SZ

Suche nach Lehrern das Kernproblem
Musikschulverein Wittgenstein dankt für Unterstützung

Martina Schäfer (2. Vorsitzende), Dr. Eike Gücker (1. Vorsitzender), Katharina Grauel (Schriftführerin), Kerstin August (Kassenwart) und Nina Volkmer (v. l.) bilden den Vorstand des Musikschulvereins Wittgenstein.
  • Martina Schäfer (2. Vorsitzende), Dr. Eike Gücker (1. Vorsitzender), Katharina Grauel (Schriftführerin), Kerstin August (Kassenwart) und Nina Volkmer (v. l.) bilden den Vorstand des Musikschulvereins Wittgenstein.
  • Foto: joge
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

joge Wemlighausen. In diesem Jahr ist alles anders. „Anderthalb Jahre ist es her, dass wir als Vorstand gewählt wurden, jetzt sind wir ein halbes Jahr verspätet hier zur Mitgliederversammlung“, erklärte Dr. Eike Gücker. Der Vorsitzende des Musikschulvereins Wittgenstein dankte am Mittwochabend in der Sporthalle der Grundschule in Wemlighausen im Rahmen der Mitgliederversammlung, jenen, durch die der Verein Unterstützung in der schwierigen Phase der Corona-Pandemie erfahren hatte – und darüber hinaus. „Ohne diese Hilfe wäre dieser Verein nicht lebensfähig“, erklärte der Vorsitzende.
Es musste sichergestellt werden, dass weiterhin gezahlt wird.
Verlust eines Cello-Lehrers ein TiefschalgDerzeit zählt der Verein 260 Schüler und 197 Vereinsmitglieder.

joge Wemlighausen. In diesem Jahr ist alles anders. „Anderthalb Jahre ist es her, dass wir als Vorstand gewählt wurden, jetzt sind wir ein halbes Jahr verspätet hier zur Mitgliederversammlung“, erklärte Dr. Eike Gücker. Der Vorsitzende des Musikschulvereins Wittgenstein dankte am Mittwochabend in der Sporthalle der Grundschule in Wemlighausen im Rahmen der Mitgliederversammlung, jenen, durch die der Verein Unterstützung in der schwierigen Phase der Corona-Pandemie erfahren hatte – und darüber hinaus. „Ohne diese Hilfe wäre dieser Verein nicht lebensfähig“, erklärte der Vorsitzende.
Es musste sichergestellt werden, dass weiterhin gezahlt wird.

Verlust eines Cello-Lehrers ein Tiefschalg

Derzeit zählt der Verein 260 Schüler und 197 Vereinsmitglieder. Mehrere langjährige Lehrer haben im vergangenen Jahr die Musikschule aufgrund hohen Alters oder wegen eines Angebots einer Vollzeitstelle verlassen. Für die meisten wurde Ersatz gefunden, jedoch nicht auf allen Posten: „Für die musikalische Früherziehung haben wir noch keinen Ersatz gefunden, die Kleinen sind davon am meisten betroffen“, erläuterte Dr. Eike Gücker. „Ein Tiefschlag war der Verlust eines Cello-Lehrers aufgrund eines Angebots einer Vollzeitstelle, welcher viele seiner Schüler mitgenommen hat“, ergänzte der Vereinschef.
Erfreulich waren hingegen die Ehrungen. Seit 20 Jahren ist Matthew Rennert als Lehrer in der Musikschule dabei, Silke Wied seit zehn Jahren. Insgesamt sind 16 Lehrkräfte auf Honorarbasis und zwei in Teilzeit an der Musikschule Wittgenstein angestellt. Nach einem erfolgreichen Jahr 2019 ahnte keiner, was 2020 bevorstehen würde – eine Pandemie ungeahnten Ausmaßes. Im März fand noch die Ehrenamtsmatinee im Bürgerhaus in Bad Berleburg statt. Bereits zehn Tage später war das Bürgerhaus auf unbestimmte Zeit geschlossen. „Darauf war keiner von uns vorbereitet.“ Anschließend kam der Vorsitzende schnell zu den Auswirkungen auf die Musikschule: „Kein Unterricht heißt keine Unterrichtsgebühren und kein Honorar für Lehrer. Ziel war es, vor denkbaren Schäden zu schützen und den Verein zu sichern.“ Zu dieser Sicherung trug vor allem virtueller Unterricht als Ersatz bei, was laut Dr. Eicke Gücker sehr gut funktioniert hat. „Es musste sichergestellt werden, dass weiterhin gezahlt wird. Man hat Gebühren und Honorare auf gleiche Ebene gebracht.“

Erfolgreiche Schulprojekte 

Ab dem 4. Mai begann wieder Einzelunterricht mit entsprechendem Hygienekonzept, wobei die Räumlichkeiten an der Schloßstraße in Bad Berleburg essenziell waren: „Die Größe des Gebäudes kam uns sehr zugute. Wir konnten ein Einbahnstraßenkonzept einrichten und mussten nicht wie in anderen Musikschulen Unterricht mal hier und mal da betreiben.“ Trotz des Virus’ und der Ausfälle vieler Veranstaltungen und Auftritte konnten auch positive Entwicklungen zuzeiten der Pandemie festgestellt werden: „An Schulprojekten ab der zweiten Klasse nehmen so viele teil wie noch nie, insgesamt 50 Schüler“, erzählte Dr. Eike Gücker erfreut.
Hinzu kommt ein geformtes Blasorchester aus Kindern und Jugendlichen, was laut Dr. Eicke Gücker zeigt, dass es wie vor 100 Jahren klappt, Kinder und Jugendliche von der Musikschule zu begeistern. Gegenteilig ist dabei die Entwicklung des Chors: „Unter unangenehmen Bedingungen und aufgrund vereinsschädigendem Verhalten ist der Chorleiter weg und mit ihm zwei Drittel der Chormitglieder.“ Jedoch sieht der Vorsitzende auch hier einen Lichtblick: „Es gibt sicher in Bad Berleburg etliche, die so etwas schon immer werden wollten. Es ist die Chance eines Neubeginns und wir haben die ganz klare Absicht, einen Chor auf die Beine zu stellen und ich bin mir sicher, dass das funktioniert.“

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen