Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Der ganze Ort feierte ...
MGV plus Sassenroth wird 140 Jahre alt

gum Sassenroth. 140 Jahre, das ist eine lange Zeit. Albert Einstein wurde geboren, das Telefon und das Flutlicht wurden erfunden, und nicht zuletzt wurde der MGV Sassenroth aus der Taufe gehoben. Vorsitzender Christoph Schlosser konnte anlässlich dieses runden Geburtstags zum Festkommers im eigens aufgebauten Festzelt in Sassenroth am Samstagabend zahlreiche Gäste begrüßen, darunter den Schirmherrn der Veranstaltung, den Verbandsbürgermeister von Daaden-Herdorf, Wolfgang Schneider,...

  • Herdorf
  • 12.08.19
Gut gelaunt beim Benefizkonzert im Haus Hellertal: Die chilenische Band Tryo mit den Organisatoren Michaela Weyand (l.) und Eduardo Cisternas (2. v. r.).
2 Bilder

Benefizkonzert mit Tryo und Soulmatic in Alsdorf
Kräftige Riffs vor vollem Haus

gum Alsdorf. Die chilenische Rockformation Tryo war im Rahmen ihrer Europatournee und auf Einladung des Fördervereins Crearte (Birken-Honigsessen) am Freitagabend im voll besetzten Haus Hellertal in Alsdorf zu Gast. Zusammen mit der Wissener Bluesrockband Soulmatic gab sie ein Benefizkonzert, dessen Erlös für das Projekt der sozialen Musikschule Escuela Popular de Artes (EPA) bestimmt ist (die SZ berichtete). Zwei Bandmitglieder von Tryo sind Lehrer in diesem Musikschulprojekt, das vor rund 20...

  • Betzdorf
  • 11.08.19
Mit dem A-cappella-Programm „Weihnachtsleuchten“ geben die Medlz den musikalischen Startschuss zur 14. „Weihnachts-Zeitreise“ in Bad Berleburg.
5 Bilder

Qualität steht bei der Kulturgemeinde an oberster Stelle
Mit Rückenwind in die Bad Berleburger Spielzeit

aww Bad Berleburg. Nach einer erfolgreichen Musikfestwoche startet die Kulturgemeinde Bad Berleburg laut Andreas Wolf „mit viel Rückenwind“ in die kommende Spielzeit 2019/2020. Wie immer zählt bei den Kulturangeboten für die Macher „erst mal die Qualität“, wie der Vorsitzende am Mittwoch bei der Programm-Vorstellung im Beisein seiner Vorstandskolleginnen und -kollegen hervorhob. Daneben setzen die Kulturverantwortlichen an der Odeborn bewusst auf Vielfalt wie auch auf einen Mix aus Bewährtem...

  • Bad Berleburg
  • 08.08.19

Eintauchen in eine Märchenwelt
Wandbild des Künstlers Kuhmichel "gerettet"

gmz Geisweid. Der Fuchs links unten in der „Märchenrunde“ reckt den Hals und schaut sehr verlänglich nach oben, wo ein großer Rabe mit selbstzufriedenem Grinsen einen Käse im Schnabel hält. Aber nicht mehr lange … Rechts unten wartet ein gekrönter Frosch auf seine Chance, der Königstochter hinterherzuhüpfen, während die böse Hexe gerade Hänsel und Gretel die Türe zu ihrem Knusperhäuschen öffnet. Die sieben Zwerge beweinen Schneewittchen in seinem Sarg, und der Jägermeister, mit Rotkäppchen an...

  • Siegen
  • 07.08.19
Ralf Kiekhöfer nahm die Besucher beim 29. Kindertheater in den Ferien in „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“ mit zu den Ritterspielen, die König Wirrbart zu Ehren seines Sohnes veranstaltete.

Ein Gold-Helm für Lanzelotte
Kindertheater in den Ferien: Anziehungspunkt im Schlosspark

la Siegen. Größer hätte am Samstagnachmittag die Szenerie im Park des Oberen Schlosses nicht sein können: Während sich die Jüngsten in Ritter, Herolde und Knappen verwandelten, um der mutigen Drachendame Lanzelotte zum Goldenen Helm zu verhelfen, starrten die Älteren und Erwachsenen ebenso, nur auf ihr Handy. Kein Blick nach rechts, kein Blick nach links zur Blumenpracht des Schlossparks. Ein Strahlen ging nur über ihr Gesicht, wenn es auf ihrem Handy piepste. Sie waren auf der Suche nach den...

  • Siegen
  • 06.08.19
SZ
Die Kreuztalerin Tzveta Grebe (r.) und die Freudenbergerin Elisabeth Mangelsdorf stellen seit Freitag im 4Fachwerk-Mittendrin-Museum unter der Überschrift „Schöpferische Vielfalt“ gemeinsam aus.
4 Bilder

Elisabeth Mangelsdorf und Tzveta Grebe stellen aus
Puppen und Porträts im 4Fachwerk-Museum

la Freudenberg. Das Ambiente des 4Fachwerk-Mittendrin-Museums hätte dem Maler „Monsieur Pierre“ mit dem kecken Baskenmützchen gefallen, und er hätte genug Motive in den Museumsräumen gefunden. Dazu hätten die Nonne und der rundliche Pater wunderbar im Chor singen können, mitsamt den Schülern, die die Schulbank vor ihnen drücken. Doch „leider“ sind die lebensechten Figuren „nur“ Puppen, die Elisabeth Mangelsdorf modelliert, genäht und geschminkt hat. Über 1000 dieser originellen Typen hat sie in...

  • Freudenberg
  • 04.08.19
SZ
Die offene Kleinkunstbühne „Kunst gegen Bares“ machte erneut Station beim Siegener Open-Air-Kino am Oberen Schloss. Die Künstlerinnen und Künstler sorgten mit Moderator Gerd Buurmann (vorne l.) für gute Unterhaltung.
8 Bilder

Offene Kleinkunstbühne zu Gast beim Open-Air-Kino am Schloss
KGB will Wert der Kunst wahren

pav Siegen. „Kunst sollte immer mehr wert sein als Zigaretten oder ein Big-Mac-Menü.“ In Anbetracht der Tatsache, dass alles immer teurer wird und seinen Wert schnell verlieren kann, sollte jener der Kunst gewahrt werden. Mit solchen Gedanken eröffnete Moderator Gerd Buurmann am Donnerstag die Open-Air-Ausgabe von „Kunst gegen Bares“ (KGB) am Oberen Schloss in Siegen. Neun Künstlerinnen und Künstler aus Siegen, Frankfurt und Köln beeindruckten das Publikum mit ihren poetischen, musikalischen,...

  • Siegen
  • 03.08.19
SZ
Vier der fünf Mitglieder des Erzählerkreises Ohrenschmaus: Jutta Rittgen, Veronika Hellwig, Wiltrud Köser-Klöckner und Robert Nowak (v. l.). Am Gespräch nicht teilnehmen konnte die „Fünfte im Bunde“, Sonja Bäumer.

Zeitloses für Kopf und Herz im Erlebniswald Tiergarten
Ohrenschmaus lädt zu märchenhafter Woche ein

pebe Siegen/Weidenau. Kein Kino ist größer als der eigene Kopf. Der verfügt über ein unerschöpfliches Arsenal an Bildern, und immer, wenn die Ohren Geschichten hören, fängt der Kopf an, Filme zu erfinden. Allerdings kommt es dabei auf die Geschichten an und darauf, wie sie erzählt werden. Das wissen auch die Mitglieder des Erzählerkreises Ohrenschmaus. Ihnen liegen die lange nur mündlich tradierten Märchen (ursprünglich „kleine Erzählungen“) am Herzen, jene Geschichten, die auf vielfältige, oft...

  • Siegen
  • 02.08.19
Liines sei die „Band to watch 2019“ – urteilt die BBC. Bei der Erstauflage des „Beautiful Noise Festivals“ in Siegen spielen die drei Frauen aus Manchester als Headliner.
3 Bilder

Line-up wird angeführt von britischer Band Liines
„Beautiful Noise Festival“ feiert Premiere im Vortex

ciu Weidenau. Gibt’s nicht, geht nicht. Denn was es nicht (oder kaum) gibt, kann in die Gänge kommen. Davon ist er jedenfalls überzeugt. Michael Plügge, Kultur-Arbeiter mit Leidenschaft für die Musik, vermisst in der heimischen Konzertszene die musikalischen Farben von Alternative oder Independent, der melancholischen, psychedelischen Klänge, die im Weidenauer Vortex Surfer Musikclub vielleicht, sagt er, einmal im Jahr zu hören sind, häufiger und anderswo in der Stadt aber kaum. Viel zu selten...

  • Siegen
  • 31.07.19
Trifft mit seiner CD „Festas suramericanas“ den Nerv von Publikum und Kritik: der Pianist Andreas Woyke. Mitte August ist er beim Arnsberger Kunstsommer zu Gast, gibt einen Meisterkurs und spielt auch selbst.
2 Bilder

Pianist gibt Meisterkurs im Kunstsommer Arnsberg
Andreas Woyke für "Opus Klassik" nominiert

ciu Graz/Wahlbach. Erntezeit. Lange hat sich Andreas Woyke, Pianist, mit dem Werk von Heitor Villa-Lobos (1887–1959) befasst, lange auch mit dem Œuvre von Alberto Ginastera (1912–1983), hat sich dann daran gegeben, des Brasilianers „Ciclo Brasileireo“ und das höchst anspruchsvolle „Rudepoêma“ und des Argentiniers Sonata No. 1 op. 22 und dessen „Danzas Argentinas op. 2“ einzuspielen, hat zuvor um Unterstützer geworben und diese auch gefunden, und darf sich nun freuen darüber, dass was ihm...

  • Burbach
  • 29.07.19
Mit einem „Keltischen Abend“ verabschiedet sich das Kulturforum vom alten Jahr. Am 23. November liest Steffen Ziegler aus „Keltenkind“ im Alten Feuerwehrhaus und wird musikalisch begleitet von der Band An Erminig (Bild).

„Mooselfchen“ ausverkauft
Kulturforum mit Musik, Literatur, Landschaften

la Netphen. Das Programm für 2019/20 des Kulturforums Netphen bietet wieder eine ausgewogene Mischung aus absoluten Neuheiten und bestens etablierten Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Kunst, Diavorträgen und Literatur. Seit einigen Tagen liegt das Programmheft aus, u. a. im Rathaus Netphen. Die neue Spielzeit beginnt, wie berichtet, am 1. September auf der Wasserburg Hainchen gleich mit einem „Paukenschlag“: mit der Uraufführung der Märchenoper „Das Mooselfchen“, die auf Texten der...

  • Netphen
  • 26.07.19
Jeanne d’Arc (Eleni Giotitsas, vorne l.) und Isa (Leona Scholl, vorne r.) kommen sich näher – im Stück „Ich atme gerne Sauerstoff“, das gerade im Apollo-Sommercamp entsteht. Insgesamt 20 jugendliche Schauspieler (in der hinteren Reihe v. l.: Mascha Burkardt, Sayed Asad Akhlagi und Emma Stötzel) proben zwei Sommerferien-Wochen lang zusammen mit Werner Hahn. Es geht um die „Fridays-For-Future“-Bewegung und so viel mehr.
8 Bilder

Apollo-Theaterstück über "Fridays-For-Future"-Bewegung
Das wird ein heißer Herbst

zel Siegen. „I want you to panic.“ Das aus 19 Mündern, das fasst einen direkt beim ersten Mal an. Die reglosen Schauspieler lassen keinen Widerspruch zu. „Our house is on fire.“ Sie atmen wie ein Organismus, sie folgen dem Rhythmus eines Herzens. Und das war nur eine Probe. Da kommt was auf uns zu, Siegen. Nicht nur macht uns die aktuelle Hitze zu schaffen, auch der Herbst wird heiß. Am 18. Oktober hat im Siegener Apollo-Theater „Ich atme gerne Sauerstoff“ Premiere, das gerade auf der...

  • Siegen
  • 26.07.19
Den Gegensätzen auf die Spur kommen will der Potsdamer Künstler Frank Michael Zeidler. Er zeigt bis zum 18. August in der städtischen Galerie Haus Seel die Ausstellung „Gemaltes und Gezeichnetes“.
2 Bilder

Arbeit mit den Gegensätzen im Haus Seel
Frank Michael Zeidler zeigt „Gemaltes und Gezeichnetes“

pebe Siegen. Viel Farbe gibt es im Untergeschoss: Gelb, das ganz eigene, differenzierte Farbigkeiten offenbart, aber auch Rot und „verwandte“ Farben. Eine Etage darüber dominiert Schwarz-Weiß, Zweidimensionalität, die raumgreifend ist. Fläche, die in verschiedenen Tiefen changiert. Schwarz, das in verschiedenen Intensitäten Zeichenhaftes auf Weiß notiert oder dieses absorbiert – die zumeist groß dimensionierten Zeichnungen, aber auch die Gemälde von Frank Michael Zeidler bauen Spannungen und...

  • Siegen
  • 25.07.19
Ruhiger Moment auf dem derzeitigen Wanderweg A2 rund um den Flecken. Auf dieser Route wird der Kultur-Flecken-Weg seinen ganz eigenen Reiz entfalten, wenn zur Ruhe noch die Kunst kommt und zum Nachdenken anregt.
2 Bilder

Kultur-Wanderweg rund um den Freudenberger Flecken
Neuer Weg mit ganz viel Kunst

pebe/sz Freudenberg. Kunst im öffentlichen Raum – seit Langem ein wichtiges und vielschichtiges Diskussionsthema, das nun auch in Freudenberg „öffentlichen Raum“ und Aufmerksamkeit gewinnt: Denn der Verein Kulturflecken Silberstern plant in Kooperation mit der Stadt Freudenberg den sogenannten „Kultur-Flecken-Weg“, einen nach Angaben des Vereins etwa 6,5 Kilometer langen Rundwanderweg durch den „Flecker“ Laubwald und um die Altstadt von Freudenberg mit dem Fotoblick vom Kurpark auf den Flecken....

  • Freudenberg
  • 24.07.19
Der alte König präsentiert den Tieren der Savanne seinen Nachfolger. In der Fassung der Schülerinnen und Schüler am TÜV-Berufskolleg in Geisweid ist Simba eine Kuh!

Szenen am TÜV-Berufskolleg nachgestellt
"Der König der Löwen" als Kopie

ciu Geisweid. Langsam steigt die Sonne am roten Himmel auf. Ein neuer Tag in der Savanne beginnt - für den jungen Löwen Simba ein entscheidender Tag. Denn Vater Mufasa schickt ihn hinaus ins Leben, und das ist durchaus ein feindliches. Simbas Onkel Scar möchte an die Macht, mit aller Macht und allen Mitteln. Davon erzählt Disneys "Der König der Löwen". Und zwar gerade wieder neu in einem Animationsfilm, der auf eine möglichst naturgetreue Darstellung setzt und damit auch verblüfft. Matthias...

  • Siegen
  • 23.07.19
Anna Hetzer, Kali Drische aus Berlin und Crauss aus Siegen (v. l.) feierten im Bruchwerk-Theater literarische Vielfalt.

50 Jahre "Christopher Street Day"
"Neulich im Schrank" im Bruchwerk-Theater

ne Siegen. „Wir sind bunt und feiern rund“ heißt das Motto des diesjährigen Jubiläums-CSD, dem wieder Landrat Andreas Müller als Schirmherr vorsteht: Seit 20 Jahren wird unterm Krönchen regenbogenbunt die individuelle Vielfalt gefeiert und für Toleranz gegenüber queeren Lebensstilen geworben, seit zehn Jahren auch mit einem erfolgreich etablierten ökumenischen Gottesdienst in der Martinikirche.Überdies jährte sich der Ursprung der weltweit begangenen „Christopher Street Days“ (CSD) zum 50. Mal...

  • Siegen
  • 23.07.19
Vereinte Glaubensbrüder: Pater Terry aus den USA, Pater Bernardino aus Irland und Pater Paulus aus Deutschland freuen sich über den Zuspruch und die vielen Besucher.
5 Bilder

Glauben durch Musik vermitteln
„GiG“-Festival fand das erste Mal in Siegen statt

pav Siegen. „Make some noise for Jesus.” Dass Musik die Seele tanzen lässt, bewies das „God-is-good“-Festival (kurz: GiG) am Sonntag auf dem Erfahrungsfeld Schön & Gut am Fischbacherberg. Das katholische Glaubensfest machte das erste Mal in Siegen Halt. Und rund 700 Gäste kamen zum „Erstaufschlag“.  Neben verschiedenen Kinderangeboten wie Schminken und anderen christlichen Initiativen war auch Young Caritas vor Ort. Die Initiative macht sich für das soziale und politische Engagement junger...

  • Siegen
  • 22.07.19
Mit viel Gefühl und Leidenschaft sang Jessica Diehl alleine und im Duett mit Björn Hintze die Songs vergangener und aktueller Tage, die Band musiX sorgte dabei im „Casa“ in Kirchen für den richtigen Ton.

Acht Musiker akustisch im "Casa" in Kirchen
musiX als eingespieltes Team

pav Kirchen. Wie könnte ein Wochenende besser eingeläutet werden als mit gutem Essen, guten Drinks und vor allem mit guter Musik? Die regionale Band musiX (ehemals KaBo unplugged) lud am Freitagabend zu einem intimen und durchaus emotionalen Konzertabend ins Restaurant „Casa“ am Bahnhof Kirchen ein. Nachdem sie schon im Kulturwerk Wissen gastiert hatten und dieses Jahr im November bereits zum siebten Mal ihre alljährliche Konzertreihe „Live and acoustic“ in größerer Besetzung im „Breidenbacher...

  • Kirchen
  • 22.07.19
Seit über 20 Jahren ist die Brucher Blues Band eine eingeschworene musikalische Gemeinschaft. Sie wurde beim 14. Rock am Hang in Weiselstein sehnlichst von ihren Fans erwartet.
4 Bilder

Kult-Party auf der Pferdeweide in Weiselstein
Vier Headliner beim 14. Rock am Hang

sib Weiselstein. Wochenlang hatten die Fans ihrem Highlight des Jahres entgegen gefiebert, am Samstag war es endlich wieder so weit: Das 14. Rock am Hang in Weiselstein kurz hinter Betzdorf-Dauersberg brachte Pferdekoppel wie Gehörknöchelchen zum Beben. Das kultige Festival, veranstaltet von der Brucher Blues Band, war trotz immer wieder einsetzender Regenschauer wieder einmal ein echter Publikumsmagnet . Alle packen mit an - das funktioniertAlles begann vor 15 Jahren, als die Brucher Blues...

  • Gebhardshain
  • 21.07.19
Jennifer Cierlitza und Jule Sammartino (v. l., bei der Eröffnung vor zwei Jahren) suchen für die Gruppe 3/55 und die freie Szene neue Räumlichkeiten in Siegen. Das Monopol:i (Eingang beim Barmenia-Haus) an der Siegener Bahnhofstraße konnten sie zwei Jahre lang nutzen.

Für das Monopol:i ist die Zeit gekommen
Gruppe 3/55 auf Raumsuche

zel Siegen. Nach zwei guten Jahren im Monopol:i heißt es für die Künstlergruppe 3/55 Abschied nehmen. „Am Donnerstag geben wir den Schlüssel ab“, sagt Mitglied Jennifer Cierlitza. Die Künstlerinnen und Künstler – ungefähr 15 gehören laut Jule Sammartino dazu, der harte Kern sind fünf bis sieben Leute – haben an der Bahnhofstraße 32, neben dem Barmenia-Haus, einen Projektraum auf zwei Etagen betrieben, wo einst das Hotel Monopol stand. Die Sparkasse Siegen hatte der Gruppe 3/55 die Räume...

  • Siegen
  • 19.07.19
Von 1973 bis 2004 lehrte Gerhard Augst als Professor für deutsche Sprache an der Universität Siegen; bis zum Ende des Sommersemesters 2019 war er dann als Lehrbeauftragter an der Justus-Liebig-Universität Gießen tätig. Nun hat er ein Buch vorgelegt, das Bildungssprache verständlich(er) macht.

Prof. Dr. Gerhard Augst untersuchte Phänomen Bildungswortschatz
Krimi rund um die Sprache

ciu Siegen. „Kan nit verstan“ – so sollte dieser Text beginnen. Und dann, geschärft von der Lektüre eines Buches, das sich mit dem Bildungswortschatz befasst, das nach der Herkunft und damit nach der grundlegenden Bedeutung von Wörtern und Wendungen fragt, zumal solchen, die nicht immer und unbedingt für alle verständlich sind, führte die Recherche zum Erkenntnis-Gewinn: Das „Kan nit verstan“, verwendet im Sinne von „Ich verstehe (es/dich) nicht“, bezieht sich auf „Kannitverstan“ und damit auf...

  • Siegen
  • 18.07.19
Das Orga-Team des "GiG"-Festivals freut sich auf die Veranstaltung am 21. Juli auf dem Erfahrungsfeld "Schön und Gut" am Fischbacherberg in Siegen.

"GiG"-Festival findet auf dem Fischbacherberg statt
Groove für Leib und Seele

pebe Siegen. Rap, Soul, Gospel und mehr – das Festival mit acht Bands, das am Sonntag, 21. Juli, auf dem Erfahrungsfeld „Schön und Gut“ am Fischbacherberg in Siegen starten soll, klingt nach Relaxen, Spaß und viel Groove. Ist es alles auch, nickt Anne Ploch, scheidende Dekanatsreferentin für Jugend und Familie. Und doch ist einiges anders. Denn der Gig auf dem Erfahrungsfeld heißt auch so: nämlich „GiG“ – und das bedeutet: „Gott ist gut“ und ist der Name eines Festivals für junge Leute, das vor...

  • Siegen
  • 18.07.19

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.