Bauckhage servierte Knautz eine dicke Kröte

Deutliche Kritik am Daadener Ortsbürgermeister

damo Daaden. Ob Ortsbürgermeister Günter Knautz das Weihnachtsessen nach der Ratssitzung noch geschmeckt hat? Immerhin musste er zuvor eine Kröte schlucken, die ihm Hans-Artur Bauckhage mit Hingabe kredenzt hat – und dem Staatsminister, derzeit ständig im Vermittlungsausschuss tätig, stand gestern Abend der Sinn offenbar nicht nach Vermittlung. Die Kritik entzündete sich am Nachtragshaushalt – und zwar quer durch die Fraktionen. Während die übrigen Redner aber global kritisierten, nahm Bauckhage den Ortsbürgermeister persönlich ins Visier.

Im Nachtragshaushalt fällt vor allem ins Auge, dass die Bauhofkosten deutlich in die Höhe geschnellt sind. So musste der vorgesehene Ansatz im Laufe des Jahres um 53000 Euro nach oben korrigiert werden. In Zeiten knapper Kassen und ständiger Diskussionen um den Bauhof keine Kleinigkeit, wie dann auch SPD-Fraktionssprecher Walter Strunk monierte: »Das ist ein kräftiger Batzen – die SPD hat sich zwar für den Bauhof ausgesprochen, die Kosten dürfen aber nicht weiter steigen.«

Den Bauhof von jedem Vorwurf freisprechen wollte Daniel Imhäuser, Sprecher der CDU-Fraktion. Die gestiegenen Kosten seien schließlich auch auf Mehrleistungen zurückzuführen. Und während Gisbert Weber (FDP) noch mangelnde Transparenz bei den gestiegenen Bauhofkosten beklagte, nannte Bauckhage aus seiner Sicht Ross und Reiter: »Wer hat denn die zusätzlichen Leistungen bestellt? Sie, Herr Bürgermeister! Es hat einen bitteren Beigeschmack, wenn uns hier im Rat nur die Zahlen nachträglich auf den Tisch gelegt werden – nach dem Motto: Vogel, friss oder stirb!«

Im Gespräch mit der SZ kritisierte der Mainzer Wirtschaftsminister, dass vor allem bei der Friedhofs- und Grünflächenpflege zusätzliche Aufträge an den Bauhof gegangen seien, auf die man angesichts Daadens angespannter Haushaltslage besser verzichtet hätte. Auch die Treppe zum Baugebiet Mühlenberg wertete Bauckhage nicht als dringende und damit unabweisbare Leistung. Für die Grünarbeiten am Biersdorfer Sportplatz fehlt Bauckhage ebenfalls das Verständnis.

Sein Fraktionskollege Gisbert Weber schlug in die gleiche Kerbe: »Es kann nicht so sein, dass wir am Ende des Jahres vor vollendeten Tatsachen stehen – wir müssen jeden Posten kritisch unter die Lupe nehmen.« Gleiches kündete Walter Strunk für die Sozialdemokraten an; auch ihm war anzumerken, dass er sich mit dem positiven Votum zum Nachtragshaushalt schwer tat.

Weil da, wo Schatten ist, auch Licht sein muss: Zumindest das Ansteigen der Gewerbesteuereinnahmen bewertete der Rat positiv. Daniel Imhäuser wertete das ebenso als Indikator für einen Aufwärtstrend im Gewerbe wie Walter Strunk. Ob das allein aber gereicht hat, den unangenehmen Nachgeschmack der Bauckhage-Kröte bis zum Weihnachtsessen nach der Sitzung zu übertünchen, wird nur Günter Knautz wissen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen