Daaden - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

SZ
Im Doppelhaushalt sind als größere Investitionen die Instandsetzungen von Straßendecken eingeplant. Die Erneuerung der Fahrbahn der Gemeindestraße Zur grünen Au steht in diesem Jahr auf dem Plan.
2 Bilder

Doppelhaushalt einstimmig verabschiedet
Schutzbach hat "gut gewirtschaftet"

rai Schutzbach. Was macht man mit 118 000 Euro im Sparstrumpf? Das Sümmchen kann aufgebracht werden, um den Etat ausgleichen. Oder das Geld fließt in eine Sondertilgung für einen Investitionskredit. Für Letzteres hat sich die Ortsgemeinde entschieden. Die Finanzierungsvariante beim Doppelhaushaltes 2021/22 erläuterte Pascal Weyand von der Verwaltung in Daaden. Im Vorjahr war ein Überschuss von 98 000 Euro erzielt worden. Die ursprüngliche Planung des Doppeletats 2019/20 sah für das Vorjahr ein...

  • Daaden
  • 23.06.21
Für jede verkaufte Fleischwurst wird ein Baum im Rahmen einer Baumpflanzaktion für die Wiederaufforstung auf dem Hahnenkopf gespendet. Das Bild zeigt (v. l.) Sabrina Schmidt, Dirk Schmidt, Matthias Grohs und Klaus Willwacher.

Ein Baum pro Kringel gepflanzt
Fleischwurst für den guten Zweck

rai Daaden. Einen Kringel Fleischwurst und einen kleinen Baum hält Metzgermeister Dirk Schmidt. Hinter ihm der kahle Hahnenkopf. Im Rahmen einer Baumpflanzaktion sollen dort Traubeneiche und Winterlinde gepflanzt werden: Für jede verkaufte Fleischwurst wird die Familie Schmidt einen Baum für die Wiederaufforstung spenden. Im Herbst wird mit Kitas und Grundschulen gepflanzt. Es ist ein trauriges Bild entlang des Weges von Daaden hoch zum Hahnenkopf: Meterhoch türmen sich Fichtenstämme. Löcher...

  • Daaden
  • 23.06.21
SZ
Seit dem gescheiterten Bebauungsplanverfahren ist amtlich: Der Hüttenweiher und die Wiese sind ökologisch wertvoll. Seitdem ist die Biotoppflege an der Erbengemeinschaft hängengeblieben. Daher fordert Michael Daub Unterstützung – fachlich und praktisch.

Erbengemeinschaft alleingelassen
Ein Weiher, ein Schmetterling und viel Ärger

damo Biersdorf. Eigentum verpflichtet, da lässt das Grundgesetz wenig Spielraum zur Interpretation. Aber was, wenn man sich sein Eigentum mit einem streng geschützten Schmetterling teilen muss? Verpflichtet dann auch der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling? Mit dieser Frage sieht sich eine Biersdorfer Erbengemeinschaft konfrontiert. Und bislang hat sie noch keine befriedigende Antwort auf die Frage gefunden, macht Michael Daub im Gespräch mit der SZ deutlich. Die Erbengemeinschaft ist im Besitz...

  • Daaden
  • 18.06.21
SZ
Mehr als 200 000 Euro muss die Stadt Daaden in den Neubau der Stützmauer an der Gerberstraße stecken.

Konzept für Schutzhütte erweitert
Waldkita nimmt neuen Anlauf

damo Daaden. Damit sollte auch die Untere Naturschutzbehörde einverstanden sein: Die Waldkita-Gruppe Daaden hat ein neues Konzept vorgelegt. Darin gelobt sie feierlich, weder einer Borstgraswiese noch einer Goldammer zu nahe zu kommen. Und auf Basis dieses Konzepts kann jetzt der Bebauungsplan für die Schutzhütte erneut in die Offenlage gehen. Haselhuhn kontra Wald-Kita Wie berichtet, zieht sich der Bau einer Kita-Hütte an einem der meist frequentierten Wanderwege des Daadener Landes wie...

  • Daaden
  • 17.06.21
An sonnigen Tagen brechen am Weitefelder Weiher alle Dämme. Sogar Wohnmobile aus Niedersachsen hat der Ortsbürgermeister dort schon gesehen.

Betretungsverbot am Weiher
Immer wieder Ärger in Weitefeld

damo Weitefeld. Der Zoff um den Weitefelder Weiher geht in die nächste Runde – und jetzt drohen der Ortsbürgermeister und der Biotopbetreuer mit verstärkten Kontrollen. Denn sowohl Karl-Heinz Keßler als auch Peter Weisenfeld sind es leid, dass sich immer mehr Menschen über das Bade- und Campingverbot am Weitefelder Weiher hinwegsetzen. Dabei handelt es sich beileibe nicht nur um Badende aus den Nachbargemeinden: „Die Leute kommen aus dem weiten Umkreis. Da waren auch schon zwei Wohnmobile aus...

  • Daaden
  • 17.06.21
18 Anlieger aus dem Bereich Jungental/Hahnenkopf haben sich gemeinsam einen Anwalt genommen: Sie sind nicht einverstanden mit dem Bebauungsplan der Stadt Daaden. Unser Foto zeigt sie auf der schmalen Fahrbahn der Straße „Jungental“.

„Erst gemacht und dann gedacht“
Streit ums Neubaugebiet Jungental

damo Daaden. Ganz oben am Waldrand, auf einer saftigen Wiese, steht ein Esel und lässt sich die warme Daadener Abendsonne aufs graue Fell scheinen. Dass sich hundert Meter entfernt gut 20 Nachbarn auf der Straße versammelt haben, scheint ihn nicht im Geringsten zu beeindrucken. Denn er ahnt nicht einmal, dass es auch um seinen Stall und um seine Weide geht: Die große Wiese im Bereich Jungental/Hahnenkopf soll zum Neubaugebiet werden. Und nach aktuellem Stand der Planung würde eine Straße mitten...

  • Daaden
  • 16.06.21
Das Essen für die Kita Wirbelwind wird künftig im Dorfgemeinschaftshaus zubereitet.

Wirbelwind hat zu wenig Platz
Kita-Essen aus dem Dorfgemeinschaftshaus

rai Derschen. Die Küche in der Kita Wirbelwind ist zu klein: Künftig wird das Essen für die Mädchen und Jungen in der Küche des Dorfgemeinschafthauses zubereitet. Unter Mitteilungen des Ortsbürgermeisters informierte Volker Wisser darüber bei der Sitzung des Ortsgemeinderates. Im Zuge des neuen Kita-Gesetzes hatte es eine Begehung der Einrichtung vom Gesundheitsamt gegeben. „Wir dürfen in der bisherigen Küche nicht mehr kochen“, informierte Wisser über das Ergebnis. Es geht rein um die Größe...

  • Daaden
  • 12.06.21
Für die Generalsanierung des Sportlerheims wurden 100 000 Euro eingestellt.

Defizitärer Doppelhaushalt verabschiedet
Derschen will in Infrastruktur investieren

rai Derschen. Idyllisch ist der Blick auf das Dorf mit Kühen und Kälbchen, Landschaft und blauem Himmel. Das pittoreske Motiv allein reicht nicht aus, um einen Ort attraktiv zu machen. Bedeutend ist nicht zuletzt die Infrastruktur – und darin will die Kommune weiterhin investieren. „Es widerstrebt mir, uns kaputt zu sparen, dann können wir gleich dicht machen“, sagte Ortsbürgermeister Volker Wisser bei der Beratung des defizitären und einstimmig angenommenen Doppeletats 2021/22. Dass die...

  • Daaden
  • 11.06.21
Die Rutschen im Freibad Daaden sind geöffnet, dürfen aber nur einzeln betreten und genutzt werden.
2 Bilder

Zutritt ausschließlich mit Saisonkarte
Freibad Daaden ab heute offen

sz Daaden. Spätestens Mainz hat am Dienstag mit der neuen Verordnung die Weichen gestellt: Heute beginnt im Daadener Freibad die Saison. Aber auch in diesem Jahr gilt gewissermaßen ein Corona-Betrieb. Heißt: Es gibt ausschließlich Saisonkarten, erhältlich im Rathaus. Und am Eingang zum Freibad ist wieder eine Ampel installiert, die anzeigt, ob noch nicht zu viele Badegäste gleichzeitig au dem Gelände sind. Die Obergrenze liegt wieder bei 300 Gästen. Das Saisonbillett hat einen persönlichen...

  • Daaden
  • 02.06.21
Unser Foto entstand im vergangenen Herbst. Inzwischen sind die Wegesondierungen auf dem Stegskopf auf der Zielgeraden. Vor allem auf den Testfeldern im Bereich des ehemaligen Sprengplatzes wurden aber sehr viele militärische Altlasten gefunden. Deshalb wurden dort auch die Seitenränder bis in die Tiefe sondiert.
2 Bilder

Gewehrgranaten entdeckt
Stegskopf: Scharfe Munition im Seitenstreifen

sz Emmerzhausen. Auf dem Stegskopf laufen derzeit noch Wegesondierungen der Randstreifen. Das teilt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in einem Pressebericht mit. Die Sondierung von 31 Testfeldern auf der Naturerbefläche ist abgeschlossen, heißt es darin. Der Prozess zur Wegefreigabe dauert an. Die Kampfmittelexperten hatten demnach aber bei der Sondierung vor allem in den Testfeldern im Bereich des ehemaligen Sprengplatzes deutlich mehr militärischen Metallschrott als auf anderen...

  • Daaden
  • 28.05.21
Wandern rund um Niederdreisbach und dabei regelmäßig die Gelegenheit zum Musikhören haben – das soll im „Paradiesdorf“ möglichst noch vor den Sommerferien möglich werden. In der Politik kommen die Pläne gut an.

Niederdreisbach
Musikalischer Rundweg kommt im Rat gut an

nb Niederdreisbach. Die Klänge für den kleinen Rundweg haben im Ortsgemeinderat Niederdreisbach guten Anklang gefunden. Wie die Siegener Zeitung berichtete, hatte Sigrid Schneider die Idee mit den QR-Codes, die Wanderer und Radfahrer mit dem Smartphone scannen können, um Musikstücke zu hören. Vermutlich im Juli soll mit „Walk & listen“ so weit sein. An die Vorstellung des Projekts am Dienstagabend hatte sich im Anschluss Ratsmitglied Henning Lapp „angehängt“. Seine Idee: Der musikalische...

  • Daaden
  • 28.05.21
Der Friedhof im Weitefelder Ortsteil Oberdreisbach soll erweitert werden. Dafür – und für ein generelles Konzept, stehen 200.000 Euro zu Verfügung.

Gemeinderat Weitefeld
Weiterer Schritt zum Friedhofskonzept

dach Weitefeld. Die Friedhofskonzeption läuft. Darüber informierte Ortsbürgemeister Karl-Heinz Keßler am Dienstagabend den Gemeinderat. Zuletzt sei der Friedhof Weitefeld von den Verbandsgemeindewerken vermessen worden. Außerdem wurden Belegungsdaten erfasst. Die Ruhestätte in Oberdreisbach war bereits in Augenschein genommen worden. Die gesammelten Daten gehen nun an das Planungsbüro Weiher (Freiburg). Das alles soll dann eben in eine Friedhofskonzeption münden, zu der ebenfalls eine...

  • Daaden
  • 28.05.21
SZ
Die Forderung des Mittelstands nach sofortiger Abschaffung der Vorschriften rund um das Thema Homeoffice und Testpflicht in Unternehmen findet in der Region kein positives Echo.

Kritik aus der Region an BVMW-Forderung
"Fernab jeglicher Realität": Klares Ja zum Homeoffice

mir Siegen/Daaden/Olpe. Große Freude am Donnerstag in Siegen und Umgebung, der zweite Tag in Folge mit einer Inzidenz unter 50. Alte Freiheiten winken, und das tägliche Arbeiten im Homeoffice ist gar nicht so wild, hat jungen Eltern sogar Vorteile gebracht. Unverhofft am Morgen diese Nachricht aus Berlin: Angesichts des Impffortschritts fordert der Mittelstand eine sofortige Abschaffung der Homeoffice- und Testvorschriften für Unternehmen. Der Geschäftsführer des Bundesverbands mittelständische...

  • Siegen
  • 28.05.21
SZ
Wandern rund um Niederdreisbach und dabei regelmäßig die Gelegenheit zum Musikhören haben – das soll im „Paradiesdorf“ möglichst noch vor den Sommerferien möglich werden.

Konzept für musikalischen Wanderweg-Plus vorgestellt
Der Weg ist das Konzert

nb Niederdreisbach. Da steckt Musik drin! Das können dir Niederdreisbacher demnächst über einen ihrer Rund-Wanderwege sagen. Denn der soll musikalisch aufgepeppt werden – das Motto „Walk & listen“ verrät es schon: Das Konzept ist keineswegs nur „für die Füße“, sondern auch für den Gehörgang. Die Idee kommt von Sigrid Schneider, die das Ganze am Dienstagabend im Ortsgemeinderat präsentiert hat. Und wie sie dann der SZ im Telefoninterview erzählt hat, ist es eines der schönen Dinge, die aus der...

  • Daaden
  • 26.05.21
Der dickste Batzen bei den Investitionen ist die Umgestaltung des Umfelds der Grundschule in der Ortsmitte: 1,8 Millionen Euro sollen hier verbuddelt werden.

Rat verabschiedet Doppelhaushalt
1,8 Millionen Euro für Areal rund um Grundschule Weitefeld

dach Weitefeld. Auf satten 210 Seiten ist der Doppelhaushalt für Weitefeld niedergeschrieben. Auf Heller und Pfennig ist dargelegt, wofür welches Geld in diesem und im kommenden Jahr ausgegeben werden soll. Der Gemeinderat hat das „Werk“ am Dienstagabend in einer Online-Sitzung einstimmig goutiert. Bei beiden Haushaltsjahren steht unterm Strich ein Minus. 2021 sind es im Ergebnisetat 224.000 Euro, 2022 dann 26.000 Euro. Das ist man in Weitefeld eher nicht gewohnt: Die Pro-Kopf-Verschuldung...

  • Daaden
  • 26.05.21
In Daaden sollen auf den Dächern der städtischen Gebäude möglichst viele Photovoltaik-Anlagen entstehen.

Photovoltaik auf städtischen Dächern
Daaden will Beitrag zum Klimaschutz leisten

damo Daaden. Viel deutlicher hätte Rainer Gerhardus im Stadtrat Daaden nicht werden können: „Wir alle stehen in der Pflicht, beim Klimaschutz alles zu tun, was möglich ist. Auch wenn es nicht jeder wahrhaben will: Wir stehen kurz vor der Katastrophe“, mahnte der Sozialdemokrat. Um vor Ort einen Beitrag leisten zu können, soll die Stadt alle Dächer ihrer Immobilien untersuchen: Lassen sich dort Photovoltaikanlagen betreiben? Das hat die SPD beantragt. Eine erste Voruntersuchung des Bauamts...

  • Daaden
  • 23.05.21
Ulrich Meyer (l.), Volker Rosenkranz und Marco Strunk (r., Volksbank Daaden) präsentierten die neue Ausgabe der „Daadetaler Geschichtsbriefe“.

Neuste Ausgabe der "Daadetaler Geschichtsbriefe"
Spannendes Tagebuch einer Haustür

nb Daaden. Viel hat sie zu erzählen, die schmucke Haustür am Kirchplatz Nummer 3 in Daaden. Von schrecklichen Kriegswirren und davon, wie die Pest im Jahr 1633 Einzug hielt. Aber auch Schönes konnte sie natürlich von ihrem „Stammsitz“ – „Pauscherts Haus“ – beobachten und hören: die spielenden Kinder oder den Klang der neuen Glocke, die 1659 ihren Platz im Kirchturm fand. „Das Tagebuch einer alten Haustüre“ findet sich in der aktuellen Ausgabe der „Daadetaler Geschichtsbriefe“, die auf 60 Seiten...

  • Daaden
  • 21.05.21
SZ
Auch in der Corona-Pandemie floss ordentlich Geld in die Daadener Haushaltskasse.

Solider Haushaltsplan trotz Pandemie
Daaden steuert sicher durch die Krise

damo Daaden. Schaut man nur auf die Finanzen, dann haben die Daadener das erste Jahr im Zeichen des Coronavirus erstaunlich gut weggesteckt. Am Ende des Pandemiejahrs 2020 hat die Gemeinde reichlich Geld aufs Sparbuch geschaufelt, und auch für das laufende Jahr sind im Haushaltsplan praktisch keine Einbrüche zu erkennen. Aber: Geld allein macht nicht glücklich – auch die größte Stadt im Daadetal ächzt unter der Pandemie. „Auch hier hat es Tote gegeben“, rief SPD-Sprecher Rainer Gerhardus jetzt...

  • Daaden
  • 20.05.21
Das Freibad in Daaden wird den Juni über geschlossen bleiben. Die Öffnung ist erst Anfang Juli geplant.

Öffnung Anfang Juni geplant
Freibadfans brauchen nicht mehr viel Geduld

damo Daaden. Das Daadener Freibad soll Anfang Juni öffnen – vorausgesetzt, dass die Pandemie das zulässt. Das hat der Stadtrat Daaden am Dienstagabend beschlossen und zugleich mit einem Appell ans gesamte AK-Land verbunden: „Alle Personen im Kreisgebiet müssen sich bewusst machen, dass sie durch ihr Verhalten zu Infektionstreibern werden können und damit dazu beitragen können, dass kreisweit wieder Grundrechte eingeschränkt werden müssen“, heißt es in der Sitzungsvorlage. Denn klar ist: Nur...

  • Daaden
  • 19.05.21
SZ
SZ-Redakteur Daniel Montanus.

KOMMENTAR
Völlig überzogen

Ich hätte nie geglaubt, dass ich mal einen Kommentar schreiben würde, weil mir Naturschutz-Maßnahmen zu weit gehen. Schließlich halte ich den Klimawandel für die größte Herausforderung unserer Zeit, kann Schottergärten nicht leiden und finde den Flächenkonsum der Menschen oft schlichtweg anmaßend. Aber jetzt kann ich nicht anders. Wenn einer Borstgraswiese mehr Bedeutung beigemessen wird als einem Waldkindergarten, dann läuft was falsch. Den Daadenern geht es nur darum, eine hölzerne...

  • Daaden
  • 19.05.21
SZ
Die Waldgruppe der Kita Daaden wartet noch immer auf ihre Schutzhütte: Der Weg zum Baurecht ist erstaunlich zäh.

Schutzhütte für Wald-Kita lässt auf sich warten
Haselhuhn kontra Wald-Kita

damo Daaden. „Manchmal habe ich im Laufe dieses Bebauungsplanverfahrens das Gefühl, dass wir hier ein Atomkraftwerk bauen wollen. Dabei geht’s doch nur um eine Blockhütte“: Klar, im SZ-Gespräch überspitzt der Daadener Stadtbürgermeister Walter Strunk die Situation – aber glücklich ist im Daadener Rat wohl niemand mit dem Bebauungsplan für den Waldkindergarten. Unglaublich zäh schleppt sich das Verfahren dahin – und noch immer wartet die Wald-Gruppe der Kommunalen Kita darauf, dass endlich die...

  • Daaden
  • 19.05.21
SZ
Blick auf das Gewerbegebiet Derschen: Die Erweiterung soll nun in Bauabschnitten angepackt werden. Für den ersten Teilbereich hat der Ortsgemeinderat den Startschuss gegeben.

Derschener Gewerbegebiet wird erweitert
Endlich Platz für Firmen

rai Derschen. Es ist ein Dilemma: Firmen fragen nach freien Flächen im Gewerbegebiet, aber die Ortsgemeinde Derschen hat nicht einen Quadratzentimeter in der Hinterhand. In der Schublade hat sie jedoch einen genehmigten Bebauungsplan für die Erweiterung des Gewerbegebiets. Das zehn Jahre alte Papier wurde nun herausgeholt, um mit einer „kleinen Lösung“ zügig weitere Flächen zu schaffen. Erst in diesen Tagen gab es eine Anfrage für eine Gewerbefläche, wie bei der Sitzung des Ortsgemeinderates am...

  • Daaden
  • 05.05.21

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.