Emmerzhausen steht bald ohne Ortsbürgermeister da
Bewerber ist abgesprungen

Dieses Bild wird’s künftig nicht mehr geben: Heinz Dücker hat gestern zum letzten Mal eine Sitzung des Gemeinderats Emmerzhausen geleitet. Die Lücke wird vorerst Beigeordneter Marc Rosenkranz schließen.  Foto: damo
  • Dieses Bild wird’s künftig nicht mehr geben: Heinz Dücker hat gestern zum letzten Mal eine Sitzung des Gemeinderats Emmerzhausen geleitet. Die Lücke wird vorerst Beigeordneter Marc Rosenkranz schließen. Foto: damo
  • hochgeladen von Daniel Montanus (Redakteur)

damo Emmerzhausen. Da hat die Tagesordnung deutlich mehr versprochen, als sie gehalten hat: Unter TOP 9 hätte der Ortsgemeinderat gestern Abend eigentlich einen neuen Ortsbürgermeister wählen sollen. Und hätte die Tagesordnung Recht behalten, dann wäre der neue Ortschef auch gleich vereidigt, ernannt und in sein Amt worden. Aber nichts von alledem ist tatsächlich geschehen – weil schlicht und ergreifend niemand da war, den der Rat hätte wählen können.

Dabei hatte es in der vergangenen Woche so ausgesehen, als hätte sich in letzter Sekunde doch noch jemand gefunden, der die Nachfolge von Heinz Dücker antreten will. Aber: Der Interessent ist abgesprungen. Mit diesen Worten erklärte der Noch-Ortsbürgermeister gestern Abend im Rat, was ohnehin zu diesem Zeitpunkt schon ersichtlich war – denn nicht nur der Bewerber fehlte, sondern auch die üblichen Utensilien wie eine Wahlkabine und ein Wahlurne.

Der Absage vorausgegangen war ein langes Gespräch mit dem noch amtierenden Ortsbürgermeister sowie den beiden Beigeordneten Marc Rosenkranz und Volker Schüler. Das Trio hatte dem Interessenten verdeutlicht, welche Aufgaben anstehen, welche Pflichten auf ihn zukommen und welche Termine wahrgenommen werden müssen. Und nach zwei Tagen Bedenkzeit hat der Beinahe-Kandidat dann seine Bewerbung zurückgezogen.

Damit bleibt Heinz Dücker kommissarisch im Amt – aber nur noch ein paar Tage. Denn Dücker hatte nie einen Zweifel daran gelassen, dass er maximal bis Ende des Jahres als Interimslösung zur Verfügung stehen würde. Und folgerichtig hat er gestern im Gemeinderat offiziell seine Entlassung aus dem Ehrenbeamten-Verhältnis beantragt, die ab dem 1. Januar greifen wird.

Das bedeutet: Die Gemeinde startet ohne Ortsbürgermeister ins neue Jahr. Wohl aber mit einem Ersten Beigeordneten, der dann die Vertretung übernehmen wird: mit Marc Rosenkranz, der nicht nur aufgrund seines beruflichen Backgrounds, sondern auch wegen seines Rückhalts im Ort sicher einen guten Job machen wird.

Aber auch er will – Stand heute – keine Dauerlösung an der Gemeindespitze sein. Und so wird die Suche am Fuße des Stegskopfs weitergehen.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen