SportSZ
Simon Strakeljahn ersetzte Jonas Faulenbach wie erwartet als Spielmacher, blieb aber, wie die gesamte TuS-Offensive, blass.Simon Strakeljahn ersetzte Jonas Faulenbach wie erwartet als Spielmacher, blieb aber, wie die gesamte TuS-Offensive, blass.Simon Strakeljahn ersetzte Jonas Faulenbach wie erwartet als Spielmacher, blieb aber, wie die gesamte TuS-Offensive, blass.

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf
Offensive ist das große Sorgenkind

juka Rostock. Nächster Rückschlag für den Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf. Nach der schlimmen Verletzung und dem mutmaßlichen Saison-Aus für Jonas Faulenbach unterlagen die Siegerländer beim Aufsteiger HC Empor Rostock mit 20:25. Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen den Dessauß-Roßlauer HV offenbarte Ferndorf an der Ostsee große Offensivprobleme. In einem über weite Strecken zerfahrenen, von guten Defensivreihen sowie starken Torhütern geprägten Spiel war der TuS zwar keineswegs...

SportSZ
Wichtiger Treffer: "Dosenöffner" Dawid Krieger (l.), 2:0-Schütze Jannes Hoffmann (2. v. l.) und Kohsuka Tsuda (r.) feiern mit Markus Pazurek dessen Kopfball zum vorentscheidenden 3:1.Wichtiger Treffer: "Dosenöffner" Dawid Krieger (l.), 2:0-Schütze Jannes Hoffmann (2. v. l.) und Kohsuka Tsuda (r.) feiern mit Markus Pazurek dessen Kopfball zum vorentscheidenden 3:1.Wichtiger Treffer: "Dosenöffner" Dawid Krieger (l.), 2:0-Schütze Jannes Hoffmann (2. v. l.) und Kohsuka Tsuda (r.) feiern mit Markus Pazurek dessen Kopfball zum vorentscheidenden 3:1.
12 Bilder

Kleiner Belgier spielt gegen Rheine groß auf
Kaan und Kyere nicht zu stoppen

pm Kaan-Marienborn. Die Verteidiger der Eintracht aus Rheine konnten dem neutralen Beobachter nur leidtun. Erst war es Joschka Brüggemann, dann Hannes Hesping und später Marvin Holtmann, doch egal wen Trainer Cihan Tasdelen in die Duelle mit Derrick Kyere schickte, jeder seiner Schützlinge wurde einfach stehen gelassen. Der belgische Flügelspieler des Fußball-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn blieb beim 5:2 (2:1)-Erfolg seiner Mannschaft zwar ohne eigenen Treffer, war aber an den ersten drei...

SportSZ
Andreas Busik (hinten) durfte nach dem 0:3 gegen Rhynern (Foto) auch in Holzwickede von Beginn an ran und bereitete das 2:0 stark vor. Andreas Busik (hinten) durfte nach dem 0:3 gegen Rhynern (Foto) auch in Holzwickede von Beginn an ran und bereitete das 2:0 stark vor. Andreas Busik (hinten) durfte nach dem 0:3 gegen Rhynern (Foto) auch in Holzwickede von Beginn an ran und bereitete das 2:0 stark vor.

Sportfreunde zeigen anderes Gesicht
Mission "Reaktion" ist erfüllt

pm Holzwickede. Die Mission „Reaktion“ ist erfüllt. Eine Woche nach dem blutleeren Auftritt und dem 0:3 gegen Westfalia Rhynern nebst öffentlicher Standpauke des Trainers haben die Sportfreunde Siegen ein anderes Gesicht gezeigt und beim Holzwickeder SC mit 2:0 (1:0) gewonnen. „Das war hochverdient“, bilanzierte Coach Tobias Cramer, der genau jener Elf, die er zuvor angezählt hatte, von Beginn an das Vertrauen schenkte. „Wir haben überlegt, ob wir wechseln, aber so durften sich die Jungs...

Sport

Beiträge zur Rubrik Sport

SZ
Serie gerissen: Nach fünf Spielen ohne Niederlage gerieten Sosuke Fukuchi (l.) und der TuS Erndtebrück beim Spitzenreiter gewaltig unter die Räder.

Fußball-Oberliga Westfalen
Serie des TuS Erndtebrück gerissen

sta Paderborn. Diese U 21 war für den TuS Erndtebrück eine Nummer zu groß: Während es vergangene Woche gegen die Reserve von Preußen Münster noch einen 2:0-Erfolg gab, musste sich die Truppe vom Pulverwald am Sonntag in Ostwestfalen bei der Zweitvertretung des SC Paderborn deutlich mit 0:5 (0:3) geschlagen geben. „Sie stehen zu Recht da oben. Paderborn ist physisch stark und hat im vorderen Bereich riesige Schnelligkeit, sie schalten blitzschnell um, haben Tiefe im Spiel. Sie haben aber auch...

  • Erndtebrück
  • 17.10.21
SZ
Yvonne Stötzel (rechts), die das 1:0 für Fortuna Freudenberg erzielte, setzte sich hier gegen eine Abwehrspielerin des Herforder SV 
Borussia Friedenstal durch.

Frauenfußball
Achtungserfolg für Sportfreunde-Frauen

Fußball-Regionalliga West Sportfr. Siegen - Bor. Mönchengladbach 1:1 (0:0) Der Zweitliga-Absteiger, der sich den direkten Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt hat, erwies sich für die Siegenerinnen als der erwartet harte Brocken. „Das ist eine sehr gute Mannschaft. Die Mönchengladbacherinnen wollen direkt wieder hoch, und so sind sie hier heute auch aufgetreten“, war SFS-Trainer Paul Müller sehr angetan, wie sein Team der Borussia die Stirn geboten hat. „Meine Mannschaft hat den Kampf sehr gut...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ

Fußball-Landesliga
SpVg Olpe bleibt Primus auf den Fersen

sila Olpe. Die SpVg Olpe bleibt dem Landesliga-Primus SC Obersprockhövel mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg über den SV Hüsten dicht auf den Fersen. Raphael Schwarzer brachte die 121 Zuschauer im Kreuzbergstadion bereits in der 15. Spielminute zum Jubeln, als er einen sehenswerten Pass von Jannik Buchen zum „goldenen“ Treffer nutzte. In der Folge bot sich den Hausherren gleich mehrmals die Chance, auf 2:0 zu stellen. Jannik Buchen, Thomas Rath und Simon Weber scheiterten bei ihren hochkarätigen...

  • 17.10.21
SZ

Fußball-Landesliga
Rot-Weiß Hünsborn "zu grün hinter den Ohren"

sila Menden. Nach dem überaus erfolgreichen Saisonstart drückt bei der Mannschaft von Timo Schlabach aktuell der Schuh. Die Kicker von Rot-Weiß Hünsborn blieben im dritten Spiel in Folge ohne Sieg, verloren beim BSV Menden am 8. Spieltag der Fußball-Landesliga vor 80 Zuschauern unglücklich mit 0:1 (0:0). „Auch heute wäre wieder mehr drin gewesen“, zeigte sich der Übungsleiter der Rot-Weißen am SZ-Telefon enttäuscht. In der 47. Spielminute agierten die Gäste beim Verteidigen eines Freistoßes...

  • Wenden
  • 17.10.21
SZ
Weißtals Offensivakteur Michael Kaiser (rechts), hier im Duell mit Drolshagens Emre Ünver, gehörte beim TSV zu den auffälligsten Spielern.

Fußball-Landesliga
Am "Henneberg" läuft es nicht für den TSV Weißtal

sila Gernsdorf. „Der TSV Weißtal verliert das Spiel nach einer kämpferischen Leistung unglücklich mit 0:1“, hallte es am Sonntagnachmittag nach Abpfiff des Landesliga-Duells zwischen dem TSV Weißtal und dem SC Drolshagen durch die Henneberg Arena in Gernsdorf. Stadionsprecher Carsten Schmidt fasste damit den allgemeinen Tenor, den es unter den 242 anwesenden Zuschauern gegeben haben dürfte, treffend zusammen. Der Fusionsverein aus Gernsdorf und Rudersdorf präsentierte sich über weite Strecken...

  • Wilnsdorf
  • 17.10.21
SZ
Die Erlösung! Are Wolzenburg (4. v. l.) streckt die Faust zum Himmel und bejubelt mit dem Birkelbacher Team seinen 3:1-Siegtreffer über die SG Bödefeld/Henne-Rartal.

Fußball-Bezirksliga 4
Sportfreunde Birkelbach lassen es krachen

SV Schmallenberg/Fredeburg - TuS Erndtebrück 2. 7:0 (4:0) „Da kann man verlieren, aber nicht in dieser Höhe. Ich kann Sven Engelke, Johannes Schmitt und Robin Entrup herausnehmen. Der Rest bekommt die Note mangelhaft“, rügte Erndtebrücks Reserve-Trainer Timm Schniegeler den größten Teil seiner Mannschaft nach der 0:7-Klatsche beim SV Schmallenberg/Fredeburg, der seine Tabellenführung nicht mit allzu großer Mühe verteidigen konnte. Wenn es aus Sicht der Elf vom Pulverwald etwas Positives gab,...

  • Erndtebrück
  • 17.10.21
SZ

Fußball-B-Kreisliga 2 Siegen-Wittgenstein
SV Eckmannshausen sorgt für Paukenschlag

TSV Weißtal 2. - VfB Banfe 2:1 (1:0) „Heute haben wir von unserem breiten, ausgeglichenen Kader profitiert, denn im Vergleich zur Vorwoche waren gleich acht Spieler nicht dabei“, berichtete Weißtals Trainer Andre Seither. „Gegen einen starken Gegner, der nicht nur robust war, sondern auch spielerische Elemente eingebracht hat, haben wir auf Grund unserer sehr guten 1. Halbzeit letztlich verdient gewonnen“, befand der TSV-Coach. Kevin Wacker (36.) und Max Schwunk (79.) schossen einen...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ

Fußball-B-Kreisliga 1 Siegen-Wittgenstein
SpVg Bürbach zeigt Moral, Hoffnung beim TuS Alchen

TSV Siegen - SV Gosenbach 1:0 (0:0) Christian Rödder entschied das Duell der Jugendkooperationspartner zu Gunsten des TSV (78.). Gosenbach spielte nach Platzverweisen gegen Sascha Richter (65. Rote Karte/grobes Foulspiel) und Marius Strunk (75. Gelb-rote Karte/Meckern) in Unterzahl. Bei den Gastgebern sah Mark Schneider kurz vor Schluss wegen Meckerns ebenfalls eine Ampelkarte (91.). „Es war ein chaotisches und zerfahrenes Spiel. Wir mussten viel Geduld haben und am Ende zittern, weil wir zu...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ
Der Deuzer Marc Schmidt (Zweiter v.l.) im Zweikampf mit Setzens Sven Jurzo (8) . Links schaut Setzens David Funkner (7) zu. Die Deuzer wahrten durch den 2:1-Sieg ihre „weiße Weste“.

A-Kreisliga Siegen-Wittgenstein
Giarruffo wahrt die blütenweiße Weste

SG Siegen-Giersberg - Fortuna Freudenberg 2. 3:0 (2:0) „Wir haben sehr gut gegen den Ball gearbeitet und kaum gegnerische Torchancen zugelassen – das war der Schlüssel zum Sieg“, freute sich Giersbergs Trainer Christoph Spies. Nach dem 1:0 von Stefan Feldmann (28.) sorgte Janik Zöller (45.) nach einer Freudenberger Ecke und schnellem Abwurf von Torwart Timo Schölzke für die Vorentscheidung. Das 3:0 war eine „A-Jugend-Coproduktion“, erzielt von Philipp Drössler (81.), der bereits das 1:0...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ
Gerlingens offensiver Außenverteidiger Ziyad Abdellaoui (rotes Trikot) setzte sich hier nach verbissenen Zweikämpfen gegen gleich zwei Wickeder Spieler durch und flankte von der Grundlinie.

Fußball-Westfalenliga
Sturm-„Aushilfe“ ebnet FSV Gerlingen den Weg

mk Gerlingen. Der der FSV Gerlingen hat den Abstand auf das nun extrem eng zusammengerückte Tabellenmittelfeld der Fußball-Westfalenliga verkürzt. Die Schwarz-Weißen holten mit dem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Westfalia Wickede  den zweiten „Dreier“ der Saison. Vor 150 Zuschauern am „Bieberg“ war der FSV in einem chancenarmen Spiel die bestimmende, aber oftmals wenig zielstrebige Mannschaft, die aufgrund des Plus an Spielanteilen und zweier herausgespielter Treffer durch Philipp Bredebach (38.) und...

  • Wenden
  • 17.10.21
SZ
Salchendorfs Angreifer Alexander Völkel (blaues Trikot) bereitete beim Gastspiel der Germania in Rothemühle das 0:1 durch Bayram Basyigit (im Hintergrund) mustergültig vor und erzielte das 0:3 nach einem schönen Solo selbst.

Fußball-Bezirksliga 5
SG Mudersbach/Brachbach gelingt Husarenstreich

SV Rothemühle - Germania Salchendorf 1:4 (0:2) Erhard Wirth, den alle nur „Ecki“ nennen, ist ein alter Fahrensmann in der heimischen Fußball-Szene, der zum SV Rothemühle gehört wie die Vereinsfarben rot und weiß. Nach dem Abpfiff der Partie zwischen „seinem“ SVR und Spitzenreiter Germania Salchendorf sprach der „Stadionsprecher“ via Mikro das aus, was viele Branchenkenner genauso sehen: „Wir haben heute den kommenden Bezirksliga-Meister hier oben gesehen“, sagte Wirth in Anspielung auf die...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ
Andreas Busik (hinten) durfte nach dem 0:3 gegen Rhynern (Foto) auch in Holzwickede von Beginn an ran und bereitete das 2:0 stark vor.

Sportfreunde zeigen anderes Gesicht
Mission "Reaktion" ist erfüllt

pm Holzwickede. Die Mission „Reaktion“ ist erfüllt. Eine Woche nach dem blutleeren Auftritt und dem 0:3 gegen Westfalia Rhynern nebst öffentlicher Standpauke des Trainers haben die Sportfreunde Siegen ein anderes Gesicht gezeigt und beim Holzwickeder SC mit 2:0 (1:0) gewonnen. „Das war hochverdient“, bilanzierte Coach Tobias Cramer, der genau jener Elf, die er zuvor angezählt hatte, von Beginn an das Vertrauen schenkte. „Wir haben überlegt, ob wir wechseln, aber so durften sich die Jungs...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ
Wichtiger Treffer: "Dosenöffner" Dawid Krieger (l.), 2:0-Schütze Jannes Hoffmann (2. v. l.) und Kohsuka Tsuda (r.) feiern mit Markus Pazurek dessen Kopfball zum vorentscheidenden 3:1.
12 Bilder

Kleiner Belgier spielt gegen Rheine groß auf
Kaan und Kyere nicht zu stoppen

pm Kaan-Marienborn. Die Verteidiger der Eintracht aus Rheine konnten dem neutralen Beobachter nur leidtun. Erst war es Joschka Brüggemann, dann Hannes Hesping und später Marvin Holtmann, doch egal wen Trainer Cihan Tasdelen in die Duelle mit Derrick Kyere schickte, jeder seiner Schützlinge wurde einfach stehen gelassen. Der belgische Flügelspieler des Fußball-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn blieb beim 5:2 (2:1)-Erfolg seiner Mannschaft zwar ohne eigenen Treffer, war aber an den ersten drei...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ
Simon Strakeljahn ersetzte Jonas Faulenbach wie erwartet als Spielmacher, blieb aber, wie die gesamte TuS-Offensive, blass.

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf
Offensive ist das große Sorgenkind

juka Rostock. Nächster Rückschlag für den Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf. Nach der schlimmen Verletzung und dem mutmaßlichen Saison-Aus für Jonas Faulenbach unterlagen die Siegerländer beim Aufsteiger HC Empor Rostock mit 20:25. Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen den Dessauß-Roßlauer HV offenbarte Ferndorf an der Ostsee große Offensivprobleme. In einem über weite Strecken zerfahrenen, von guten Defensivreihen sowie starken Torhütern geprägten Spiel war der TuS zwar keineswegs...

  • Siegen
  • 17.10.21
SZ

Fußball-Regionalliga Südwest
Der Höhenflug des TSV Steinbach Haiger geht weiter

sz Haiger. Wer hätte damit gerechnet? Nach einem durchwachsenen Saisonstart hatte TSV Steinbach Haiger nach drei Spielen gerade mal zwei magere Pünktchen auf dem Konto. Und jetzt, knapp acht Wochen später, haben die Mittelhessen die Tabellenführung in der Fußball-Regionalliga Südwest übernommen. Vor 1098 Zuschauern am Haarwasen in Haiger gewann die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour am Samstag das Hessen-Duell gegen den FSV Frankfurt mit 3:1 (2:0) und profitierte vom Patzer des bisherigen...

  • Haiger
  • 17.10.21
Robert Andersson dürfte insbesondere mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft hadern.

Handball-Zweitligist verliert in Rostock
TuS Ferndorf lässt zu viele Chancen liegen

juka Rostock. Nach dem ersten Saisonsieg gegen den Dessau-Roßlauer HV musste Handball-Zweitligist TuS Ferndorf wieder einen Rückschlag hinnehmen. Bei Aufsteiger Empor Rostock unterlag die Mannschaft von Robert Andersson mit 20:25 (10:13). In einem über weite Strecken zerfahrenen und von starken Defensivreihen geprägten Spiel zogen die Gastgeber von Beginn an vorne weg, konnten sich aber nie entscheidend absetzen. Beim TuS Ferndorf agierte Torhüter Tim-Dominik Hottgenroth nach seiner...

  • Siegen
  • 16.10.21
SZ
Die Ottfingerin Isabel Schneider setzt ihre Beachvolleyball-Karriere fort und nimmt die Olympischen Spiele 2024 in Paris ins Visier.

Beachvolleyball
Ottfingerin Isabel Schneider nimmt Paris 2024 in Angriff

rege Ottfingen. Auch wenn es für die Olympischen Spiele in Tokio nicht ganz gereicht hat, der Olympia-Traum lebt weiter! Lust, Motivation und der sportliche Ehrgeiz sind vorhanden – das einzige, was Isabel Schneider derzeit noch fehlt, ist die Spielpartnerin, mit der sie sich auf den Weg in Richtung Paris 2024 machen möchte. Die Beachvolleyballspielerin aus Ottfingen ist aber zuversichtlich, dass die „Damen-Wahl“ bis Anfang November entschieden ist. Während die zweite wichtige Entscheidung noch...

  • Wenden
  • 15.10.21
SZ

Darüber spricht die Kreisliga
"Ich sehe uns am Ende nicht ganz oben"

krup Deuz. Nach rund einem Viertel der Saison steht im Siegen-Wittgensteiner Kreisliga-Oberhaus allein der TuS Deuz noch mit einer blütenweißen Weste da: 8 Spiele, 8 Siege, 24 Punkte. Mit ihren vier Erfolgen bei Fortuna Freudenberg 2. (3:0), beim FC 08 Kreuztal (2:0), Germania Salchendorf 2. (3:0) und der SpVg Anzhausen/Flammersbach (6:2) führen die Schützlinge von Trainer Zorislav Jonjic nicht nur die Gesamt-Tabelle, sondern auch das Auswärts-Ranking an. Am Sonntag in Flammersbach kassierten...

  • Siegen
  • 15.10.21
SZ

Darüber spricht die Kreisliga
Rettungswagen gleich zwei Mal im Einsatz

krup Wilnsdorf. Dass gleich zwei Mal an einem Nachmittag der Rettungswagen auf ein und demselben Sportplatz vorfahren muss, ist (gottlob) nicht alltäglich. Am Sonntag musste der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf diese unliebsame Erfahrung machen, als sich zunächst im C-Liga-Spiel der 2. Mannschaft gegen die SG Wilden/Gilsbach (1:3) Christopher Neuser in einer der letzten Aktionen des Spiels einen dreifachen Jochbeinbruch zuzog. „Das war eine äußerst unglückliche Aktion, Chris ist mit seinem Kopf gegen...

  • Siegen
  • 15.10.21
Peinlicher Auftritt: Weil die eigenen Trikots in Rheine geblieben waren, musste die Eintracht im September des vergangenen Jahres in den blauen Käner Ausweichjerseys auflaufen. Acht Gegentore gab es von Daniel Waldrich (l.) und Co. noch oben drauf.

Nach Rheines Peinlich-Auftritt vor einem Jahr
Kaan erwartet andere Eintracht

pm Kaan-Marienborn. Das Bild, das Eintracht Rheine am 20. September 202 in Kaan-Marienborn abgab, hatte mit Oberliga-Fußball nichts zu tun. Die Münsterländer hatten seinerzeit die eigenen Trikots vergessen und wurden schließlich in den Käner Ausweichjerseys mit 8:1 „vermöbelt“. Bis zum Corona-bedingten Saison-Abbruch hatte Rheine die meisten Gegentore kassiert (28) und lag mit nur zwei Siegen in zehn Partien auf Rang 18. Ein Jahr später sieht die Gemengelage ganz anders aus. Rheine spielt...

  • Siegen
  • 15.10.21
SZ
Szenen wie diese wiederholen sich von Woche zu Woche: Die Gegner, hier Julian Franke vom ASC Dortmund (r.), sehen nur die Hacken des antrittsschnellen Derrick Kyere, der schon drei Tore in der noch jungen Oberliga-Saison erzielt hat.

Kaans Derrick Kyere startet durch
Der Kleinste ist einer der Größten

pm Kaan-Marienborn. Daniel Hammel, Markus Pazurek, Lars Bender – der 1. FC Kaan-Marienborn hat seinen Oberliga-Kader im Sommer mit einigen Namen verstärkt, die insbesondere den Beobachtern der Regionalliga West aus den vergangenen Jahren ein Begriff sein dürften und deren Verpflichtung ligaweit für Aufsehen sorgten. Mit dieser Erfahrung, so die Meinung vieler Trainer bei der Umfrage vor Saisonstart, würden die Kicker aus dem Breitenbachtal zu den heißen Aufstiegskandidaten zählen. Sechs Partien...

  • Siegen
  • 15.10.21
SZ
Die SG Siegen-Giersberg (hier Benjamin Rohleder/links im Zweikampf mit Albert Iberhysaj) feierte im Stadterby einen 2:0-Sieg gegen Grün-Weiß Siegen.

Edertal ringt Niederndorf ein 1:1 ab
TuS Deuz verteidigt "weiße Weste" in der A-Liga

Fußball-A-Kreisliga Siegen-Wittgenstein SG Laasphe/Niederlaasphe - Germania Salchendorf 2. 5:1 (0:0) Nachdem sich die Teams in der ersten Halbzeit neutralisiert und die Abwehrreihen nicht viel zugelassen hatten, drehten die Wittgensteiner in der zweiten Hälfte auf. „Wir haben in der Pause ein paar Dinge angesprochen, das hat offenbar gefruchtet, woraufhin wir die fünf Buden gemacht haben. Der Sieg war am Ende verdient, ist aber etwas zu hoch ausgefallen“, schilderte SG-Trainer Christian Ruppert...

  • Siegen
  • 14.10.21

Beiträge zu Sport aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.