Fußball-Regionalliga Südwest
TSV Steinbach Haiger verpatzt Einstand ins Jahr 2021

16Bilder

carlo Gießen. Fehlstart ins neue Jahr für den TSV Steinbach Haiger Der Fußball-Regionalligist verlor sein erstes Nachholspiel nach der dreiwöchigen Weihnachtspause mit 1:2 (0:2) beim bisherigen Tabellenvorletzten FC Gießen. Das Team vom „Haarwasen“ fiel damit im Klassement vom 2. auf den 3. Platz zurück. Immerhin, auch der bisherige Spitzenreiter SC Freiburg 2. (2.) verlor – mit 0:2 beim SSV Ulm (5.). Neuer Liga-Primus ist der FSV Frankfurt, der nach seinem 2:0-Erfolg gegen  Astoria Walldorf (21.) nun zwei Zähler Vorsprung auf das punktgleiche Duo Freiburg 2. und Steinbach hat. Frankfurt hat allerdings ein Spiel mehr ausgetragen als seine beiden Verfolger.

0:1-Rückstand schon in 3. Minute

Zwei individuellen Fehler in der 1. Halbzeit hätten seine Mannschaft auf die Verliererstraße gebracht bemängelte Adrian Alipour nach dem Abpfiff: „Dann rennst du diesem Rückstand hinterher.“ Schon in der 3. Minute geriet die Mannschaft des Steinbacher Trainers in Rückstand. Kapitän Benjamin Kirchhoff und Neuzugang Ivan Mihaljevic konnten außerhalb des Strafraums eine Kopfball-Verlängerung von Aykut Öztürk nicht verhindern – und Zeki Erkilinc traf zur frühen Führung. Unmittelbar vor der Pause das 2:0 für die Gastgeber: Steinbach bekam einen Einwurf nicht aus dem Strafraum heraus; Tim Korzuschek baute den Vorsprung  für die Mannschaft um  Ex-Profi Michael Fink aus,  der in der Weihnachtspause aus Hanau zurück nach Gießen geholt worden ist.

Gelb-Rote Karte für Trkulja

Das Alipour-Team kam mit Neuzugang Paul Stock für Christian März aus der Halbzeit. Steinbach spielte nun mit mehr Schwung als zuvor, doch wirklich zwingende Chancen blieben Mangelware. Der TSV konnte erst in Überzahl, eine Minute nach der Gelb-Roten Karte (79.) gegen den ehemaligen Steinbacher Nikola Trkulja, verkürzen – per Elfmeter durch Sascha Marquet (80.). Kapitän Kirchhoff war im Gießener Strafraum zu Boden gegangen. Mehr sprang für Steinbach nicht heraus.

Dienstag in Herborn auf Kunstrasen

Schon am Dienstag ist Steinbach wieder am Ball im Mammut-Programm von sieben Spielen in dreieinhalb Wochen bis zum Rückrunden-Beginn (6. Februar), dann ab 14 Uhr gegen den VfB Stuttgart 2. Der „Haarwasen“ in Haiger ist allerdings nach den jüngsten Schneefällen unter einer dicken Schicht der winterlichen Pracht versunken. Die Nachholpartie findet daher in Herborn, auf Kunstrasen, statt.

Die Spielstatistik

FC Gießen - TSV Steinbach Haiger 2:1 (2:0) - Aufstellung Steinbach Haiger: Paterok – Heinze (79. Ilhan), Kirchhoff, Mihaljevic, Strujic – Bisanovic, Eismann – Lahn (84. Hoffmann), März (46. Stock), Marquet – Bytyqi - Tore: 1:0 Erkilinc (3.), 2:0 Korzuschek (45.), 2:1 Marquet (80./Foulelfmeter) - Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte (77.) gegen Nikola Trkulja (FC Gießen) wegen wiederholten Foulspiels.

Autor:

Carsten Loos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen