SZ

Landtagswahl 2022: Wahlkreis-Kandidaten der CDU
Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth gehen ins Rennen

Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth gehen erneut für die CDU ins Rennen um die Direktmandate bei der Landtagswahl im kommenden Jahr.
6Bilder
  • Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth gehen erneut für die CDU ins Rennen um die Direktmandate bei der Landtagswahl im kommenden Jahr.
  • Foto: Carste Loos
  • hochgeladen von Carsten Loos

carlo Kaan-Marienborn. Der CDU-Kreisverband Siegen-Wittgenstein schickt sein bewährtes Personal im nächsten Jahr in die Wahl zum Landtag Nordrhein-Westfalens. Im Wahlkreis 126 Siegen-Wittgenstein I (Burbach, Freudenberg, Neunkirchen, Siegen) wird Jens Kamieth (Siegen), im Wahlkreis 127 Siegen-Wittgenstein II (Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen, Wilnsdorf) Anke Fuchs-Dreisbach (Bad Berleburg) kandidieren.

Fünf Nein-Stimmen für Jens JamiethBeide bisherigen Landtags-Abgeordneten der Christdemokraten aus der Region wurden bei der gemeinsamen Aufstellungsversammlung der beiden Wahlkreis-Mitgliederversammlungen in der Weißtalhalle in Kaan-Marienborn nominiert. Anke Fuchs-Dreisbach erhielt 46 Ja-Stimmen, bei zwei Enthaltungen.

carlo Kaan-Marienborn. Der CDU-Kreisverband Siegen-Wittgenstein schickt sein bewährtes Personal im nächsten Jahr in die Wahl zum Landtag Nordrhein-Westfalens. Im Wahlkreis 126 Siegen-Wittgenstein I (Burbach, Freudenberg, Neunkirchen, Siegen) wird Jens Kamieth (Siegen), im Wahlkreis 127 Siegen-Wittgenstein II (Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen, Wilnsdorf) Anke Fuchs-Dreisbach (Bad Berleburg) kandidieren.

Fünf Nein-Stimmen für Jens Jamieth

Beide bisherigen Landtags-Abgeordneten der Christdemokraten aus der Region wurden bei der gemeinsamen Aufstellungsversammlung der beiden Wahlkreis-Mitgliederversammlungen in der Weißtalhalle in Kaan-Marienborn nominiert. Anke Fuchs-Dreisbach erhielt 46 Ja-Stimmen, bei zwei Enthaltungen. Jens Kamieth konnte sich 30 Ja-Stimmen sichern, bekam aber auch fünf Nein-Stimmen. Beide gingen jeweils ohne Gegenkandidaten in die Abstimmung. 

Anke Fuchs-Dreisbach "sehr zufrieden"

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, sagte Anke Fuchs-Dreisbach. Sie freue sich, „bei den positiven Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen hoffentlich auch nach der nächsten Landtagswahl mitarbeiten zu dürfen“. Auch Jens Kamieth zeigte sich mit dem Ausgang der Abstimmung einverstanden. „Etwa 86 Prozent sind ein gutes Ergebnis“, sagte er. Mit Blick auf die fünf Gegenstimmen erklärte er: „Nicht alle sind immer mit den persönlichen Inhalten zufrieden.“ Anke Fuchs-Dreisbach gehört seit 2017 dem nordrhein-westfälischen Landtag an, Jens Kamieth bereits seit 2010.

Laschet lobt "gute Arbeit für die Region"

In einer Video-Botschaft zur Begrüßung lobte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth als „Kollegen, die im Landtag gute Arbeit für die Region machen“. Er hoffe, dass die CDU im Kreis Siegen-Wittgenstein künftig auch weiter mit drei Abgeordneten in den Parlamenten vertreten sei, mit Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth in Düsseldorf sowie mit dem Kreisvorsitzenden Volkmar Klein in Berlin im Bundestag.

Ministerin sieht Strukturwandel

Ina Scharrenbach, die Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, umschrieb die Aufgabenstellung im Landtag, nämlich „für Jung und Alt ein attraktives Land zu schaffen – Nordrhein-Westfalen“. Sie sieht dabei den Kreis Siegen-Wittgenstein „auch im Strukturwandel“, wenn sie bei ihren Fahrten durch die Region „die Wälder oder Nicht-mehr-Wälder“ erlebe.

Autor:

Carsten Loos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen