Auch dem »Paradies« geht der Nachwuchs aus

Stark rückläufige Kinderzahlen in Niederdreisbach/Fortwirtschaftsplan beschlossen

AUR Niederdreisbach. Von einem Überschuss von 969 Euro geht der Forstwirtschaftsplan 2005 für den 62 Hektar großen Gemeindewald aus, den der Ortsgemeinderat am Mittwoch bei einer Enthaltung einstimmig verabschiedete. Revierförster Frank Schneider, der das Zahlenwerk erläuterte, sprach die ungünstige Ertragssituation der Forstwirtschaft an. Bei den Erlösen sei man bei »den Weltmarktpreisen angekommen«. Dazu sei der Altersaufbau der Bestände im Gemeindewald schlecht, weil Naturkatastrophen ihre Spuren hinterlassen hätten.

Der Plan sieht eine Gesamt-Holzernte von 320 Festmetern (fm) vor; 200 fm schwaches Fichtenholz sollen mittels Vollernter durch Käufer eingeschlagen werden. Weitere 95 fm Fichten verschiedener Stärke und 25 fm Esche aus jungen Beständen sind zum motormanuellen Einschlag durch Unternehmer vorgesehen.

Der erwartete Verkaufserlös von zusammen 9503 Euro wird durch 3694 Euro Aufarbeitungskosten durch den Unternehmereinsatz geschmälert. Vom Land erwartet die Ortsgemeinde Fördermittel von 360 Euro für Wiederaufforstung. 1028 Euro sollen für die Jungbestandspflege und Anlegung von Rückeschneisen aufgewendet werden. Mit den Zahlungen an das Land für den Revierdienst (3100 Euro), den Lohnnebenkosten (500 Euro), Waldbrandversicherung (250 Euro) und Grundbesitzabgaben (160 Euro) summieren sich die Ausgaben auf 5038 Euro.

Zu Beginn der voraussichtlich letzten Ratssitzung in diesem Jahr hatte Ortsbürgermeister Rudolf Ermert ein ganzes Paket von Mitteilungen parat. Mit einer Tischvorlage informierte er die Ratsmitglieder über den derzeitigen Stand und die Entwicklung der Schülerzahlen und die Belegung von Kindergartenplätzen in den nächsten drei Jahren. Während Niederdreisbach derzeit noch 40 Kinder (drei Jahrgänge) im kirchlichen Kindergarten in Biersdorf hat, verringert sich diese Zahl bis 2007 auf 21. Noch drastischer gehen die Grundschülerzahlen zurück. Hat das »Paradies-Dorf« mit seinen 1002 Einwohnern derzeit noch 15 Erstklässler, sinkt deren Zahl bis 2010 auf gerade fünf.

Interessant ist auch die Zusammensetzung der Einwohner nach der Altersstruktur nach dem Stand vom 30. Juni 2004. Von den 1002 Niederdreisbachern gehören 246 zu den Altersgruppen 60 bis 99 Jahre, während 756 zu den »Jüngeren« (bis 59 Jahre) zählen .

Die diesjährige Haussammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat das stolze Ergebnis von 631,20 Euro erbracht. Ermert dankte den Spendern und den sieben Sammlern für ihren freiwilligen Dienst. Das weihnachtliche Singen und Musizieren am Dorfbrunnen findet in diesem Jahr am Samstag, 18. Dezember, um 17 Uhr statt. Dabei wirken die beiden Chöre, die Niederdreisbacher Musikanten, der Sportverein und die Feuerwehr mit.

Die marode Bogenbrücke über die Daade im Verlauf der Kreisstraße war Gegenstand eines Ortstermine am 13. Oktober, an der Vertreter des rheinland-pfälzischen Verkehrsministeriums, der Kreisverwaltung und der Westerwaldbahn teilgenommen haben. Die Entscheidung des Kreis über einen Neubau im nächsten Jahr habe – so Ermert – im November fallen sollen. Bis dato sei ihm jedoch noch nichts über den Ausgang der Beratung mitgeteilt worden.

Schäden im Dorfgemeinschaftshaus

Von der Einbruchsserie im Daadener Land zwischen dem 3. und 6. Dezember – die SZ berichtete – war auch die Ortsgemeinde betroffen. Neben dem Kindergarten ist auch das Dorfgemeinschaftshaus von den Einbrechern heimgesucht worden. Die Schäden durch das Aufbrechen von Türen und Schränken seien bedeutend höher als der Verlust der entwendeten Sachen. Die Schäden belaufen sich auf rund 2500 Euro, sagte Ermert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen