Fußball-Regionalliga Südwest
1:2 in Kassel – "Ärgerlicher Rückschlag" für Steinbach

carlo Kassel. Einen „ärgerlichen Rückschlag“, so Christian März, im Kampf um die Top-Position in der Fußball-Regionalliga Südwest erlebte der TSV Steinbach Haiger (2.) im vierten Nachholspiel seit Jahresanfang. Das Team von Trainer Adrian Alipour musste sich beim Aufsteiger KSV Hessen Kassel (12.) mit 1:2 (1:1) geschlagen geben – und so die Tabellenführung nach nur drei Tagen wieder an den FSV Frankfurt abtreten.
Sagliks frühes Führungstor

Sagliks frühes Führungstor

Die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour geriet erneut früh ins Hintertreffen, musste einem Rückstand nachjagen: In der 15. Minute köpfte Kassels erfolgreichster Torschütze in dieser Saison, Mahir Saglik, die Gastgeber nach einer Ecke in Führung. Kurz zuvor hatte auf der anderen Seite Paul Stock die Chance zum 1:0 für die Steinbacher nicht nutzen können; ein Volleyschuss des Winter-Neuzugangs nach einer Flanke von Leon Heinze wurde gerade noch von der Kasseler Hintermannschaft abgeblockt.

Ausgleich durch Ilhan

  • Ein halbe Stunde dauerte es im Kasseler Auestadion, ehe Steinbach ausglich. Serhat Ilhan schob den Ball nach einer verlängerten Flanke zum 1:1 ein. Coach Alipour hatte diesmal Ilhan von Beginn an Stelle von Enis Bytyqi gebracht. Zudem musste der Übungsleiter auf zwei weiteren Postionen umbauen: Für Kapitän Benjamin Kirchhoff (Gelb-Sperre) rückte der wieder genesene David Haider Kamm Al-Azzawe in die Innenverteidigung. Die Lücke, die wegen der Corona-Quarantäne von Sören Eismann in der Doppel-„Sechs“ vor der Abwehr entstanden war, schloss März.

Noch vor der Pause vergab Sascha Marquet, als bislang zweitbester Torschütze (10 Treffer) der Liga nun von Saglik (11) verdrängt, nach einem März-Pass die Führung für die Gäste vom „Haarwasen“. Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff schlug dann jedoch Saglik zum zweiten Mal zu, erzielte das 2:1 für die Haushessen. In der 78. Minute köpfte Kamm Al-Azzawe einen Freistoß des eingewechselten Philipp Hanke über das Tor; in der 86. Minute parierte Kassels Schlussmann Maximilian Zunker einen Schuss von Ilhan.

Frankfurt liegt nach einem 1:0-Sieg gegen den Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof-Großaspach (17.) wieder drei Punkte vor Steinbach. Am Samstag (14 Uhr) treffen beide Teams am Bornheimer Hang aufeinander. Der SC Freiburg 2. (3.) kam mit einem torlosen Unentschieden nur zu einem Zähler beim „Schlusslicht“ Eintracht Stadtallendorf, hat nun zwei Punkte Rückstand auf Steinbach.

Der nächste Auftritt für das Alipour-Team ist das für Mittwoch (14 Uhr) geplante Nachholspiel gegen den VfB Stuttgart 2. (10.). Ob die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Herborn tatsächlich ausgetragen werden kann, ist aufgrund der Wetterprognose für die nächsten Tage jedoch fraglich.
Die Spielstatistik

KSV Hessen Kassel - TSV Steinbach Haiger 2:1 (1:1)

Aufstellung Haiger Steinbach: Paterok – Heinze, Kamm Al-Azzawe (86. Buckesfeld), Mihaljevic, Strujic – Bisanovic, März – Lahn (55. Bytyqi), Stock (63. Hanke), Marquet – Ilhan

Tore: 15. Saglik (15.), 1:1 Ilhan (34.), 2:1 Saglik (51.)

Zuschauer: keine zugelassen.

Autor:

Carsten Loos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen