160 Kündigungen bei Krämer

Gespräch zum 1. Mai stand unter schlechtem Stern

Daaden. Wenn die Betriebsräte Trauer tragen: Das traditionelle Treffen der Betriebs- und Personalräte der Verbandsgemeinde mit der Verwaltung war geprägt von der Hiobsbotschaft, die die Vertreter der Firma Krämer mitbrachten. Gestern erhielten alle 160 Mitarbeiter die Kündigungsschreiben. Die Firma steht bekanntlich im Insolvenzverfahren (die SZ berichtete).

Der Betriebsratsvorsitzende des Daadener Werkes, Helmut Haubrich, erklärte im SZ-Gespräch: »Wir haben heute alle die Kündigung bekommen. Das heißt aber nicht, dass wir alle auch sofort freigesetzt werden.« Denn noch liegen sowohl dem Herdorfer Tank- und Behälterbauwerk als auch der Daadener Krämer-Niederlassung (Presswerk) Aufträge vor, und die werden nach Angaben von Helmut Haubrich auch abgearbeitet. Die Prognosen für die beiden Werke fallen nach Haubrichs Einschätzung aber unterschiedlich aus: Während für das Daadener Werk die Hoffnung besteht, eine Nachfolgefirma aufbauen zu können, heißt die Parole in Herdorf laut IGM-Bevollmächtigtem Peter Althausen: »Bitten, beten, Kerzen aufstellen.« Stellungnahmen des Insolvenzverwalters oder der Geschäftsleitung waren gestern nicht mehr zu erhalten.

Abseits dieser Hiobsbotschaft erfüllte das gestrige Treffen in der Fischbach-Hütte seinen Zweck: »Kontaktpflege zwischen Verwaltung und Wirtschaft«, wie Bürgermeister Wolfgang Schneider formulierte. Schneider rief in seiner Ansprache zur Solidarität untereinander auf. Peter Althausen brach zudem eine Lanze für die Betriebsräte, die einen schweren Job zu erfüllen hätten. Angesichts der jüngsten Ereignisse bei der Firma Krämer sei es um so dringender geboten, Flagge zu zeigen und sich für die Ziele der Arbeitnehmer stark zu machen.

damo

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.