SZ

Pilgerreise inspiriert Werner Hucks zu CD
Kino für die Ohren

Vor drei Jahren pilgerte das Ehepaar Hucks auf dem Jakobsweg. Seine Eindrücke verarbeitete Werner Hucks (r.)  auf seiner aktuellen CD. Seine Frau Esther steuerte das  Coverfoto bei.
  • Vor drei Jahren pilgerte das Ehepaar Hucks auf dem Jakobsweg. Seine Eindrücke verarbeitete Werner Hucks (r.) auf seiner aktuellen CD. Seine Frau Esther steuerte das Coverfoto bei.
  • Foto: Esther Hucks
  • hochgeladen von Peter Helmes (Redakteur)

ph Niederschelden. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“, fragten Die Höhner anlässlich der Handball-WM 2007. „Ja, trotzdem und gerade jetzt“, erwidert Werner Hucks im Corona-Jahr 2020: „Auch wenn die Wege kleiner werden, können wir jeden Schritt bewusst erleben und uns inspirieren lassen von der Schönheit um uns herum – und bei jedem Schritt können wir Gott dankbar sein.“
Den großflächigen Konzert-Kahlschlag nutzte der Gitarrist und Musikpädagoge aus Niederschelden zur Fertigstellung seiner aktuellen CD. Es ist gefühlt seine 15., die letzte liegt acht Jahre zurück.
Die Idee zu den 14 Instrumentalaufnahmen – „reine Gitarrenmusik“ – reifte freilich bereits vor der Pandemie. Auf fünf Titeln hat der 58-Jährige Eindrücke seiner dritten Pilgerreise über den Jakobsweg vertont.

ph Niederschelden. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“, fragten Die Höhner anlässlich der Handball-WM 2007. „Ja, trotzdem und gerade jetzt“, erwidert Werner Hucks im Corona-Jahr 2020: „Auch wenn die Wege kleiner werden, können wir jeden Schritt bewusst erleben und uns inspirieren lassen von der Schönheit um uns herum – und bei jedem Schritt können wir Gott dankbar sein.“
Den großflächigen Konzert-Kahlschlag nutzte der Gitarrist und Musikpädagoge aus Niederschelden zur Fertigstellung seiner aktuellen CD. Es ist gefühlt seine 15., die letzte liegt acht Jahre zurück.
Die Idee zu den 14 Instrumentalaufnahmen – „reine Gitarrenmusik“ – reifte freilich bereits vor der Pandemie. Auf fünf Titeln hat der 58-Jährige Eindrücke seiner dritten Pilgerreise über den Jakobsweg vertont. Südlich von Pamplona lichtete ihn Ehefrau Esther im Sommer 2017 ab – mit Rucksack, Reisegitarre und der weißen Jakobsmuschel als Erkennungszeichen der Wanderer nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des Apostels Jakobus befinden soll.
Wegen seines hohen Symbolcharakters landete das Motiv auf dem CD-Cover. Das Bild des Wegs hin zum Horizont versteht Werner Hucks als „wunderbare Metapher“, welche die musikalische Richtung treffend widerspiegelt: „Ich möchte gerne“, so der bekennende Christ, „Menschen auf ihrem Weg ein Stück Hoffnung geben. Ruhe und Besinnung. Vielleicht ergibt sich dabei eine Möglichkeit zur Begegnung mit Gott.“ Folgerichtig eröffnet und beschließt ein Choral die Songfolge.
Fünf Titel beschreiben Hucks’ Eindrücke während seiner jüngsten Pilgerreise – der dritten übrigens. Nach einer Beethoven-Hommage („Europa-Collage“) schließt eine Trilogie am Ende des Albums den Kreis und nimmt zugleich Bezug auf die aktuelle Corona-Pandemie: Der Irrweg führt mit düsterem E-Gitarren-Solo durch das dunkle Tal, an dessen Ende etwas anderes, hoffnungsvolleres wartet: eine tragfähige Beziehung von Gott zum Menschen und zwischen den Menschen untereinander.
Die Melodie zu „Frieden“ stammt von Walter Hucks. „Mein Vater hat Musik geliebt“, sagt der Sohn. Hucks Senior war 1. Tenor beim Männergesangverein Germania Schwarzenberg in Duisburg-Rheinhausen und spielte Kontrabass und Mandoline im Mandolinenorchester des Bundesbahn-Ausbesserungswerks Krefeld-Oppum. Von seinem 1999 verstorbenen Vater übernahm Werner Hucks seine Hauptgitarre, hergestellt von Karl-Heinz Roemmich aus dem baden-württembergischen Frankenhardt.

Zehn Gitarren kamen zum Einsatz

Insgesamt kamen während der CD-Produktion in den Hi-Five-Tonstudios des befreundeten Frank Röcher in Eisern zehn Gitarren zum Einsatz, darunter ein 120 Jahre altes Instrument aus Sizilien. Auf diesem spielte Werner Hucks sein erstes Bottleneck-Solo ein – „ein glasklarer Sound, der schneidet wie ein Messer durch Käse“. Premiere feierte auch eine Tom-Launhardt-E-Gitarre, die den Spieler mit Stolz erfüllt. Ihr Erbauer verstarb während der Herstellung, ein Mitarbeiter vollendete das Werk. Zu hören sind ferner u. a. Gitarren-Percussion und eine Bass-Ukulele. Als Meister seines Fachs hat Hucks sämtliche Instrumente selbst eingespielt.
Der Mann ist Teamplayer und Einzelkämpfer zugleich. Auftritte mit anderen Künstlern pflastern seinen Weg, darunter mit seiner Frau Esther (Klavier, Querflöte), die an mehreren Musikschulen unterrichtet – unter anderem in Siegen und Attendorn. Andererseits „managt“ er sich selbst. Der 58-Jährige hat keinen Verlag, der seine Werke vertreibt. Jede CD tütet er eigenhändig ein und steckt den Umschlag in den Briefkasten: „Ich kann genau das machen, was ich möchte und mir am Herzen liegt.“
Seine Silberlinge vertreibt der Saiten-Virtuose über seine Webseite www.werner-hucks.de und die Alpha-Buchhandlung in Siegen, die während des Lockdowns einen Lieferservice anbietet. Deren Leiter Jörn Heller, zugleich selbstständiger Schriftsteller, beschreibt Hucks’ aktuellen Songzyklus als „starke Scheibe mit klarem, herrlichem, nachdenklichem Gitarrensound, wunderbar melancholisch, wohltuend ruhig und dankbar stimmend“.
Eine Werbequelle hat das Coronavirus vorübergehend zum Erliegen gebracht: Live-Auftritte. Ziemlich genau vor einem Jahr hatte der Gitarrist ein neues Programm ausgearbeitet und eine Reihe von Zusagen in der Tasche. Dann kam Corona. Bis auf einige wenige Streaming-Konzerte „die totale Flatline“, spricht der Niederscheldener vielen Kunstschaffenden aus der Seele. Wann die „ganz große Zäsur“ ihr Ende findet, vermag er nicht vorauszusagen. Vielmehr zieht er den Vergleich mit einem Lkw heran. Einen Tonnen schweren Brummi aus dem Stillstand heraus wieder anzuschieben und ans Laufen zu bringen, sei nicht ohne.
Ich kann genau das machen, was ich möchte und mir am Herzen liegt.
Werner Hucks
Gitarrist und Musikpädagoge
Finanziell leiden muss der gebürtige Duisburger nicht. Sein Job als Gitarrenlehrer an der Fritz-Busch-Musikschule in Siegen beschert ihm ein geregeltes Einkommen. Zwar gestatte die derzeitige Situation keinen Präsenzunterricht, doch funktioniere die Online-Variante „alles in allem richtig gut“, sagt der lebensfrohe Mensch, der früher ausgedehnte Motorradreisen unternommen hat – über die legendäre Route 66 in den USA, durch Syrien, Jordanien, Israel und den Balkan. Bis er nach einem schweren Unfall in Irmgarteichen (!) das Cruisen mit dem Bike aufgab.
(Lebens-)Wege enden, neue warten darauf, beschritten zu werden – wohin sie führen, vermag niemand vorherzusehen. Niemand?

Autor:

Peter Helmes (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen