kunst und Betrachter aufeinandertreffen und, früher noch, was geschieht beim Künstler, wenn er oder sie sich „an...

  • Kreuztal
  • 20.08.19
  • 531× gelesen

Märchen ganz klassisch beim Kindertheater in den Ferien mit theater*wiese
Mutterliebe und Geißen-Mut

la Siegen. Kann man heute Märchen wie das der Brüder Grimm, „Der Wolf und die sieben Geißlein“, noch ganz klassisch erzählen und spielen, ohne jeglichen technischen Firlefanz? Man kann, wie am Samstagnachmittag Kerstin Wiese in der 29. Ausgabe der Reihe „Kindertheater in den Ferien“ im Siegener Schlosspark bewies. Die gebürtige Berlinerin, die Puppenkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin studierte und jetzt ihr Ein-Frau-Unternehmen theater*wiese in Erfurt etabliert...

  • Siegen
  • 19.08.19
  • 255× gelesen
SZ

Neuanfang bei der Liedertafel Freudenberg 1842
Aus eins mach vier, inklusive Chor-Neugründung

sz/gmz Freudenberg. Nicht klagen über Mitgliederschwund und abnehmendes Interesse am Chorgesang, sondern einen Weg suchen, wie man mit den nicht zu übersehenden Problemen umgeht, Das dachten sich die Verantwortlichen des MGV Liedertafel Freudenberg 1842, eines klassischen Männerchores, und beschlossen, die notwendige Satzungsänderung auf den Weg zu bringen, um auch andere Chortypen unter dem Dach der Liedertafel beherbergen zu können. Der Beschluss wurde einstimmig gefällt, und zwei bislang...

  • Freudenberg
  • 18.08.19
  • 416× gelesen
SZ
Einen Skulpturenpark mitten im Grünen hat das Ehepaar Lothar und Gisela Klute in der Waldemai bei Niedersorpe geschaffen. Wohnhaus, Schmiede und Galerie ergänzen das idyllisch gelegene, künstlerisch-handwerklich geprägte Ensemble.
18 Bilder

Symbiose von Kunst, Handwerk und Natur: die Galerie Klute in der Waldemai
Wie im Tolkien’schen Auenland

aww Niedersorpe. Wer bei einem Ausflug ins Schmallenberger Sauerland nach Winkhausen gelangt und im Ort abbiegt auf die L 742, fühlt sich bald in eine andere Welt versetzt. Das malerische Sorpetal ist ein Idyll für Ruhesuchende – ein nahezu idealtypisches Auenland, wie es der Fantasie eines J. R. R. Tolkien entsprungen sein könnte. Die Uhr scheint mit einem Mal langsamer zu ticken, ein Gefühl von Naturverbundenheit und von Ursprünglichkeit stellt sich ein. Der Eindruck verstärkt sich, wenn der...

  • 16.08.19
  • 1.313× gelesen

"Kunstpause": Besuch im Museum für Gegenwartskunst statt Stulle
Alternative zur gewöhnlichen Mittagspause

kno Siegen.  Eine Pommes mit Mayo oder Ketchup, einen Becher Kaffee zum Mitnehmen oder ein Tratsch mit den Kollegen und Kolleginnen – so oder so ähnlich dürfte die Mittagspause unzähliger Angestellter aussehen. Dabei gibt es weitaus abwechslungsreichere Möglichkeiten, seine Pause zu verbringen. Das Museum für Gegenwartskunst in Siegen bietet die etwas andere Art der Pause an, um Berufstätigen eine kurze Auszeit aus ihrem Alltagsstress zu ermöglichen: „Kunstpause – Mittagspause einmal anders!“...

  • Siegen
  • 16.08.19
  • 215× gelesen
SZ
Bis das Gebäude am Siegener Herrengarten abgerissen wird, kann die Künstlergruppe 3/55 darin leer stehende Räumlichkeiten nutzen. Hier soll eine Grünfläche entstehen.
2 Bilder

Gruppe 3/55 auf Zeit im Herrengarten
Leer stehende Räumlichkeiten für die Kunst

zel Siegen. Die Künstlergruppe 3/55 hat neue Räume zur temporären Nutzung gefunden: im 1. Stock des Gebäudekomplexes am Siegener Herrengarten. Die Zwischennutzung bis ca. Februar/März 2020 sei wieder über die Wirtschaftsförderung der Stadt Siegen zustande gekommen, wie 3/55-Mitglied Jule Sammartino sagte. Die vier Räume – zwei mit Blick auf die Sieg, die anderen mit Blick auf einen kleinen Innenhof, der an einen Pool erinnert – bieten zwar nicht so viel Platz wie das Monopol:i an der...

  • Siegen
  • 15.08.19
  • 597× gelesen
SZ
Fast schon ein Bild von früher: die Uni in blau, gekonnt „jongliert“ von Thomas Kellner. Die Postkarte hat der Künstler zusammen mit anderen Motiven dem Siegerlandmuseum in dreifacher Ausführung fürs Archiv gegeben.

Thomas Kellner gibt Sammlung seiner Postkartenmotive an Siegerlandmuseum
Siegen ist "postkartenreif"

gmz Siegen. Erstmal kommen sie in eine Kiste, auf der dann steht „Sie Kü/Thomas Kellner“, die 14 Postkarten mit Siegener Motiven, die der Siegener Künstler Thomas Kellner am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz an Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe, Leiterin des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss, überreichte. Jeweils drei Exemplare der Motive hat er dem Museum übergeben. Angeregt zu diesem „Depositum“ wurde er von der Ausstellung „Siegen im Postkartenformat“, die im vergangenen Jahr in den...

  • Siegen
  • 14.08.19
  • 218× gelesen
SZ
Unterschiedliche Masken-Arbeiten aus fast elf Jahren umgeben Egbert Hohmann in seinem Atelier. Immer noch ist der Künstler fasziniert von ihnen und dem grundsätzlichen Thema dahinter: der Identität.
4 Bilder

Egbert Hohmann arbeitet mit großen Masken
Identität und andere Zustände

pebe Siegen. Die lebensvollen Augen faszinieren, schauen auf den Besucher im Atelier und doch auch über ihn hinweg. Fast fotografisch genau sind sie gemalt, das noch nicht fertiggestellte Gesicht füllt beeindruckend die Leinwand. Und zwar bis in die Konturen, der Umriss ist aus vielen gesägten Dachlattenstücken geformt. Das Gesicht zeigt sich damit als überlebensgroße Maske – oder ist es ein Porträt?Es handele sich durchaus um Masken, nicht um Porträts, erklärt Dr. Egbert Hohmann, während er...

  • Siegen
  • 13.08.19
  • 436× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.