SZ

Julian Mudersbach: Neuer Name in der christlichen Musikszene
Musik zum Wohlfühlen

Julian Mudersbach hat seine erste CD vorgelegt: "Let It Shine".
  • Julian Mudersbach hat seine erste CD vorgelegt: "Let It Shine".
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

juch - Julian Mudersbachs Lieder sind wie eine herzliche Umarmung und tun der Seele gut.
juch  Daaden. Julian Mudersbach ist ein junger Hobbymusiker aus Daaden, der vor Kurzem seine erste EP „Let It Shine“ mit insgesamt drei selbstgeschriebenen Stücken und einem Coversong veröffentlicht hat. Die Lieder sind eine Mischung aus moderner Popmusik und Worship in englischer sowie deutscher Sprache. Sie verleiten zum Mitsingen und versprühen sofort gute Laune.
Songs im Worship-StilJulian erzählt in seinen Songs von seiner Liebe zu Jesus. „Der christliche Glaube ist ein großer Teil meines Lebens, und das möchte ich auch in meinen Liedern zeigen“, sagt er im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Sein musikalisches Talent entdeckte Julian schon als Kind beim Gitarrenunterricht.

juch - Julian Mudersbachs Lieder sind wie eine herzliche Umarmung und tun der Seele gut.
juch  Daaden. Julian Mudersbach ist ein junger Hobbymusiker aus Daaden, der vor Kurzem seine erste EP „Let It Shine“ mit insgesamt drei selbstgeschriebenen Stücken und einem Coversong veröffentlicht hat. Die Lieder sind eine Mischung aus moderner Popmusik und Worship in englischer sowie deutscher Sprache. Sie verleiten zum Mitsingen und versprühen sofort gute Laune.

Songs im Worship-Stil

Julian erzählt in seinen Songs von seiner Liebe zu Jesus. „Der christliche Glaube ist ein großer Teil meines Lebens, und das möchte ich auch in meinen Liedern zeigen“, sagt er im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Sein musikalisches Talent entdeckte Julian schon als Kind beim Gitarrenunterricht. Nach einiger Zeit hat er auch mit dem Gesang begonnen und kam auf die Idee, eigene Songs zu schreiben. So sind in den letzten Jahren drei Lieder entstanden, die nun auf der EP zu hören sind.
„Mir war es ein großes Anliegen, die Songs und die gute Botschaft dahinter noch mehr zu verbreiten, deshalb habe ich mich dazu entschlossen, sie zu veröffentlichen“, so Julian. An den Aufnahmen war ein insgesamt sechsköpfiges Team von Musikern aus dem Bekannten- und Freundeskreis beteiligt. Die Songs wurden live aufgenommen und können aktuell auf allen gängigen Plattformen im Internet, wie z. B. Spotify, iTunes etc., gestreamt bzw. heruntergeladen werden. Auch als CD sind sie veröffentlicht, erzählt Julian (Kontakt über Facebook oder Instagram).

"Let It Shine" ist in Bibelschule auf Hawaii entstanden

„Let It Shine“, der Song, der der EP ihren Namen gibt, ist während Julian Mudersbachs Bibelschulzeit auf Hawaii 2019 entstanden. Im Lied geht es darum, dass Gott für das ganze Leid auf der Erde anklagt wird. Der Refrain stellt aber das Erlösungsangebot Gottes, Jesus Christus, als Gegenpol vor. „Sprich ein Wort“ beschreibt anhand von persönlichen Erfahrungen Gottes Reden zu den Menschen.

Musik verkündet die Frohe Botschaft 

In Zukunft wünscht er sich, mit seiner Musik noch bekannter zu werden. Er habe auf jeden Fall auch schon Ideen für neue Lieder. Er erhält auch Anfragen von anderen Musikern für eine Zusammenarbeit. Julian Mudersbach möchte sich dann aber vor allem auf deutsche Songs konzentrieren um gezielt die Menschen im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Die Worshiprichtung wolle er hingegen definitiv beibehalten. Bekannte Worship-Bands, wie z. B. Hillsong oder die Outbreakband, sieht er schließlich auch als inspirierende Vorbilder an, will aber seinen eigenen Stil finden.
Vorgenommen hat er sich auch, die Produktion professioneller zu machen. Eine Karriere als Berufsmusiker kann er sich jedoch aktuell nicht vorstellen. „Ich möchte lieber vorerst flexibel bleiben und nicht von dem Druck geprägt sein, regelmäßig neue Songs veröffentlichen zu müssen, um damit Geld zu verdienen“, sagt Julian, der derzeit Wirtschaftsingenieurwesen an der technischen Hochschule in Gießen studiert.
Zu wünschen ist ihm jedenfalls der Erfolg, denn seine aktuellen Lieder sind sehr vielversprechend und verdienen es absolut, von einem größeren Publikum gehört zu werden.  Julia Chojetzki

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen