SZ

Unterkunft für Mitglieder der Polizei-Vereinigung bereits geschlossen
IPA gibt ihr Vereinsheim auf

Deutlich zu sehen: Das IPA-Vereinsheim ist derzeit nicht mehr gastlich. Es wird ausgeräumt und Ende des Jahres dem Ruhrverband als Eigentümer zurückgegeben.
  • Deutlich zu sehen: Das IPA-Vereinsheim ist derzeit nicht mehr gastlich. Es wird ausgeräumt und Ende des Jahres dem Ruhrverband als Eigentümer zurückgegeben.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

win Rosenthal. Eigentlich hätte am 1. April ein echtes Jubiläum gefeiert werden können. Denn die Verbindungsstelle Olpe der International Police Association (IPA), eines länderübergreifenden Vereins für Angehörige der Polizei, betrieb an diesem Tag seit 25 Jahren ihr Vereinsheim im Rosenthal. Doch die Feier fiel aus – gleich aus zwei Gründen. Denn einerseits herrschte gerade Corona-bedingt Flaute im Haus, andererseits stand zu diesem Zeitpunkt schon fest, dass das Gebäude, zum einen das Zuhause für IPA-interne Veranstaltungen, zum anderen Gästehaus für IPA-Mitglieder aus aller Welt, geschlossen werden würde.
Nun passt das eigentlich nicht zusammen: beliebt und schließen. Doch gibt es zu diesem Schritt keine Alternative.

win Rosenthal. Eigentlich hätte am 1. April ein echtes Jubiläum gefeiert werden können. Denn die Verbindungsstelle Olpe der International Police Association (IPA), eines länderübergreifenden Vereins für Angehörige der Polizei, betrieb an diesem Tag seit 25 Jahren ihr Vereinsheim im Rosenthal. Doch die Feier fiel aus – gleich aus zwei Gründen. Denn einerseits herrschte gerade Corona-bedingt Flaute im Haus, andererseits stand zu diesem Zeitpunkt schon fest, dass das Gebäude, zum einen das Zuhause für IPA-interne Veranstaltungen, zum anderen Gästehaus für IPA-Mitglieder aus aller Welt, geschlossen werden würde.
Nun passt das eigentlich nicht zusammen: beliebt und schließen. Doch gibt es zu diesem Schritt keine Alternative. Denn das Motto der IPA, in der internationalen Sprache Esperanto „Servo per amikeco“, Dienen durch Freundschaft, funktioniert nur, wenn sich Menschen finden, die dieses Dienen auch übernehmen. Und das waren seit 25 Jahren immer dieselben.

Rückgabe an den Ruhverband am Jahresende

Stephan Clemens, Verbindungsstellenleiter der IPA in Olpe, erklärt, er habe immer wieder und seit vielen Jahren bei IPA-Versammlungen darauf hingewiesen, dass die drei Verantwortlichen irgendwann einmal aufhören wollten. „Es hat sich leider niemand gefunden, und da haben wir uns schweren Herzens entschieden, den Betrieb geregelt herunterzufahren.“ Dann sei die Corona-Krise dazugekommen: „Eigentlich wollten wir mit einem schönen Sommerfest aufhören, zu dem wir auch Stammgäste eingeladen hätten, aber das war alles nicht möglich.“
Nun werde das Haus ausgeräumt und Ende des Jahres an den Ruhrverband als Eigentümer zurückgegeben.

"Gäste aus Paraguay und sogar aus Kuwait“

18 Gästebetten hatte das Haus, das IPA-Mitglieder vor allem aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden, aber auch aus anderen Länden als Urlaubsdomizil gebucht hatten. „Wir hatten auch Gäste aus Paraguay und sogar aus Kuwait“, berichtet Stephan Clemens stolz. „Die Schließung des Hauses wird im Vorstand bedauert, auch wenn der Aufwand des Vorstandes der Verbindungsstelle Olpe über viele Jahre zu einem hohen Prozentsatz darin bestand, sich mit den Belangen des Hauses auseinanderzusetzen, also überwiegend für externe IPA-Mitglieder. Aber dies entspricht ja dem Leitbild ,Dienen durch Freundschaft’ und wir verbinden alle damit auch sehr viele bereichernde und positive Erlebnisse.“

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen